Sie sind hier: Home > Leben & Freizeit >

Die richtige Ausstattung für den perfekten Strandtag

Pack die Badehose ein  

So finden Sie die richtige Ausstattung für den perfekten Strandtag

03.08.2020, 08:54 Uhr | t-online.de

Die richtige Ausstattung für den perfekten Strandtag. Strandtag-Ausstattung: Wir zeigen Ihnen, was Sie brauchen, um Ihren Tag am Wasser genießen zu können. (Quelle: Getty Images/pixdeluxe)

Strandtag-Ausstattung: Wir zeigen Ihnen, was Sie brauchen, um Ihren Tag am Wasser genießen zu können. (Quelle: pixdeluxe/Getty Images)

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Viele verbringen ihre freien Tage gern am Strand. Doch damit der Strandtag zum erholsamen Ausflug wird, braucht man die richtige Ausstattung: Wir haben Ihnen eine umfassende Packliste zusammengestellt, damit Sie Ihren Strandurlaub in vollen Zügen genießen können.

Auch in diesem Sommer können Sie schöne Tage am Strand verbringen. Wenn Sie nicht ins Ausland wollen, gibt es auch an Nord- und Ostsee oder an den zahlreichen deutschen Binnenseen wunderschöne Sandstrände, die einen Ausflug wert sind.

Solange Sie sich auf dem Sand und im Wasser an die geltenden Abstandsregeln halten, steht einem tollen Strandtag nichts mehr im Weg. Damit er perfekt wird, sollten ein paar Dinge auf keinen Fall in Ihrer Ausstattung fehlen. Wir zeigen Ihnen, was Sie am Strand wirklich brauchen:

Das richtige Outfit für den Strandtag

Der schicke Badeanzug von Lascana ist perfekt für den Strand. Er wartet mit einer trendigen Batik-Optik und einem modernen Rückenausschnitt auf. Dank integrierten Softcups, Unterbrustgummi und Miederverstärkung sitzt der Einteiler optimal. Der Vorteil des Modells: Zu jeder Größe von 36 bis 54 kann die passende Cup-Größe separat ausgewählt werden. So kann jede Frau die ideale Passform für ihre Figur finden.

Alternativ kann man für den Strand einen schicken Bikini oder stylishen Tankini aussuchen. Wer meint, etwas kaschieren zu müssen, kann sich unsere Tipps für Bademode in großen Größen ansehen. Auch Männer und Kinder brauchen natürlich die passende Badebekleidung für den Strand. Das sind unsere Vorschläge:

Zum Strandoutfit gehört auch das richtige Schuhwerk, etwa klassische Zehentrenner von Timberland für Herren. Für Damen bieten sich bequeme Birkenstocks an, in die man bei Bedarf schnell schlüpfen kann. Sehr praktisch können auch Badeschuhe sein, mit denen Kinder und Erwachsene sogar ohne Sorge ins Wasser können.

Empfehlenswert ist es auch, ein bequemes T-Shirt zum Überziehen dabeizuhaben. Das kann vor zu starken Sonnenstrahlen schützen. Auch der Kopf sollte vor der Sonne geschützt werden. Als Sonnenschutz bieten sich ein sportliches Basecap oder ein schicker Strohhut an. 

Nicht nur Erwachsene, sondern gerade Kinder sollten mit entsprechenden Mützen am Kopf und im Nacken vor Sonnenstrahlen geschützt werden. Am Strand ist eine leichte Schirmmütze mit UV-Schutz praktisch, der auch Wasser nichts ausmacht:

Der richtige Sonnenschutz für den Tag am Strand

Zur Packliste für den Tag am Strand sollte auch eine Sonnenbrille gehören. Sie ist nicht nur ein stylishes Accessoire, sondern dient auch dem Schutz Ihrer Augen. So können Sie den Blick über das Meer oder den See sorglos genießen. Besonders beliebt sind die Sonnenbrillen von Ray-Ban, von denen wir deshalb drei Bestseller-Modelle für Sie herausgesucht haben:

Daneben sollte außerdem Sonnencreme unbedingt zur Ausstattung für den Strandtag gehören. Empfehlenswert sind Sonnencremes oder -sprays mit hohem Lichtschutzfaktor. Sonnencreme für Kinder hat laut Stiftung Warentest am besten den Lichtschutzfaktor 50+.

Doch selbst wenn Sie die Sonnencreme wie empfohlen regelmäßig nachcremen, sollten Sie nicht den ganzen Tag in der prallen Sonne verbringen. Für Schatten kann ein Sonnenschirm sorgen:

Der praktische Sonnenschirm von Sekey wiegt nur circa 1,4 Kilogramm und kommt mit einer Transporttasche daher: So können Sie ihn problemlos zu Ihrem Ausflug zum Strand mitnehmen. Dank der Stielspitze können Sie ihn einfach in den Sand stecken. Da der Schirm abknickbar ist, spendet er Schatten, so wie Sie es wünschen. Von Vorteil ist außerdem der integrierte UV-Schutzfaktor 20+. Den Sonnenschirm gibt es in acht verschiedenen Farben, aus denen Sie Ihren Favoriten wählen können.

Als Alternative bietet sich eine Strandmuschel an: Strandmuscheln spenden nicht nur Schatten, sondern bieten zusätzlich Schutz vor Wind und damit vor herumfliegendem Sand. Daneben kann man auch einen klassischen Windschutz verwenden, der zusätzlich neugierige Blicke anderer abhält.

Bequem am Strand liegen auf Strandtüchern, Decken und Liegestühlen

Haben Sie Ihr Revier im Sand abgesteckt, können Sie zum gemütlichen Teil des Strandtages übergehen. Eine große Decke, auf der man in der Sonne liegen kann, gehört auf jeden Fall zur Strandtag-Ausstattung. 

Für den Strandurlaub bietet sich die praktische Decke von Isopho an: Sie ist mit 350 Gramm ultraleicht und kann in einer kleinen Transporttasche verstaut werden. So kann man sie platzsparend mit ans Meer nehmen. Sie ist außerdem wasserdicht, und da sie aus Polyester besteht, kann sich in ihr kein Sand festsetzen. Im Lieferumfang sind außerdem vier Haken für die Befestigung im Sand enthalten. So flattert die Decke auch an der windigen Nord- oder Ostsee nicht herum. Für Familien gibt es die Decke auch eine Nummer größer: Wer mehr Platz am Strand braucht, wählt die Stranddecke mit 243 x 274 Zentimeter Fläche.

Wesentlich bequemer als auf einer Decke liegt es sich natürlich auf einem Liegestuhl. Selbst die klappbaren Modelle sind jedoch durch ihr Gestell nur umständlich zu transportieren. Wenn das abschreckt, für den könnten gepolsterte Campingmatten mit Rückenlehne ideal sein:

Die Crivit-Matten können wesentlich kleiner zusammengefaltet werden als ein klassischer Liegestuhl. Ein praktischer Schultergurt erleichtert zudem das Tragen. Durch die Polsterung, das angenähte Kissen und die stufenlos verstellbare Rückenlehne bieten sie einen hohen Komfort. Zusätzlich bietet eine kleine Aufbewahrungstasche auf der Rückseite Platz für Kleinigkeiten, etwa Ihre Sonnenbrille.

Ähnlich gut liegt es sich auf einer sogenannten Airlounge, die ganz leicht ohne Luftpumpe zu befüllen ist: So ist sie flexibel einsetzbar. Da sie robust, reißfest und wasserabweisend ist, ist die Crivit Airlounge ideal für den Strand. Und ohne Luft kann sie zum Transport klein und handlich in der mitgelieferten Tragetasche verpackt werden. Die Crivit Airlounge gibt es in verschiedenen Farben. Sie kann mit bis zu 200 Kilogramm (in Orange nur mit 100 kg) belastet werden. 

Alternativ kann man natürlich auch gut auf einer Luftmatratze liegen, die praktischerweise auch gleich dem Badevergnügen dienen kann. Allerdings muss man dabei auch an eine passende Luftpumpe denken, wenn Sie nicht selbst aufpusten möchten. Außerdem sollte man am Strand zum Beispiel eine Isomatte darunterlegen, damit der Sand die Luftmatratze nicht beschädigt. Stattdessen kann man auch ein Handtuch verwenden. Das hat man am Strand ohnehin dabei, um sich nach dem Bad im See oder Meer abtrocknen zu können.

Ideal sind als Strandtag-Ausstattung große Mikrofaser-Handtücher, die leicht sind, schnell trocknen und klein zusammengelegt werden können: So nehmen sie in Ihrer Strandtasche nicht so viel Platz weg. Es gibt sie außerdem in vielen Farben und Größen, sodass das richtige Handtuch für jeden Bedarf gewählt werden kann. Klassische kuschelige Strandtücher kann man natürlich auch mit zum Ausflug ans Wasser nehmen.

Spaß im und am Wasser mit Schaufel, Taucherbrille und Co.

Natürlich möchte man am Meer oder See nicht die ganze Zeit nur in der Sonne liegen. Um den Tag am Strand richtig genießen zu können, sollte für Unterhaltung gesorgt sein. Mit Taucherbrille und Schnorchel können zum Beispiel auch an der Ostsee Muscheln und Quallen beobachtet werden. Passende Sets gibt es sowohl für Erwachsene als auch für Kinder:

Für kleine und große Kinder bietet sich außerdem eine Schaufel an. Mit einer Schaufel kann man nicht nur Löcher graben und Burgen bauen, sondern beispielsweise auch den Windschutz mit Sand befestigen. Weiteres tolles Strandspielzeug haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Weitere Inspiration für Strandspiele wie Boule oder Wikingerschach finden Sie in unserem Artikel zu Outdoorspielen.

Wer sich sportlich betätigen will, kann zum Schlauchboot oder Stand-up-Paddleboard greifen. Zur Sicherheit sollte auf dem Wasser immer eine Schwimmweste getragen werden, vor allem von Kindern.

Für die Erholungspausen zwischendurch bieten sich Bücher oder Zeitschriften an. Noch etwas praktischer ist ein E-Book-Reader, mit dem man gleich mehrere Bücher mit an den Strand nehmen kann, ohne viel schleppen zu müssen.

Ideal für den Transport der Strandtag-Ausstattung: Strand- und Kühltaschen

Apropos schleppen: Um die ganze Ausstattung für den Strandtag bequem transportieren zu können, bieten sich schöne große Strandtaschen an. Uns gefällt besonders die maritime Strandtasche von DonDon, die es auch in zahlreichen anderen Designs gibt. Sie ist mit einem praktischen Reißverschluss versehen, sodass man alles sicher verstauen kann. Im Inneren der Tasche gibt es zusätzlich eine Seitentasche mit Reißverschluss, in der Schlüssel, Geldbörse und Handy aufbewahrt werden können. Ein kleines Täschchen im gleichen Design gibt es als Extra oben drauf.

Um die Verpflegung für den Strandtag sicher und vor allem bequem zu transportieren, empfehlen wir den isolierten Rucksack von Lifewit: Er bietet viel Platz und hält auch Getränke kühl und Obst frisch. Zusätzlich zum großen Hauptfach hat er mehrere kleine Taschen. Er ist robust und wasserfest: ideal für den Sandstrand. Ein praktisches Gimmick ist der integrierte Flaschenöffner.

Alternativ bieten sich für Getränke auch gut isolierte Thermobecher an, die Wasser, Eistee oder Limonade kalt halten.

Ausstattung zur Sicherheit: Strandtresore und wasserdichte Smartphone-Hüllen

Wenn man sichergehen möchte, dass einem am Strand nichts gestohlen wird, während man beispielsweise in der Ostsee badet, kann ein Strandtresor eine Option sein. Solche Safes gibt es entweder in der Optik normaler Alltagsgegenstände, die Diebe eher nicht interessieren dürften, als tragbare Variante oder mit sicheren Schlössern. Eine Auswahl haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Wer seine Wertsachen trotzdem nicht herumliegen lassen möchte, kann auf wasserdichte Taschen zum Beispiel für das Smartphone zurückgreifen. Damit ist das Smartphone stets sicher verstaut und auch wenn es mit Wasser in Berührung kommt, ist der Strandtag nicht ruiniert.

Wer neben dem Smartphone auch Schlüssel und Kreditkarte sicher am Körper verwahren will, dem empfehlen wir eine praktische wasserdichte Bauchtasche als Ergänzung zu seiner Strandtag-Ausrüstung.

Unser Fazit

Es gibt viel, das zur Ausstattung für einen perfekten Strandtag dazugehört: Manches, etwa Badesachen, Handtuch, Sonnencreme und Getränke, ist unabdingbar. Auch ein Sonnenschirm oder eine Strandmuschel sollten nicht fehlen. Anderes sind optionale Extras. Was auf Ihre persönliche Packliste gehört, hängt von Ihren Bedürfnissen im Strandurlaub ab – und davon ob Sie allein oder mit der Familie an den Sandstrand fahren. Was Sie in jedem Fall brauchen, um Ihre Ausstattung bequem und sicher zu transportieren, ist eine große Strandtasche.


Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal