Sie sind hier: Home > Gesundheit > Drogerie >

Schutz und Haarpflege: Das sind die besten Haartrockner

Die besten Haartrockner  

Diese Geräte schützen das Haar beim Trocknen

27.01.2020, 09:06 Uhr | t-online.de

Haartrockner sind für das tägliche Haarstyling unentbehrlich. Ein guter Haartrockner sollte das Haar jedoch nicht nur schnell, sondern vor allem schonend trocknen. Funktionen wie ThermoProtect, Infrarot- oder Ionen-Technologien sind nötig, um das Haar nicht zu schädigen. Wir haben recherchiert und stellen Haartrockner für unterschiedliche Ansprüche vor.

Für glänzende Haare sind nicht nur die richtigen Haarpflegeprodukte notwendig. Die richtige Haarpflege beginnt bereits bei der Wahl des Haartrockners, denn falsches Föhnen kann die Haare schädigen. Ob zum Trocknen oder zum professionellen Styling: Der Föhn ist der perfekte Begleiter für die tägliche Haarpflege. 

Das sind die besten Haartrockner

Die Haartrockner sind so unterschiedlich wie die Bedürfnisse seiner Benutzer. Bevor Sie sich für einen Föhn entscheiden, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wofür und wie oft Sie Ihren neuen Haartrockner benutzen wollen. Wir stellen Ihnen acht Modelle vor:

Der Preis-Leistungs-Sieger: Remington D3190 Ionen-Haartrockner

Der Motor dieses Föhns hat mit 2.200 Watt eine sehr hohe Leistung. Die drei Temperatur- und zwei Gebläsestufen trocknen das Haar schnell und schonend. Die Einstellungsmöglichkeiten ermöglichen außerdem die individuelle Anpassung an verschiedene Haartypen.

Der Remington-Haartrockner verfügt über eine Abkühlstufe. Diese dient der Fixierung des fertigen Stylings. Für ein professionelles Styling sind dem Haartrockner ein Diffusor und eine Stylingdüse beigelegt. Ein schonendes Styling gelingt zum einen durch die Ionen-Funktion und zum anderen durch die Kaltlufttaste. Ein Keramik-Ionen-Ring im Inneren des Haartrockners sorgt für eine Wärmeverteilung und die zusätzliche Pflege.

Der Allround-Haartrockner: Braun Satin Hair 7 SensoDryer

Der Ionen-Haartrockner arbeitet mit gleichmäßig verteilter Infrarotwärme, die die Haare nicht austrocknet. Ion-Tec macht die Haare weich, glatt und verleiht ihnen Glanz. Zwei Gebläse- und drei Temperaturstufen sowie eine Kältetaste helfen dabei, das Haar je nach Bedürfnis richtig zu trocknen.

Während des Trocknens verbessert der Braun Satin Hair 7 sogar den Feuchtigkeitsgehalt des Haares. Der Satin-Protect-Überhitzungsschutz kann zugeschaltet werden und hält die Lufttemperatur konstant auf 70° C, um Hitzeschäden im Haar zu vermeiden. Der DC-Motor hat 2.200 Watt.

Beschützer der Haare: Philips Dry Care Prestige Haartrockner

Der stylische Föhn wird durch seine eleganten Farben Weiß und Roségold zum Hingucker in Ihrem Badezimmer. Der 2.300-Watt-Motor macht den Haartrockner sehr leistungsstark. Außerdem verfügt er über zwei Gebläse- und vier Temperaturstufen, die man unabhängig voneinander einstellen kann. Eine extra Gebläsestufe für kalte Luft ist ebenfalls vorhanden.

Die MoistureProtect-Technologie schützt das Haar vor dem Austrocknen: Durch Infrarotwärme wird das Haar von innen heraus getrocknet, gleichzeitig prüft der Hitzesensor die Haartemperatur beim Föhnen und reduziert die Hitze automatisch, wenn das Haar zu trocken wird. Die ThermoProtect-Funktion optimiert die Trocknungstemperatur ebenfalls und verhindert so die mögliche Überhitzung des Gerätes.

Um Hitzeschäden vorzubeugen, kann die automatische Temperatur-Kontrolle zugeschaltet werden. Der Philips Moisture Protect wird mit einem Diffusor und einer Zentrierdüse geliefert.

Föhnen zum Luxus-Preis: Dyson Supersonic Haartrockner

Wie ein gewöhnlicher Föhn sieht der Dyson Supersonic Haartrockner nicht aus. Bei dem futuristischen Modell sitzt der 1.600-Watt-Motor im Griff, was ein deutlich einfacheres Handling mit sich bringt. Dort sorgt er für drei Gebläsestufen – schnelles und normales Trocknen und Stylen. Dazu gibt es vier Temperatureinstellungen von 100° C, 80° C, 60° C und den Kältemodus von 28° C. Negative Ionen sollen helfen, die statische Aufladung der Haare zu verhindern.

Besonders innovativ sind die drei Aufsätze, die mittels einer magnetischen Halterung leicht aufgesetzt werden können. Dank der Cool-Touch-Technik bleibt die Oberfläche der Aufsätze immer kühl. Mit der Smoothing-Düse wird das Haar mit einem weiten, weichen Luftstrom sanft getrocknet. Die dünne Stylingdüse bringt den Luftstrom deutlich präziser an das Haar, der Diffusor wiederum definiert die Locken besonders sanft, sodass sie nicht fusselig werden. 

Mit 470 Gramm ist der Ionen-Haartrockner sehr leicht und durch die Lage der Knöpfe auf der Rückseite ist der Föhn für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen bedienbar.

Für dicke Haare: Grundig Ionic-Haartrockner HD 9880

Tatsächlich kann ein Föhn mit Ionen-Funktion fliegende Haare bändigen und lässt sie auch gesünder und glänzender aussehen. Mit dem 2.200 Watt starken AC-Motor hat der Haartrockner von Grundig viel Leistung und ist auch für längeres Föhnen bei dicken, langen Haaren gut geeignet.

Seine Besonderheit sind die fünf Temperaturstufen. Dazu kommen fünf Luftstromstärken und eine echte Kaltstufe. Das keramikbeschichtete Düsengitter soll für gleichmäßige Wärmeverteilung sorgen und die Haare vor dem Austrocknen schützen. Ein Heat-Control-Sensor misst die Temperatur am Haar und wählt die optimale Hitze für schonendes Haartrocknen.

Die manuellen Einstellungen werden auf dem Display im Griff übersichtlich dargestellt. Das 1,8 Meter lange Kabel sorgt für ausreichend Bewegungsfreiheit beim Föhnen.

Trocknen im Turbogang: Babyliss Pro Express Haartrockner

Im Babyliss Pro Express 6614 E steckt ein professioneller AC-Hochleistungsmotor, der Luftgeschwindigkeiten bis zu 120 Kilometern pro Stunde verspricht. Damit soll das Haar in kurzer Zeit effektiv und schonend getrocknet werden. Über die Ioni-Ceramic-Funktion werden auch bei diesem Gerät Ionen freigesetzt, die über einen Keramikring gleichmäßig mit der Hitze im Haar verteilt werden.

Abhängig von Haardicke, Haarlänge und Haarstruktur kann zwischen drei Temperatur- und zwei Luftstromstufen gewählt werden. Mit der Kaltluftstufe wird am Ende die Frisur fixiert. Für ein optimales Ergebnis gibt Babyliss zwei unterschiedliche lange Zentrierdüsen – sieben und neun Zentimeter – mit. Das Gerät ist mit 750 Gramm inklusive des extralangen Kabels nicht allzu schwer.

Der Stromsparende: Wella Föhn Sahira Anti-Static 

ANZEIGE
  • 3 Temperatur-/2 Gebläsestufen
  • Ionen-Funktion
  • 1600 Watt
  • Kabellänge 2,8m

Dank der Antistatik-Funktion eignet sich dieser Haartrockner perfekt für ein geschmeidiges Styling. Die Soft-Touch-Beschichtung am Griff sorgt für angenehmen Grip in der Hand.

Standard sind die drei Gebläse- und drei Temperaturstufen, und auch eine Kaltstufe ist vorhanden. Im Lieferumfang ist eine Stylingdüse inbegriffen. Das Kabel ist lang, sodass man ausreichend Bewegungsspielraum hat.

Der ideale Reisebegleiter: Beurer HC 25 Haartrockner

ANZEIGE
  • 2 Temperatur- und Gebläsestufen
  • Spannungsumschaltung: 110-120/220-240V
  • mit Klappgriff
  • Diffusor separat erhältlich
  • 1600 Watt

Die meisten Haartrockner im Hotel sind nicht wirklich zufriedenstellend. Wer oft unterwegs ist und auch im Sportstudio oder auf Reisen beim Föhnen auf der sicheren Seite sein möchte, für den ist der Beurer HC 25 Föhn ein idealer Begleiter. Das Gerät bietet fast alle Vorteile eines normalen Föhns, ist aber dank des klappbaren Griffs besonders platzsparend und wiegt nur 450 Gramm.

Er verfügt über ein leistungsstarken 1.600-Watt-Motor, der nach Bedarf auch auf 1.200 Watt Leistung umgestellt und auf ausländische Spannungsverhältnisse angepasst werden kann. Zwei Heiz- und Gebläsestärken und eine Kaltstufe sind ebenfalls vorhanden. Nicht einmal auf die Ionenfunktion und eine schmale Stylingdüse muss man auf Reisen verzichten.

Vorteil: Der Haartrockner ist recht leise. Die Temperatur- und Wärmestufen sind bei diesem Haartrockner nicht getrennt regelbar.

Worauf Sie vor dem Kauf eines Haartrockners achten sollten

Egal, wie gut der Föhn ist: Viel Hitze ist für die Haare auf Dauer eine Strapaze. Deshalb sollte ein Föhn die Haare möglichst schonend trocknen. Friseure raten zu wenig Hitze (60–75° C), aber viel Gebläse, um Haare schnell und trotzdem schonend zu trocknen. Verschiedene Temperatur- und Gebläsestufen sind bei einem Haartrockner also wichtig. Feines Haar wird bei zu starkem Gebläse aber zu stark durcheinander gewirbelt.

Diffusor-Aufsätze sind bei Locken angesagt: Sie verteilen die heiße Luft auf eine größere Fläche, sodass die Haare weniger durchgepustet werden. Natürliche Locken und Wellen kommen so besser zur Geltung. Sollen die Haare jedoch glatt geföhnt werden, lässt sich das Ergebnis mit einem Föhn mit Kaltlufttaste fixieren.

Wenn nach dem Föhnen die Haare zu Berge stehen, liegt das an der elektrostatischen Aufladung der Haare, die besonders bei trockener Luft vorkommt. Hier kommt die Ionen-Technologie ins Spiel: Sie reichert die Luft mit negativ geladenen Teilchen an, die die positiven Ionen neutralisieren. Bei einigen Geräten ist die Ionen-Funktion abschaltbar.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal