Sie sind hier: Home > Leben & Freizeit > Mode & Accessoires >

Die besten Laufschuhe zum Joggen für Damen und Herren

Sportlich unterwegs  

Finden Sie den besten Laufschuh für die Joggingsaison

25.06.2020, 11:50 Uhr | AH, t-online.de

Die besten Laufschuhe zum Joggen für Damen und Herren. Laufschuhe für Damen und Herren: Starten Sie mit neuen Schuhen in die Laufsaison.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Laufschuhe für Damen und Herren: Starten Sie mit neuen Schuhen in die Laufsaison. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Beim Joggen spielt das richtige Schuhwerk eine entscheidende Rolle. Die Entscheidung für das passende Modell ist bei der großen Auswahl von Herstellern wie Nike, Adidas und Asics jedoch nicht einfach. Wir haben für Sie empfehlenswerte Modelle recherchiert und geben Ihnen hilfreiche Tipps, wie auch Sie den passenden Laufschuh für sich finden können.

Das wichtigste zu Beginn: Der Laufschuh muss zu Ihren Bedürfnissen passen. Die Anforderungen an einen Laufschuh sind daher von Person zu Person unterschiedlich. Damit Sie den besten Laufschuh für sich finden, haben wir Ihnen einige Merkmale zusammengestellt, auf die Sie beim Kauf achten sollten.

Ausschlaggebend für die richtige Wahl sind Kriterien wie der individuelle Laufstil, der Laufuntergrund, das Abrollverhalten, mögliche Fußfehlstellungen, das Körpergewicht sowie das persönliche Fitnesslevel.  

Warum eine Unterscheidung zwischen Laufschuhen für Männer und Frauen wichtig ist

Die Unterscheidung zwischen Laufschuhen für Männer und Frauen ist aufgrund der unterschiedlichen Körperformen und Bewegungsabläufe wichtig. Der weibliche Bewegungsablauf begünstigt die körpereigene Dämpfung beim Laufen. Deswegen brauchen Frauen meist weniger stabilisierende Schuhe mit einer dünneren Sohle.

Unsere Favoriten für Männer und Frauen

Wir haben zwei unterschiedliche Modelle von Ascis und Nike für Herren und Damen recherchiert. Sie bieten gute Voraussetzungen für ein gutes Lauferlebnis. Das sind unsere Favoriten:

Der klassische Laufschuh für Männer: Gel Cumulus 21 von Asics

Der Gel Cumulus 21 Schuh von Asics ist ein klassischer Laufschuh und ideal für längere Laufstrecken. Das Obermaterial besteht aus atmungsaktivem Jacquard-Mesh Gewebemischung und sorgt für ein angenehmes Fußklima. Die verwendete Gel-Technologie sorgt für einen hohen Dämpfungsgrad im Rück- und Vorfußbereich. Eine interne Fußkappe im Fersenbereich stabilisiert diesen noch zusätzlich.

Der Laufschuh ist in der Farbe Schwarz und in den Größen 41,5 bis 49 erhältlich. Vom Hersteller wird empfohlen, den Schuh 1,5 Schuhgrößen größer zu kaufen, da der Laufschuh kleiner ausfällt. Der Schuh ist nur leicht profiliert. Er ist daher optimal zum Laufen auf der Straße geeignet. Durch diese stabilisierenden Eigenschaften gehört dieses Modell zu den Stabilschuhen und ist durch die hohe Stützwirkung auch für Fußtypen geeignet, die mehr Stabilität benötigen.

Flexibel und leicht – Laufschuh für Frauen: Glideride von Asics

Der leichte Glideride Laufschuh von Asics eignet sich für Kurz- und Langstreckenläufe. Dieses Modell hat eine gute Stütz- und Dämpfwirkung. Der Glideride ist ein Neutralschuh und eignet sich am besten für Normalpronierer. Das Obermaterial ist mit einem atmungsaktiven Mesh-Material ausgestattet. Damit bleibt auch bei anstrengenden Läufen eine gute Luftzirkulation erhalten.

Der Schuh ist mit vielen innovativen Technologien ausgestattet, die das Laufen angenehmer gestalten. Im Mittelfußbereich wird der Laufschuh durch eine Solyte- und SpEVA-Mittelsohle extra unterstützt. Beide Materialien sind zuständig für einen höheren Laufkomfort und eine sichere Dämpfung auch über längere Zeit. Die Sohle ist unter anderem mit der Asics Trusstic-Technologie ausgestattet. Diese sorgt für weichere Übergänge auf wechselnden Böden und passt sich diesen flexibel an.

Der Laufschuh von Asics ist erhältlich in der Farbe Weinrot und den Größen 37,5 bis 43,5. Durch sein leichtes Profil ist er der ideale Laufschuh für die Stadt.

Dämpfende Laufschuhe für Herren

Neben unserem Favoriten gibt es viele weitere gute Modelle von Herstellern wie Nike, Adidas und Salomon, die ebenfalls auf eine effektive Unterstützung der Füße ausgelegt sind. Wir haben für Sie weitere Laufschuharten für Männer recherchiert, die ebenso für unebenen Untergrund geeignet sind:

Stylische Laufschuhe für Frauen

Für jeden Laufstil und Untergrund gibt es den perfekten Laufschuh. Damit Sie den besten Laufschuh für sich finden können, haben wir Ihnen weitere Modelle für Frauen zusammengetragen, die unterschiedliche Anforderungen – auch vom Aussehen – erfüllen .

Welche Fußtypen gibt es?

Die Pronation bezeichnet das Abrollverfahren der Füße. Für die Auswahl des richtigen Laufschuhs ist es wichtig zu wissen, welcher Fußtyp Sie sind. Die richtige Schuhwahl senkt Ihr Verletzungsrisiko und verbessert Ihre Laufleistung. Es existieren drei unterschiedliche Fußtypen mit unterschiedlichen Bewegungsmustern. Wir stellen Ihnen die drei Typen vor:

  • Neutrale Füße weisen ein ausgeglichenes Verhältnis von Dämpfung und Stabilisierung auf. Das bedeutet, dass Ihr Fuß sehr anpassungsfähig ist. Sie benötigen meist keine zusätzliche Stabilisierung oder Dämpfung durch den Laufschuh und können einen Neutralschuh wählen.
  • Wenn Ihr Fuß mehr Stabilität benötigt, dann gehören Sie zu den sogenannten Überpronierern. Ein flaches Fußgewölbe, eine schwache Muskelkontrolle sowie ein zu starkes Abrollen nach innen gehören zu den Anzeichen für diesen Fußtyp. Der passende Laufschuh sollte eine stabile Fersenkappe und stützendes Obermaterial besitzen. Eine hohe Stabilisierung und Dämpfung ist bei diesem Fußtyp wichtig.
  • Ein supinierender Fuß hat meistens ein hohes Fußgewölbe und benötigt daher mehr Dämpfung als die anderen Fußtypen. Wenn Sie beim Joggen die Straßen sehr deutlich spüren sollten, kann das ein Anzeichen für diesen Fußtyp sein. Ihr Laufschuh sollte dann dämpfende Eigenschaften besitzen. Extra Dämpfung benötigen Sie ebenso, wenn Sie mit dem Fuß nach außen abrollen, hart auf dem Untergrund aufsetzen oder einfach bequemer laufen möchten.

Welche Laufschuhtypen gibt es?

Laufschuhe lassen sich in die vier Kategorien Neutral- und Dämpfungsschuhe, Bewegungskontroll- und Stabilschuhe, Leichtgewicht- und Wettkampfschuhe und Trailrunning-Schuhe einteilen. Wir haben für Sie recherchiert, was hinter den einzelnen Schuhtypen steckt:

Die meisten Laufschuhe für den alltäglichen Gebrauch sind Neutral- und Dämpfungsschuhe. Diese Modelle zeichnen sich durch eine geringe, aber ausreichende Dämpfung aus. Dadurch werden Gelenke und Muskeln entlastet und ein gesünderes Laufen gefördert. Der Schuh eignet sich für Anfänger und Jogger mit einem normalen Abrollverhalten. Eine dämpfende Wirkung haben die PulseBoost HD w Laufschuhe von Adidas Performance für Frauen und der Gel Cumulus 21 Laufschuh von Asics für Herren.

Die Bewegungskontroll- und Stabilschuhe sind weit verbreitet. Sie sorgen für eine ausreichende Stabilisierung beim Abrollen und verhindern so ein Umknicken. Die Schuhmodelle eignen sich optimal für Menschen mit einem Platt- oder Senkfuß oder einem höheren Gewicht. Stabilisierende Modelle sind zum Beispiel der Gel-Kayano 26 – Retro Tokyo Schuh von Asics für Herren und der React Infinity Run Laufschuh von Nike für Damen.

Trailrunning-Schuhe eignen sich vor allem für Gelände und Waldwege. Ihr ausgeprägtes Profil sorgt bei unebenem Boden für sicheren Halt. Der Zehenbereich wird durch eine zusätzliche Verstärkung vor Verletzungen durch Steine oder Wurzeln geschützt. Die Außensohle ist bei diesen Modellen meist dicker und die Mittelsohle dünner. Für Herren fallen die Supercross Gore-Text Laufschuhe von Salomon und für Damen die XA Pro 3D W Laufschuhe von Salomon in diese Kategorie.

Für Leichtgewicht- und Wettkampfschuhe ist das geringe Gewicht von unter 250 Gramm ausschlaggebend. Stabilität und Dämpfung zählen nicht zu den Kerneigenschaften dieser Schuhmodelle. Durch die fehlende Dämpfung ist der Schuh nicht geeignet für untrainierte Läufer oder Menschen mit höherem Gewicht. Trainierte Läufer können durch diesen leichten Schuh jedoch den Untergrund besser wahrnehmen und höhere Geschwindigkeiten erreichen. Ein Beispiel für Herren sind die Adizero RC 2.0 Schuhe von Adidas Performance und ein Beispiel für Damen die FuelCell Rebel Schuhe von New Balance.

Was unterscheidet Laufschuhe von Sneakern?

Der Laufschuh gehört zur wichtigsten Ausrüstung für den Läufer. Zum Joggen sollten spezielle Laufschuhe getragen werden anstelle von Sneakern oder anderen alltagstauglichen Sportschuhen. Auch Laufanfänger sollten sich bereits zum Trainingsbeginn bewusst für einen Laufschuh entscheiden. Laufschuhe sind speziell dafür konzipiert, die Belastung, die beim Joggen auf den Fuß wirken kann, abzufedern. Sie schützen vor zu hartem Untergrund, Kälte, Nässe sowie spitzen Steinen. Die leichte Dämpfung und Stabilisierung der Füße erhöht während des Laufens den Tragekomfort.

Wie sollten Laufschuhe gewaschen werden?

Beim Waschen Ihrer Laufschuhe sollten Sie stets schonend vorgehen. Stecken Sie Ihre Laufschuhe zum Waschen in einen Schuhsack und wählen Sie einen Schonwaschgang aus. Die Schuhe sollten dann bei 30 Grad entweder mit einem milden oder gar keinem Waschmittel gewaschen werden. Stellen Sie die Schuhe zum Trocknen an die Luft.

Unser Tipp: Vermeiden Sie häufiges Waschen Ihrer Schuhe. Bei einem unangenehmen Geruch kann es teilweise schon ausreichen, Zitronenschalen über Nacht in den Schuh zu legen. Die Schalen neutralisieren die Gerüche.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal