Sie sind hier: Home > Leben & Freizeit > Mode & Accessoires >

Regenschirm online kaufen – diese stabilen Modelle trotzen Regen und Sturm

Stabile Taschen- und Stockschirme  

Diese Regenschirme lassen Sie auch bei stürmischem Wetter nicht im Stich

Von Monika Salz

20.06.2020, 09:08 Uhr

Ein guter Schirm schützt nicht nur bei einem plötzlichen Regenguss, er hält auch stabil, wenn es stürmisch ist. Wir haben uns umgesehen und besonders stabile und widerstandsfähige Regenschirme recherchiert, die Sie zuverlässig bei schlechtem Wetter begleiten.

Wer kennt sie nicht – die Regenschirmleichen, die nach einem stürmischen Regenschauer in öffentlichen Mülleimern, an Straßenecken oder in Parks rumliegen? Die Konstruktion hat dem Wetter nicht standgehalten, der Schirm ist hinüber und sein Besitzer nass. Viele Schirme, die man in Drogerien oder Supermärkten für ein paar Euro kaufen kann, halten nicht besonders lange. Da knicken die Speichen ein, die Kugelspitzen lösen sich oder die Schieber hakeln. Manchmal reißt sogar die Bespannung ein. Wäre es da nicht sinnvoller, einmal in einen hochwertigen, guten und soliden Schirm zu investieren, als alle Nase lang einen beschädigten Schirm zu ersetzen?

Wir stellen hochwertige Taschen-, Stock- und Partnerschirme vor, die sie auch durch stürmische Zeiten sicher begleiten.

Kurzer Überblick: Welche Schirmtypen gibt es?

Neben den Taschenschirmen, die sich platzsparend zusammenschieben lassen, gibt es auch Piccolo-Schirme, die zusammengefaltet weniger als 20 Zentimeter lang sind.

Die größeren Stockschirme werden auch Langschirme genannt. Sie haben keine Teleskopstangen. Noch größer sind die sogenannten Partner- oder Conciergeschirme. Sie sind so groß, dass zwei Personen unter ihnen Schutz finden. 

Golfschirme sind ähnlich groß, haben aber einen geraden Griff, sodass der Schirm auf dem Golfplatz bei Bedarf in den Rasen gepinnt werden kann.

Für Kinder gibt es spezielle Kinderschirme in bunten Designs für Mädchen und Jungen, die etwas kleiner sind. Diese Regenschirme haben meist abgerundete Kunststoffkugelspitzen, von denen keine Verletzungsgefahr ausgeht. 

Ein Zwischentypus zwischen Taschenschirm und Stockschirm sind Umhängeschirme. Sie sind kürzer als Stockschirme und haben einen Schulterriemen zum Umhängen des Schirms.

Klein und stabil: empfehlenswerte Taschenschirme

Taschenschirme sind besonders beliebt, da sie sich so klein zusammenpacken lassen, dass man sie immer dabeihaben kann. Das schützt vor plötzlichen und unerwarteten Regengüssen.

Unsere Empfehlung: doppler Taschenschirm Fiber magic

Den Taschenschirm von doppler ist nicht nur sehr leicht, sondern auch besonders stabil. Dafür sorgen die verwendeten hochwertigen Materialien: Fiberglas, Stahl und Aluminium. Geschlossen ist der Schirm nur 28 Zentimeter lang und steckt in einer praktischen Schutzhülle, geöffnet hat er einen Durchmesser von 98 Zentimetern. Der Regenschirm wiegt nur 332 Gramm und ist somit der ideale Begleiter bei jedem Wetter – denn manchmal regnet es ohne Vorankündigung.

Der Automatikschirm des österreichischen Herstellers doppler ist sturmfest und wasserabweisend. Neben Dunkelblau ist er auch in den Farben Rot und Schwarz erhältlich.

Der Klassiker: Knirps Taschenschirm T.200

Fast jeder kennt ihn in Deutschland, den Taschenschirm von Knirps. So bekannt ist der kleine Regenschirm, dass sein Name schon als Synonym für alle Taschenschirme herhält. Der geschlossen 28 Zentimeter lange Taschenschirm hat geöffnet einen Durchmesser von 97 Zentimetern. Wie auch das Modell von doppler besteht der Knirps aus Fiberglas, Stahl und Aluminium und wiegt nur 322 Gramm. Der T.200 ist im Windkanal getestet und soll Windgeschwindigkeiten bis zu 140 Kilometer/Stunde standhalten. Da fliegt also eher der Mensch weg, als dass der Schirm zerbricht.

Der Knirps T.200 verfügt zudem über Reflektoren, die den Schirmträger auch im Dunkeln weithin sichtbar machen. Er öffnet und schließt automatisch per Knopfdruck.

Stockschirme – mehr Platz unterm Schirm

Stockschirme haben meist einen größeren Durchmesser als Taschenschirme. Dafür sind sie aber auch größer und schwerer.

Groß und günstig: Royal Walk XXL Stockschirm

Der Stockschirm von Royal Walk hat aufgespannt einen Durchmesser von 138 Zentimetern, geschlossen ist er einen Meter hoch. Dank seiner 16 Fiberglasrippen bleibt er auch bei starkem Wind stabil. Der schnell trocknende Bespannstoff des Stockschirms verfügt zusätzlich über einen UV-Schutz. Der Schirm wegt 621 Gramm. Der Griff ist ganz klassisch aus Holz.

Der Stockschirm von Royal Walk ist nicht nur stabil, sondern auch besonders günstig und hat zwei Jahre Herstellergarantie.

Aus Carbonstahl: doppler Langschirm Automatic

Der doppler Stockschirm ist dank seiner zehn Streben und den Streben aus Carbon-Stahl besonders stabil. Er wurde im Windkanal getestet und hält Windgeschwindigkeiten bis zu 100 Kilometer pro Stunde stand. Aufgespannt hat er einen Durchmesser von 110 Zentimetern und geschlossen ist er 93 Zentimeter hoch. Der Schirm öffnet und schließt auf Knopfdruck automatisch.

Der Stockschirm von doppler ist windfest und der Hersteller bietet fünf Jahre Garantie (bei Online-Registrierung).

Partnerschirme – zu zweit unter einem Schirmdach

Partnerschirme sind so groß, dass bequem zwei Personen darunter Schutz finden.

Stabil dank 16 Streben: iX-brella Partnerschirm XXL

Mit dem großen und farbenfrohen Stockschirm von iX-brella trotzen Sie dem schlechten Wetter. Dank der runden und tiefgezogenen Form des Schirms bietet er auch bei starkem Wind und quer fallendem Regen guten Schutz. Mit 132 Zentimetern Durchmesser bietet er genug Platz für zwei Personen. Der Schirm ist aus Fiberglas und hochwertigem Pongee-Polyester hergestellt und wiegt 515 Gramm. Geschlossen hat er eine Höhe von einem Meter.

Der iX-Brella Regenschirm XXL hat 16 Segmente, was ihn besonders stabil macht. Dank des geraden Softgriffs kann er auch als Golfschirm verwendet werden.

Fazit - welcher Schirm ist besonders empfehlenswert?

Klein, leicht und handlich für die Handtasche und somit immer mit dabei ist der doppler Taschenschirm Fiber magic. Er schützt auch dann noch zuverlässig vor Regen, wenn günstige Schirme bei starkem Wind verbiegen.

Wie viele Segmente haben Regenschirme?

Die Mehrzahl der Regenschirme verfügt über acht Segmente. Es gibt aber auch Schirme, die nur aus sechs Segmenten bestehen oder zehn, zwölf oder sechzehn Segmente haben. Grundsätzlich gilt, je mehr Segmente, desto stabiler, aber auch schwerer wird der Regenschirm.

Welche Öffnungssysteme gibt es bei Regenschirmen?

Bei Regenschirmen wird zwischen der einfachen mechanischen und der Automatiköffnung unterschieden. Die mechanische Öffnung erfolgt mit einem Schieber, der am Stock entlang hochgefahren und eingerastet werden muss.

Bei Automatikschirmen wird zwischen einfachen Automatikschirmen und Vollautomatikschirmen unterschieden. Beide haben den Vorteil, dass sie mit nur einer Hand geöffnet werden können, während man für mechanische Schirme zum Öffnen beide Hände benötigt. Vollautomatikschirme öffnen und schließen per Knopfdruck, Automatikschirme haben eine Schraubendruckfeder, die das einhändige Öffnen erleichtert.


Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal