Sie sind hier: Home > Haushalt & Wohnen > Haushaltsgeräte >

Staubsauger im Test: Diese Bodenstaubsauger mit und ohne Beutel reinigen am besten

Mit oder ohne Beutel?  

Staubsauger im Test: Diese Sauger haben Staub und Schmutz im Griff

25.08.2020, 08:05 Uhr | AH, t-online

Staubsauger im Test: Diese Bodenstaubsauger mit und ohne Beutel reinigen am besten. Staubsauger im Test: Diese Bodenstaubsauger reinigen effektiv, leise und mühelos, (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/arto_canon)

Staubsauger im Test: Diese Bodenstaubsauger reinigen effektiv, leise und mühelos, (Quelle: arto_canon/Thinkstock by Getty-Images)

Ein Staubsauger darf in keinem Haushalt fehlen. Schließlich bilden sich pro Tag etwa sechs Millimeter Staub pro Quadratmeter in unseren Wohnungen. Hinzu kommt Schmutz durch dreckige Schuhe, Baumwollflusen von Textilien und Pollen von draußen. Wir stellen Ihnen Staubsauger mit und ohne Staubbeutel sowie gute Akku-Staubsauger vor. 

Seit der EU-Richtlinie von September 2017 dürfen ausschließlich Staubsauger mit einer Saugleistung von 900 Watt verkauft werden. Das klingt wenig, aber moderne Filter und eine verbesserte Technik verhelfen auch diesen Staubsaugern zu genug Saugkraft. Die geringe Wattzahl wirkt sich zudem positiv auf den Stromverbrauch aus.

Je nach Vorliebe, Betriebsart und Preisklasse gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen. Wir haben Ihnen empfehlenswerte Staubsauger zusammengestellt: 

Die besten Staubsauger

Wir stellen Staubsauger vor, die in Tests der Stiftung Warentest überzeugt haben und gute Noten erzielten. Bei der Auswahl der Geräte haben wir auf die Multifunktionalität, den Geräuschpegel, das Gewicht und den Filter geachtet. Das sind unsere Favoriten:  

Staubsauger mit Beutel

Bodenstaubsauger mit Beutel haben den Vorteil, dass die Schmutzbehälter einfach und staubfrei entsorgt werden können. Das stellt vor allem für Allergiker einen großen Pluspunkt dar. Außerdem sind sie oft leiser als die Staubsauger ohne Beutel, da die Zyklontechnologie einen stärkeren Luftstrom benötigt.

Der Preis-Leistungs-Sieger: AEG VX7-2-IW-S

ANZEIGE
  • Leistung: 650 Watt (Herstellerangabe)
  • Kabellänge: 11,8 Meter
  • Volumen Staubbehälter: 2,7 Liter

Der AEG VX7-2-IW-S bietet eine Saugleistung von 650 Watt, einen Aktionsradius von rund 12 Meter und ein Staubbeutelvolumen von 2,7 Liter. In der aktuellen Ausgabe (08/2020) der Stiftung Warentest erhielt das Modell die Gesamtnote „Gut (2,1)“. Vor allem in den Kategorien Umwelteigenschaften, Haltbarkeit, Sicherheit und Schadstoffe konnte der Staubsauger überzeugen.

Mit einer Lautstärke von 69 Dezibel und einem Gewicht von 5,7 Kilo ist der Staubsauger ein leiser und handlicher Haushaltshelfer. Der AEG VX7-2-IW-S saugt Krümel und Grobgut solide auf Hart- und Teppichböden. Auch die Staubaufnahme aus Ritzen und die Faseraufnahme von Polstern stellt für den Staubsauger kein Problem dar.

Erfreulich für Allergiker: Der Bodenstaubsauger besitzt die Staubemissionsklasse A. Ein spezieller Hygienefilter im Staubsauger filtert bis zu 99,9 Prozent der Sporen und Pollen aus der Luft und nimmt Tierhaare zuverlässig auf.

Der Handhabungssieger: Siemens VSC7AC342 iQ700

ANZEIGE
  • Leistung: 650 Watt (Herstellerangabe)
  • Kabellänge: 12 Meter
  • Volumen Staubbehälter: 2,7 Liter


Eine Alternative zum AEG-Staubsauger ist der VSC7AC342 iQ700 von Siemens mit einer Saugleistung von ebenfalls 650 Watt. Er bietet fünf Liter Staubbeutelvolumen und einen relativ geringen Geräuschpegel von nur 69 Dezibel. Im Test der Stiftung Warentest wurde der Siemens Staubsauger Handhabungssieger mit der Gesamtnote „Gut (2,1)“ (test-Ausgabe 08/2020). Mit der Staubemissionsklasse A und dem allergyPlus Filter ist der Bodenstaubsauger auch für Allergiker dir richtige Wahl. 

Der Staubsauger saugt Grobgut sowohl aus Ritzen als auch von Polstern sehr gut und lässt sich laut Stiftung Warentest fast durchweg gut bedienen. Auch der Filter und der Beutel lassen sich sehr leicht wechseln. Mit einem Aktionsradius von rund 12 Meter steht er dem AEG Modell in nichts nach. 

Besonders angenehm: Dank XXL-Polsterdüse reinigen Sie auch große Polstermöbel schnell und einfach. Die vier Lenkrollen schonen glatte Hart- sowie hochwertige Holzböden und sorgen gleichzeitig für maximale Wendigkeit. 

Die günstige Alternative mit Beutel: Rowenta Staubsauger RO6821EA X-Trem Power

ANZEIGE
  • Leistung: 750 Watt (Herstellerangabe)
  • Kabellänge: 11,8 Meter
  • Volumen Staubbehälter: 4,5 Liter


Günstig und gut: Der Rowenta RO6821EA X-Trem Power wurde von der Stiftung Warentest mit der Gesamtnote „Gut (2,5)“ bewertet. Als günstige Alternative zu den anderen vorgestellten Staubsaugern mit Beutel saugt das Rowenta-Modell Hartböden und Ritzen sehr gut. Auch in den Kategorien Haltbarkeit, Sicherheit und Schadstoffe konnte der Staubsauger überzeugen.

Mit einem Gewicht von 5,8 Kilo ist der Bodenstaubsauger relativ leicht und mit 750 Watt sehr leistungsstark. Die passenden Hygiene+ Staubbeutel verfügen über ein Fassungsvermögen von rund 4,5 Liter. Im Vergleich zu den anderen Modellen ist der Staubsauger mit 75 Dezibel jedoch etwas lauter. Auch der Aktionsradius von 8,8 Meter ist bei diesem Modell etwas kleiner.  

Beutellose Staubsauger

Für reduzierte Kosten und eine einfache Reinigung sind Zyklon-Staubsauger eine gute Alternative zum Staubsauger mit Beutel. Staubsauger mit Zyklontechnologie besitzen einen Behälter mit integriertem Filter, kommen also ohne Beutel aus. Beim Saugen wird der Staub wie bei einem kleinen Wirbelsturm (Zyklon) eingesaugt. Dabei fallen die schweren Partikel in die Staubbox und die gereinigte Luft wird an die Außenluft zurückgegeben.

Der Geräuschlose: Bosch BGS5FMLY2 Relaxx'x

ANZEIGE
  • Leistung: 700 Watt (Herstellerangabe)
  • Kabellänge: 10,8 Meter
  • Volumen Staubbehälter: 3,7 Liter

Der Bosch BGS5FMLY2 Relaxx'x ist optimal geeignet für Lärmempfindliche. Die Stiftung Warentest bewertete den beutellosen Staubsauger in der aktuellen Ausgabe (08/2020) mit der Gesamtnote „Gut (2,2)“ und kürte das Modell zum leisesten im gesamten Test. Mit einer Leistung von 700 Watt ist der Bosch BGS5FMLY2 Relaxx'x die perfekte Waffe gegen ungeliebte Tierhaare und saugt außerdem Grobgut sowie Ritzen und Polster sehr gut.

Der Staubsauger von Bosch überzeugt außerdem in den Kategorien Haltbarkeit, Sicherheit und Schadstoffe und erhielt dafür von der Stiftung Warentest die Note „Sehr gut“. Der Aktionsradius fällt mit rund 11 Meter im Vergleich zu den Staubsaugern mit Beutel etwas geringer aus und auch das Gewicht von rund 8,8 Kilo macht den Bosch Staubsauger nicht zu einem Leichtgewicht.

Der Allrounder: MieleSKCG3 Blizzard CX1 Efficiency EcoLine

ANZEIGE
  • Leistung: 700 Watt (Herstellerangabe)
  • Kabellänge: 11 Meter
  • Volumen Staubbehälter: 2 Liter


Der Miele SKCG3 Blizzard CX1 Efficiency EcoLine bietet ein gutes Gesamtpaket. Die Stiftung Warentest bewertete den beutellosen Staubsauger mit der Gesamtnote „Gut (2,2)“.

Ausgestattet ist das Modell mit einem Staubcontainer, der über ein Fassungsvermögen von rund zwei Liter verfügt. Dank Click2Open Funktion kann der Staubbehälter mühelos und vor allem hygienisch entleert werden. Besonders Grobgut saugt das Modell effektiv aus Ritzen und von Polstern. Der integrierte HEPA AirClean Lifetime Filter macht den Staubsauger zum soliden Haushaltshelfer für Allergiker.

Die günstige Alternative: Severin Staubsauger MY 7116.142 

ANZEIGE
  • Leistung: 750 Watt (Herstellerangabe)
  • Kabellänge: 9 Meter
  • Volumen Staubbehälter: 1,8 Liter

Eine gute Alternative zu den teureren Testsiegern aus diesem Jahr ist der Staubsauger von Severin. Im Staubsauger-Test 06/2018 erhielt der Severin MY 7116.142 von der Stiftung Warentest die Gesamtnote „Gut (2,3)“.

Dabei überzeugte das Modell durch gute Saugeigenschaften auf Teppich- sowie Hartböden. Der Multizyklon-Sauger ohne Beutel ist dank HEPA 14 Filter ideal für Allergiker. Der Staubsauger bietet durch die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und die einfache Handhabung ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Staubsauger mit Akku 

Guter Handstaubsauger: Holife HLHM 036 BWEU

ANZEIGE
  • Leistung: 14,8 V Lithium-ion Akku
  • Lautstärke: 78 dB
  • Energieeffizienzklasse: A

Handstaubsauger mit Akku sind eine gute Wahl für eine schnelle Reinigung. Sie arbeiten mit der Zyklon-Technik und bieten zwei Leistungsstufen. Mit nur 1,5 Kilogramm ist der Holife HLHM 036 BWEU jederzeit einsatzbereit und erreicht mit seiner schmalen Düse auch enge Bereiche im Haushalt.

Der große Vorteil: Er kann bis zu 100 Milliliter Flüssigkeiten oder 600 Milliliter trockene Substanzen aufnehmen. Anschließend wird die Staubbox entleert und gereinigt. Die Reinigung des Handstaubsaugers erfordert etwas Feingefühl, da bei einem zu starken Ziehen des Dichtungsrings der gesammelte Inhalt wieder auf den Boden gelangen kann.

Flexibler 2-in-1-Sauger: AEG CX7-2-45AN

ANZEIGE
  • Leistung: 18 V Lithium HD-Akku
  • Lautstärke: 79 Dezibel
  • Fassungsvolumen: 0,5 Liter

Der AEG CX7-2-45AN ist ein Akku-Staubsauger, der einen integrierten Handstaubsauger beinhaltet. Wenn Sie auf die kabellose Reinigung nicht verzichten möchten und einen Staubsauger mit Stiel wünschen, ist das Gerät mit seinem 2-in-1-Konzept und einem Gewicht von nur drei Kilogramm die richtige Wahl. Die Düsen und der Stiel können flexibel an das Kernelement angebracht werden.

Nach der Bodenreinigung können dank der freistehenden Parkfunktion auch Oberflächen schnell gereinigt werden. Zusätzliche Möbelbürsten entfernen selbst hartnäckige Tierhaare mit einer speziell konzipierten Bürste. Zwischen der Reinigung von Böden und dem Reinigen von Oberflächen und Möbeln kann schnell gewechselt werden. Kleines Manko: Leider muss der Staubbehälter aufgrund des geringen Fassungsvermögens von nur 0,5 Liter relativ häufig geleert werden.

Unser Fazit

Ob Staubsauger mit Beutel oder beutelloses Modell: Laut Stiftung Warentest lässt sich mit beiden Geräten gut staubsaugen. Lediglich das Leeren der Staubbox bleibt eine "unhygienische Angelegenheit". Auch Akku-Staubsauger saugen gut, aber leider nicht sehr lange.

Sie sind also eher für das schnelle Staubsaugen zwischendurch geeignet. Einige Akkusauger wie der AEG CX7-2-45AN lassen sich schnell auch zu einem Handstaubsauger umbauen. Für längeres Saugen sind aber immer noch Bodenstaubsauger wie der AEG VX7-2-IW-S mit Beutel oder der besonders leise Bosch BGS5FMLY2 Relaxx´x ohne Beutel die bessere Wahl.

Häufig gestellte Fragen rund um Staubsauger

Worauf Sie beim Kauf eines Staubsaugers achten sollten:

Wohnung oder Haus: Bei kleinen Wohnungen ist ein kompakter, wendiger Staubsauger oder ein Sauger mit Stiel eine gute Wahl. Für ein großes Haus mit verschiedenen Bodenbelägen sollte es ein klassischer Bodenstaubsauger mit hoher Saugkraft sein. Diese Sauger sind für Teppich, Fließen und Parkett geeignet. Haben Sie ausschließlich Parkett, ist eine spezielle Parkett-Düse von Vorteil, die einige Hersteller anbieten.

Aktionsradius: Je länger das Kabel und der Saugschlauch, umso größer ist der Aktionsradius. Sie müssen seltener die Steckdose wechseln und können auch schwierig zu erreichende Stellen saugen. Leichtläufige Rollen und ein niedriges Gewicht des Saugers sind ebenfalls praktisch.

Allergiker: Für Staubsauger gibt es eine Staubemissionsklasse, die das Staubrückhaltevermögen von Staubsaugern beurteilt. A ist die höchste Klasse, G die niedrigste. Staubsauger mit HEPA-Filtern können auch kleinste Schmutzpartikel aus der Abluft entfernen und sie von Staub und Allergieauslösern befreien. Einige Modelle sind mit Aktivkohle-Filtern ausgestattet, die schlechte Gerüche binden sollen – ideal für Raucher oder Besitzer von Haustieren.

Akku oder Kabel: Kabellose Sauger haben einen idealen Aktionsradius, können allerdings bei voller Saugkraft oft nur wenige Minuten saugen, bevor sie wieder aufgeladen werden müssen. Für längeres Saugen einer großen Wohnung ist nach wie vor ein kabelgebundenes Gerät notwendig.

Staubbeutel: Bei einem beutellosen Sauger sparen Sie das Geld für Staubbeutel, müssen dafür aber die Staubbox regelmäßig leeren, was nicht immer angenehm ist. Die Saugleistung ist aber bei allen Geräten gleich, egal ob mit oder ohne Staubbeutel.

Welcher Staubsauger ist für Allergiker geeignet?

Allergiker könne sowohl Staubsauger ohne Beutel als auch Modelle mit Beutel für den Hausputz verwenden. Entscheidend ist vor allem der Filter. Ein HEPA Filter ist am besten für Allergiker geeignet. 

HEPA steht für High Efficiency Particulate Air. Diese Filter sind sehr effektiv, da sie in der Lage sind Teilchen bis zu einer Größe von 0,1 Mikrometer zu filtern. HEPA Filter werden durch den sogenannten Abscheidegrad unterschieden. Dieser gibt an wie effektiv die Filter sind. Je höher die Zahl, desto besser der Schutz. Bei der Filterklasse H14 liegt der Abscheidegrad beispielsweise bei 99,995 Prozent.

Wann sollte der Filter im Staubsauger gewechselt werden?

In der Regel kann es ausreichen die Filter alle sechs Monate zu tauschen. Sollte der Filter jedoch häufig im Gebrauch sein und sich der Schmutz deutlich am Filter abzeichnen, wird empfohlen, den Filter öfter zu wechseln. 
 

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal