Sie sind hier: Home > Haushalt & Wohnen > Haushaltsgeräte >

Akku-Staubsauger-Test 2021: Akkusauger von Dyson, Bosch und Co. bei Stiftung Warentest

Stiftung Warentest 2021  

Akku-Staubsauger im Test: Ein Markenmodell schlägt die Konkurrenz

Von Antonia Herfort

30.08.2021, 16:40 Uhr
Akku-Staubsauger-Test 2021: Akkusauger von Dyson, Bosch und Co. bei Stiftung Warentest. Akku-Staubsauger im Test: Nur ein Markenmodell ist "gut". (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/gorodenkoff)

Akku-Staubsauger im Test: Nur ein Markenmodell ist "gut". (Quelle: gorodenkoff/Thinkstock by Getty-Images)

Ein Akku-Staubsauger funktioniert auch ohne lästiges Kabel und lässt sich einfach verstauen. Ob die handlichen Geräte jedoch halten, was sie versprechen, hat die Stiftung Warentest in ihrer "test"-Ausgabe 08/2021 geprüft. Wir stellen die Testergebnisse vor.

Mit einem Akku-Staubsauger erledigen Sie die Hausarbeit schnell und rückenschonend. Anders als die oft sperrigen Bodenstaubsauger sind sie leicht, flexibel einsetzbar und schnell zur Hand. Ecken, Treppen und andere schwer zugängliche Bereiche sind mit den wendigen Akkusaugern so schnell gereinigt. Im direkten Leistungsvergleich mit kabelgebundenen Bodenstaubsaugern können die meisten Modelle jedoch noch nicht überzeugen. In ihrem Test hat die Stiftung Warentest wieder einmal Akku-Staubsauger untersucht. Wir stellen Ihnen die Testergebnisse vor.

Was wurde getestet?

Die Stiftung Warentest hat in ihrer "test"-Ausgabe 08/2021 insgesamt sechs Akku-Staubsauger untersucht. Bewertet wurden unter anderem die Handhabung, die Umwelteigenschaften und die Haltbarkeit. Die Saugleistung sowie die Akku-Laufzeit fielen mit 45 Prozent am meisten ins Gewicht.

Akku-Staubsauger im Test: Die Ergebnisse sind enttäuschend

Anders als im vorherigen Test der Stiftung Warentest, in dem gleich fünf Akku-Staubsauger die Gesamtnote „gut“ erhielten, konnte im neuen Test nur ein Modell überzeugen. Der SV17 V11 Absolute Extra Pro von Dyson erhielt für sehr gute Leistungen die Gesamtnote "gut (2,3)" und ist damit der Testsieger. Mit der Gesamtnote "befriedigend (2,8)“ und einem deutlich günstigeren Preis landete der BSS61CARP/06 von Bosch auf dem dritten Platz in dem Test.

Weniger überzeugen konnten hingegen Modelle von Bissell und Maxxmee. Durch die schlechte Saugleistung landeten beide Geräte auf den letzten Plätzen. Der 2602D Iconpet 25V von Bissell erhielt von den Testern der Stiftung Warentest nur die Gesamtnote "mangelhaft (4,6)". 

Der Testsieger: Dyson V11 Absolute Extra Pro


Das Testergebnis: Auf dem ersten Platz landete im Test der Stiftung Warentest der SV17 V11 Absolute Extra Pro von Dyson mit der Gesamtnote "gut (2,3)". Beeindruckend ist die sehr gute Saugleistung, die von den Testern mit der Teilnote "sehr gut (1,5)" bewertet wurde. Das Dyson-Modell übertrifft damit sogar alle geprüften Bodenstaubsauger. Auch Haustierbesitzer kommen mit dem handlichen Akku-Staubsauger voll auf ihre Kosten. Tierhaare saugt das Gerät nämlich "sehr gut".

Produktdetails: Konstant gute Saugleistung erreicht der Akku-Staubsauger von Dyson vor allem durch den siebenzelligen Nickel-Kobalt-Aluminium-Akku sowie die 14 verbauten Zyklonen, durch den der Filter vor Saugkraftverlust bewahrt wird. Das Filtersystem ist komplett versiegelt. Durch den optimierten Energieverbrauch wird zudem nur dann Energie verbraucht, wenn sie gebraucht wird, was die Laufzeit verlängert. Somit erreicht der Akku-Staubsauger bei minimaler Leistungseinstellung eine Akku-Laufzeit von rund 70 Minuten, bei rund drei Stunden Ladezeit. Der Akku-Staubsauger verfügt über drei Saugstufen für unterschiedliche Reinigungsaufgaben.

Zum umfangreichen Zubehör gehören unter anderem verschiedene Düsen. Darunter die Torque-Drive-Bodendüse, welche während des Saugens das Ergebnis verbessert und die Saugstärke automatisch verschiedenen Bodenarten anpasst. Die Elektrobürste mit Soft-Walze entfernt hingegen groben Schmutz und feinen Staub von Hartböden und aus Fugen. 

Der Preistipp: Bosch BSS61CARP


Das Testergebnis: Der Akku-Staubsauger BSS61CARP von Bosch verpasste knapp eine "gute" Bewertung im Test der Stiftung Warentest und erhielt von den Testern die Gesamtnote "befriedigend (2,8)". Für die Faseraufnahme von Teppichböden und Polstern sowie für die Tierhaaraufnahme kann das Markenmodell aber ohne Probleme verwendet werden. Es eignet sich gut als Zweitgerät, da es auch beim Saugen von Treppen und beim Tragen gute Testergebnisse erhielt und somit für manche Aufgaben besser geeignet ist als ein Bodenstaubsauger.

Produktdetails: Der Akku-Staubsauger punktet mit einem geringen Gewicht. Als Stielsauger mit Rohr und Düse bringt das Gerät 2,3 Kilogramm auf die Waage und der Handstaubsauger allein wiegt rund 1,4 Kilogramm. Somit können mit dem handlichen Akku-Staubsauger auch Treppenaufgänge oder Decken gereinigt werden. Der Akku lässt sich einfach wechseln. So können Sie die Akku-Laufzeit entspannt verlängern. Der austauschbare Akku ist Teil der Reihe Power for ALL-Systems von Bosch und kann somit mit vielen Werkzeugen aus der grünen Bosch-Produktlinie getauscht werden.

Neben dem Akku-Staubsauger erhalten Sie einen Akku, eine AllFloor-HighPower-Bürste, einen 2-in-1-Möbelpinsel mit Polsterdüse sowie eine Fugendüse und eine Polsterdüse.

Der Mangelhafte: Bissell 2602D Iconpet 25V

Das Testergebnis: Der 2602D Iconpet 25V von Bissell enttäuschte im Test der Stiftung Warentest und erhielt für seine Leistung lediglich die Gesamtnote "mangelhaft (4,6)". Die Saugergebnisse sind durchweg nur "befriedigend" bis "mangelhaft". Lediglich beim Saugen von Polstern mit der Miniturbodüse konnte der Akku-Staubsauger ein "Gut" erreichen. Einzig und allein mit der guten Handhabung konnte das Modell noch einige Pluspunkte sammeln. 

Unser Fazit 

Der Akku-Staubsauger-Test der Stiftung Warentest brachte nur wenig "gute" Modelle vor. Außer dem Testsieger von Dyson konnte kein Gerät die Tester komplett überzeugen. Lediglich der BSS61CARP von Bosch stellt eine günstige Alternative für kleine Haushalte, die auf der Suche nach einem praktischen Zweitgerät sind, dar. 

Weitere empfehlenswerte Modelle aus der "test"-Ausgabe 02/2021 sind laut Anbietern immer noch unverändert im Handel. Die im Test am besten beurteilten Akkusauger stellen wir Ihnen hier vor. 

Wissenswertes über Akku-Staubsauger

Wie Akku-Staubsauger ohne Beutel reinigen?

Akku-Staubsauger sind mit einer Staubbox ausgestattet. Anzeichen für eine Reinigung ist beispielsweise eine verminderte Saugleistung. Zur Reinigung entfernen Sie den groben Schmutz im Hausmüll. Spülen Sie die Box danach gründlich mit Wasser aus. Der Staubbehälter sollte danach 24 Stunden lang bei Zimmertemperatur trocknen, bevor Sie ihn wieder in den Akku-Staubsauger einsetzen. Neben dem Staubbehälter sollten auch das Saugrohr, der Ausblasfilter und die Düsen gereinigt werden. Wichtig ist dabei vor allem der Filter. Wenn dieser voller Schmutz ist, mindert er die Saugleistung um bis zu 50 Prozent. 

Wie sollte der Filter gereinigt werden?

Je nach Staubsaugermodell sind unterschiedliche Filterarten in dem Akku-Staubsauger verbaut. Beutellose Staubsauger mit Einfachzyklontechnik verfügen meist über einen Zentralfilter, hingegen besitzen Multizyklonsauger häufig einen Schwebstofffilter. Beide können mit lauwarmem Wasser einfach gereinigt werden. Nach einigen Jahren sollten die Filter komplett ausgetauscht werden. 

Welcher Akku-Staubsauger für Parkett?

Parkettboden ist sehr beliebt und vermittelt eine wohnliche Atmosphäre. Der Klassiker braucht jedoch viel Pflege und eine angemessene Reinigung, denn Parkettböden sind besonders empfindlich. Es ist beim Akku-Staubsauger daher vor allem auf die passende Düse zu achten. Sie sollte weich sein und nicht quer über den Boden gezogen werden. 

Der Testsieger von Dyson erkennt beispielsweise, ob er sich auf Teppich oder Hartböden befindet. Auf Läufern oder Teppichen erhöht er dann die Leistung, auf Parkett oder Laminat reduziert er sie, um Schäden auf dem Boden zu vermeiden.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: