Sie sind hier: Home > Technik > Smartphone & Telefone >

Die besten Smartphones 2021 im Test – Samsung verliert Platz eins

Stiftung Warentest  

Die besten Smartphones im Test: Apple gegen Samsung – wer schafft es auf Platz eins?

17.11.2021, 16:17 Uhr | t-online, JPH, AH, CMF

Die besten Smartphones 2021 im Test – Samsung verliert Platz eins. Das iPhone 13 Pro im Apple Store: Im Test der Stiftung Warentest liegt das Modell auf Platz eins. (Quelle: imago images/ZUMA Press xKirstyxO Connorx)

Das iPhone 13 Pro im Apple Store: Im Test der Stiftung Warentest liegt das Modell auf Platz eins. (Quelle: ZUMA Press xKirstyxO Connorx/imago images)

Die Stiftung Warentest hat im großen Smartphone-Test die besten Handys des Jahres gekürt. 18 Modelle sind neu dazugekommen. Darunter das iPhone 13 und zwei Falthandys von Samsung. An der Spitze gibt es einen Wechsel. Wir stellen die Testsieger vor.

Eine gute Kamera, viel Akku, ein scharfes Display und ein schickes Gehäuse: Die Ansprüche an moderne Smartphones sind hoch. Die Stiftung Warentest prüft regelmäßig die neuesten Geräte und aktualisiert stetig ihren Vergleich. Mittlerweile sind bereits 374 Smartphones gelistet. In der "test"-Ausgabe 10/2021 sind 29 Handys dazugekommen. Ende Oktober noch einmal 18 weitere. 

Mit dem aktuellen Vergleich verliert Samsung den ersten Platz im Smartphone-Test. Lange Zeit dominierte der Hersteller die Bestenliste der Stiftung Warentest. Nun liegt Apple mit dem iPhone 13 Pro Max vorn. Das sind die weiteren Testsieger.

Smartphones im Test: So testet Stiftung Warentest

Ihren neuesten Handy-Test hat die Stiftung Warentest bereits online veröffentlicht: 18 Smartphones sind dabei, darunter das iPhone 13, das OnePlus Nord 2 und das Samsung Galaxy A52s. Mit dem Samsung Galaxy Z Flip3 5G und Galaxy Z Fold3 sind auch zwei Falthandys im Test vertreten.

Im Fokus des Smartphone-Tests standen vor allem die Grundfunktionen wie beispielsweise die Sprachqualität, die Netzempfindlichkeit und die Rechenleistung. Auch die Kamera und die Handhabung sowie der Akku und das Display wurden ausführlich getestet. Die Stabilität wurde ebenfalls untersucht.  

Die Testsieger: Das sind die besten Handys 2021

Mit dem neuen Test gibt es einen Wechsel an der Spitze. Apple nimmt den Smartphone-Thron ein: Das iPhone 13 Pro Max erreicht die Testnote "gut (1,6)". Auf den zweiten Plätzen liegen punktgleich das Samsung Galaxy S21 Ultra 5G, das iPhone 12 Pro Max und das Sony Xperia 5 II mit dem Testurteil "gut (1,7)". Die Flaggschiffe von Apple und Samsung kosten über 1.000 Euro, während das Sony-Handy deutlich günstiger ist. Alle Geräte überzeugen mit tollen Kameras, viel Leistung und exzellenten Displays. Bei Sony und Samsung kommt das Betriebssystem Android zum Einsatz, Apple installiert sein eigenes iOS.

Der Preis-Leistung-Tipp ist das Xiaomi Mi 11 Lite 5G. Es erhält das "test"-Qualitätsurteil "gut (2,1)" und überzeugt mit einem sehr guten Display und viel Leistung.

Die Testsieger und Preistipps im Detail

Der neue Testsieger: iPhone 13 Pro Max

Das Testergebnis: Mit der Note "gut (1,6)" liegt das aktuelle iPhone auf dem ersten Platz und verdrängt Samsung damit vom Thron. Das Flaggschiffmodell überzeugt vor allem mit einem sehr guten Display, einer starken Kamera und dem Akku.

Produktdetails: Apples Topmodell punktet mit viel Ausstattung, rasantem Tempo dank schnellem Prozessor, toller Kamera und einem scharfen Display. Das Max-Modell ist das größte iPhone und besitzt einen OLED-Bildschirm mit 6,7 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 2.778 x 1.284 Pixeln. Ganz neu ist die adaptive Bildwiederholungsrate mit bis zu 120 Hertz. Der A15-Bionic-Chip von Apple macht das iPhone 13 Pro Max zu einem der aktuell schnellsten Handys.

Bei der Kamera kommen drei Linsen zum Einsatz: Weitwinkel, Ultraweitwinkel und Teleobjektiv schießen Fotos mit zwölf Megapixeln. Der LiDAR-Sensor misst mithilfe von Laserstrahlen die Abstände von Objekten und unterstützt so den Autofokus. Der Akku fasst 4.352 mAh und ist noch einmal deutlich größer als beim Vorgänger. So soll eine Akkulaufzeit von über 28 Stunden möglich sein. Das Betriebssystem iOS 15 ist vorinstalliert. Apple-typisch erhalten Sie die nächsten Jahre immer die neuesten Updates.

Platz zwei: Galaxy S21 Ultra 5G

Das Testergebnis: Das Samsung Galaxy S21 Ultra 5G erreicht das "test"-Qualitätsurteil "gut (1,7)" und liegt zusammen mit dem iPhone 12 Pro Max und dem Sony Xperia 5 II auf dem zweiten Platz. Das aktuelle Topmodell von Samsung überzeugt vor allem mit seinem scharfen Display und der tollen Kamera.

Produktdetails: Bei seinem Flaggschiff macht Hersteller Samsung keine Kompromisse. Zu den vielen Highlights zählen der exzellente OLED-Bildschirm mit 6,8 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 3.200 x 1.440 Pixeln. Die Kamera besteht aus vier Linsen und einem starken 108-Megapixel-Sensor. Zusätzlich gibt es zwei Tele-Linsen und ein Ultraweitwinkel. So sollen beeindruckende Fotos entstehen.

Der Akku fasst 5.000 mAh und hält damit auch bei intensiver Nutzung mindestens einen Tag ohne Nachladen durch. Alle S21-Modelle sind zudem standardmäßig mit der neuen 5G-Mobilfunktechnik ausgerüstet. Leider streicht auch Samsung wie schon Apple den Lieferumfang seiner Handys und verzichtet bei allen S21-Geräten auf ein Netzteil sowie Kopfhörer in der Verpackung.

Der Geheimtipp: Sony Xperia 5 II

Das Testergebnis: Das Sony Xperia 5 II liegt gleichauf mit der Konkurrenz von Samsung. Es erreicht im Test ebenfalls die Note "gut (1,7)" und punktet mit einem sehr guten Display und starkem Akku.

Produktdetails: Sony hat mit dem Xperia 5 II ein Oberklasse-Handy im Programm, das deutlich günstiger ist als die 1.000-Euro-Konkurrenz von Apple und Samsung. Zu den Spezialitäten des Smartphones zählen das Display mit 120 Hertz Bildwiederholungsrate und die Kamera. 

Das Xperia 5 II bietet einen 6,1 Zoll großen OLED-Bildschirm, den Snapdragon-Prozessor 865 inklusive 5G und 8 Gigabyte (GB) RAM. Die Triple-Kamera auf der Rückseite umfasst ein Weit-, Superweit- und Teleobjektiv mit dreifachem optischen Zoom und jeweils zwölf Megapixeln Auflösung. Das Smartphone ist außerdem mit einem Akku mit 4.000 mAh ausgestattet. Die Akkulaufzeit soll damit bis zu zwei Tage betragen. Zu den Vorteilen zählen auch die geringen Abmessungen. Gerade im Vergleich zum riesigen iPhone 13 Pro Max ist es deutlich handlicher.

Der Preis-Leistungs-Sieger: Xiaomi Mi 11 Lite 5G

Das Testergebnis: Mit dem "test"-Qualitätsurteil "gut (2,1)" schneidet das Xiaomi Mi 11 Lite unter den Top-5-Handys unter 350 Euro ab. Es überzeugt mit einem sehr guten Display und viel Leistung für vergleichsweise wenig Geld.

Produktdetails: Im Vergleich zu den Testsiegern für über 1.000 Euro bietet das Xiaomi Mi 11 Lite eine gute Ausstattung und kostet dabei nur ein Viertel der Topmodelle von Samsung und Apple. Das Xiaomi-Handy besitzt ein AMOLED-Display mit 1080 x 2400 Pixel und 6,5 Zoll Bildschirmdiagonale. 128 GB Speicher reichen für viele Fotos, Videos und Apps. Mit einer Speicherkarte können Sie den Speicherplatz zudem erweitern. Der Prozessor von Qualcomm besitzt acht Kerne und sorgt im Alltag für ausreichend Leistung. Auf der Rückseite sitzen drei Kameras. Die Hauptkamera löst mit 64 Megapixeln auf, eine Weitwinkellinse und Makrolinse sind ebenfalls integriert. Die Akkulaufzeit beträgt über 30 Stunden. Das Mi 11 Lite ist mit 5G ausgestattet und funkt dadurch mit dem passenden Mobilfunktarif im schnellen Netz.

Fazit zum Smartphone-Test

Apple sichert sich den ersten Platz. In den Top 20 der Stiftung Warentest liegen auch viele Samsung-Handys. Sony mischt mit dem sehr handlichen Xperia 5 II mit. Der Testsieger, das iPhone 13 Pro Max, ist aktuell das beste Handy auf dem Markt – dicht gefolgt vom Samsung Galaxy S21 Ultra. Deutlich günstiger ist das Sony Xperia 5 II, das sehr handlich ist und einen starken Akku integriert. Der Preis-Leistungs-Tipp ist das Xiaomi Mi 11 Lite mit Oberklasse-Ausstattung zu einem fairen Preis.

Häufig gestellte Fragen rund um Smartphones

Lohnt sich jetzt ein 5G-Smartphone?

In den kommenden Jahren soll 5G zum Mobilfunkstandard werden und mehr Geschwindigkeit beim Surfen unterwegs liefern. Aktuell gibt es jedoch noch viele Hürden, die das schnelle Internet verhindern. Um 5G nutzen zu können, brauchen Sie nicht nur das passende Handy, sondern auch einen Mobilfunkvertrag, der 5G beinhaltet. Zudem ist der Ausbau des Netzes noch nicht weit fortgeschritten, es wird vorerst auch nur in großen Städten verfügbar sein.

Wenn Sie Ihr Smartphone länger behalten möchten, kann sich ein Modell mit 5G lohnen und ist zukunftssicherer. Für die meisten Nutzer, die ihr Gerät nach zwei Jahren wechseln, ist der Mehrwert aktuell noch gering.

Worauf beim Reparieren eines Smartphones geachtet werden sollte?

Die neueren Smartphone-Modelle lassen sich fast gar nicht und oftmals nur schwer selber öffnen. Alle, die Ihr Handy trotzdem selbst reparieren möchten, sollten folgende Punkte beachten:

  • Anleitungen: Suchen Sie sich zu Beginn eine detaillierte Anleitung mit allen wichtigen Arbeitsschritten und Werkzeugen heraus.
  • Ersatzteile: Meist sind die Original-Ersatzteile nicht im Handel erhältlich. Sie können lediglich auf Produkte von Drittanbietern zurückgreifen. Achten Sie bei diesen Produkten vor allem auf eine gute Qualität.
  • Arbeitsfläche: Ihre Arbeitsfläche sollte vor allem eins sein: sauber! Die elektronischen Bauteile sollten zu jeder Zeit vor Schmutz und Staub geschützt sein. Das Gleiche gilt für den Wasserschutz. 

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: