Sie sind hier: Home > Test & Kaufberatung >

So finden Sie den richtigen Kinderwagen für Ihr Baby

Sicher muss nicht teuer sein  

So finden Sie den richtigen Kinderwagen für Ihr Baby

18.12.2018, 14:21 Uhr | t-online.de

. In einem guten Kinderwagen fühlt sich das Baby wohl und sicher. (Quelle: Getty Images/FamVeld)

In einem guten Kinderwagen fühlt sich das Baby wohl und sicher. (Quelle: FamVeld/Getty Images)

Mancher Kinderwagen kostet so viel wie ein gebrauchtes Auto. Das muss nicht sein. Denn nicht immer bedeutet ein höherer Preis auch eine bessere Qualität oder mehr Sicherheit. Wir stellen Ihnen fünf Modelle vor, in denen Babys gut und sicher gebettet sind.

Stiftung Warentest warnt vor Schadstoffen und Kippgefahr

Dass  teure Kinderwägen nicht unbedingt die besseren sind, zeigt eine Untersuchung der Stiftung Warentest (März  2017). Vier Kinderwagen waren laut Testergebnissen mit Schadstoffen belastet, darunter auch der Bugaboo-Kinderwagen im Wert vom 1.080 Euro. Betroffen waren Schiebe- und Tragebügel im Lederlook, die mit einem vermutlich krebserregenden Flammschutzmittel belastet waren.

Doch nicht nur Schadstoffe können bei einem Kinderwagen gefährlich sein. Auch wenn Kippgefahr besteht, kann das für Kinder böse enden. So können beispielsweise die Sitze der Kinderwägen von Knorr-Baby, Bergsteiger und Naturkind unter Umständen von Eltern falsch eingesetzt werden und deshalb kippen.

Insgesamt hat die Stiftung Warentest zwölf Kombi-Kinderwagen unter die Lupe genommen. Nur drei bekamen die Gesamtnote "Gut", vier die Bewertung "Mangelhaft". Weitere vier Kinderwägen schnitten im Bereich Sicherheit mit der Note "Gut" ab.

Diese Punkte sollten Sie vor dem Kauf klären

Klar ist: Neben Testergebnissen und Preis sind beim Kauf eines Kinderwagens vor allem die individuellen Bedürfnisse der Eltern wichtig. Dabei spielt eine große Rolle,  ob Sie hauptsächlich  in der Natur unterwegs sind oder in der Stadt. Ebenfalls wichtig ist die Frage, wie lange der Kinderwagen genutzt werden soll. Manche Kinderwagen lassen sich zu Buggys umbauen Und so länger nutzen.

Auch macht es einen Unterschied, ob der Kinderwagen im Auto transportiert werden soll und ob Sie täglich mit dem Kinderwagen Fahrstuhl fahren. In beiden Fällen sollten Sie nachmessen, ob der gewünschte Kinderwagen passt. Wer öfters mit dem Auto fährt will vielleicht auch Mal die Babyschale auf dem Kinderwagengestell befestigen. Das geht nur, wenn Kinderwagen und Babyschale aufeinander abgestimmt sind, oder der Kauf eines Adapters möglich ist.

Eltern, die vor allem in Wald und Wiesen unterwegs sind, brauchen einen Kinderwagen mit größeren Rädern und einer guten Federung. Kleinere Räder sind in unebenem Gelände eher hinderlich. Anders in der Stadt: Hier ist von Vorteil, wenn der Wagen kleinere, wendigere Räder hat, damit der Wagen sich auch gut durch enge Geschäfte und über bevölkerte Bürgersteige bewegen lässt.

Babywanne oder Tragenest?

In den ersten neun Monaten bis zu einem Jahr werden Babys im Kinderwagen liegend transportiert. Dabei gibt es zwei Systeme, einmal die starre Babywanne oder die eher weiche Babytasche. Die Babywanne ist in der Regel stabiler und damit vielleicht ein Stück sicherer als die Babytasche. Dafür ist sie in der Regel schwerer als ein so genanntes Tragenest.

Das lässt sich dafür wesentlich einfacher transportieren, entspricht das Nest doch einer Art Tragetasche für Babys. Das kann sinnvoll sein, wenn Eltern öfters das Kinderwagengestell stehen lassen, um das Kind in Nest oder Babywanne zu tragen. Wirklich entscheidend ist die Größe des Nestes oder der Babywanne. Sind diese zu klein geraten, wachsen Babys teils schon mit sechs Monaten aus dem Kinderwagen heraus. Das ist problematisch, da sie in diesem Alter noch zu klein sind, um sitzend transportiert zu werden. In der Regel können Kinder ab neun Monaten sicher sitzen.

Manche Kinderwagen lassen sich entsprechend umbauen. Viele Eltern entscheiden sich stattdessen auch für einen Buggy, da diese in der Regel leichter sind und zusammengelegt weniger Platz einnehmen.

Wichtige Ausstattungsmerkmale eines Kinderwagens

  • Schwenkbügel: Ein Schwenkbügel ist sinnvoll, damit Eltern jederzeit die Sichtrichtung des Babys ändern können. Je nach Alter und Temperament schauen Babys und Kinder lieber die Eltern an, oder in Fahrtrichtung. Mit Hilfe eines Schwenkbügels können Eltern die Sichtrichtung jederzeit anpassen.
  • Höhenverstellbarer Schieber: Meist gehen verschiedene Personen mit einem Baby oder Kleinkind spazieren. Damit das auch bequem möglich ist, sollte der Schieber höhenverstellbar sein.
  • Aufbewahrungskorb: Ein Aufbewahrungskorb unter dem Kinderwagen ist für Einkäufe praktisch, reduziert aber vielleicht auch das Gewicht in der Wickeltasche. Gerade wenn Fläschchen, Breie und Wechselklamotten mitgeführt werden, ist eine zusätzliche Aufbewahrungsmöglichkeit Gold wert.

Unsere Kaufempfehlung für Kinderwägen

Bei unserer Kaufempfehlung für Kinderwägen orientieren wir uns an den Testergebnissen der Stiftung Warentest und den Erfahrungswerten anderer Eltern, die ihre Meinung in Produktbewertungen und in Rezensionen zum Ausdruck bringen.

1. Preis-Leistungs-Sieger: ABC Design Condor 4

Die Stiftung Warentest kührte den "ABC Design Condor 4" zum günstigsten Kinderwagen unter den "Guten". Sowohl im Bereich Sicherheit als auch bei den Schadstoffen hat der Kinderwagen mit "Gu" abgeschnitten, im Bereich der Haltbarkeit sogar mit „Sehr gut“. Der Kinderwagen enthält neben einer Babywanne mit Matratze auch einen Buggy-Aufsatz für Kleinkinder. Der Wagen hat große Räder, ist also auch für unebenen Untergrund geeignet.

  • Blickrichtung wählbar
  • Schieber höhenverstellbar
  • mit Babyschalen von Maxi-Cosi, Cybex und Kiddy nutzbar
  • Regenschutz, Sonnenschutz und Sonnensegel enthalten
  • Liegefläche Tragewanne: 77 x 35 cm
ANZEIGE

2. Gleiche Baureihe wie der Testsieger: Britax GO Kinderwagen 

Dieser Kinderwagen ist als "Amazon’s Choice" gekennzeichnet, wurde also besonders oft mit vier Sternen oder mehr bewertet. 2017 errang der der Kinderwagen "Britax GO Big" aus der gleichen Baureihe bei der Stiftung Warentest den Gesamtsieg. Dieser Kinderwagen zeichnet sich durch ein benutzerfreundliches Klappsystem und eine kompakte Faltgröße aus. Der Wagen ist also besonders für Autofahrer geeignet, zumal sich auch Babyschalen auf dem Gestell aufsetzen lassen. Wichtig: Hier handelt es sich um einen Kinderwagen mit Sportaufsatz. Der Wagen kann also erst ab neun Monaten genutzt werden. Der Kinderwagenaufsatz für Babys muss separat gekauft werden. Das gilt auch für Adapter für Babyschalen anderer Marken.

  • inklusive Adapter für Britax-Babyschalen
  • Adapter für die Babyschalen anderer Marken können separat erworben werden
  • höhenverstellbarer Schiebergriff
  • Blickrichtung verstellbar
  • zentrale Federung
ANZEIGE

3. Besonders günstig: Bergsteiger Capri Kinderwagen 3 in 1 

Dieses Kinderwagenset besteht aus zehn Teilen. Es enthält neben einer Babyschale fürs Auto auch eine Babywanne und einen Buggysitz. Zum Set gehören auch noch ein Sonnenschutz für die Babyschale, ein Wetterfußsack für die Babyschale, ein Wetterfußsack für den Sportwagenaufsatz, eine Wickeltasche, ein Moskitonetz und ein Regencape. Bei Amazon ist das Set ein Verkaufsschlager, 61 Prozent der Bewertungen sind 5-Sterne-Bewertungen. Allerdings bleibt anzumerken, dass die Stiftung Warentest den Kinderwagen aufgrund von Weichmachern in den Griffen abgewertet hat. Auch konnte der Sitz falsch eingesetzt werden und aufgrund des Bedienfehlers kippen.

  • Schwenkräder für optimale Wendigkeit
  • Kinderwagengriff verstellbar
  • Schadstoffkontrolliert durch deutsches Prüfungslabor
  • Blickrichtung einstellbar
  • Griff der Babyschale vierfach verstellbar
ANZEIGE

4. Günstig und vielfältig: Kinderkraft Moov Multi Kombikinderwagen 3in1 

Dieser Kinderwagen ist als "Amazon’s Choice" im Bereich Kinderwagen gekennzeichnet. Demnach stimmen nicht nur die überwiegend guten Bewertungen, sondern auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit dem Moov Multi Kinderwagen bekommen Eltern für weniger als 300 Euro einen Kinderwagen mit Babywanne, Buggy-Aufsatz sowie eine Babyschale fürs Auto. Von der Stiftung Warentest wurde dieser Kinderwagen nicht untersucht. Die Vorderräder sind kleiner als die hinteren, so dass der Wagen vor allem für den Gebrauch in der Stadt gut geeignet sein sollte.

  • höhenverstellbarer Griff aus Ökoleder
  • Fahrtrichtung verstellbar
  • Position des Kindersitzes verstellbar
  • schwenkbare Räder
  • Schutz vor dem Zusammenklappen
ANZEIGE

5. Mit Qualitätsversprechen: Hauck 3 in 1 Kinderwagen 

Dieses Kinderwagen-Set der Firma Hauck enthält neben einer Babyschale fürs Auto auch einen Kinderwagen mit Babywanne und Buggy-Aufsatz. Dank Aluminiumgestellt wiegt der Kinderwagen weniger als zehn Kilo. Das Besondere bei der Firma Hauck: Nach eigenen Angaben führt das Unternehmen neben den vorgeschriebenen Produktprüfungen führt die Firma zusätzliche technische und chemische Prüfungen durch. Der Kinderwagen hat schwenkbare Vorderräder und größere Hinterräder und ist somit für Stadt und Land geeignet.

  • Babyschale mit patentiertem Seitenaufprallschutz
  • zusätzliche freiwillige Produktprüfungen
  • mit Federung
  • Buggy bis circa 5 Jahren geeignet
  • Buggy mit 5-Punkt-Gurt
ANZEIGE


Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal