• Home
  • Regional
  • M├╝nchen
  • Nagelsmann bekommt den ersten┬áZugang: Mazraoui-Deal fix


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextAir Force One landet in M├╝nchenSymbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextKletterer st├╝rzen im Karwendel zu TodeSymbolbild f├╝r einen TextNeue Doppelspitze der Linken gew├ĄhltSymbolbild f├╝r ein VideoHinteregger mit neuem Gesch├ĄftszweigSymbolbild f├╝r einen TextIran zu neuen Atomverhandlungen bereitSymbolbild f├╝r einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r einen TextSylt: Party-Zonen f├╝r 9-Euro-Touristen?Symbolbild f├╝r einen TextScholz fehlt auf S├Âders G7-FotoSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Nagelsmann bekommt den ersten Zugang: Mazraoui-Deal fix

Von dpa
11.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Noussair Mazraoui
Noussair Mazraoui von Ajax in Aktion. (Quelle: Marius Becker/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der FC Bayern verpflichtet Noussair Mazraoui als ersten Neuzugang f├╝r die kommende Saison. Wie der "Kicker" (Mittwoch) berichtet, haben sich die M├╝nchner und der 24 Jahre alte Abwehrspieler auf einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2026 geeinigt. Der Zugang des marokkanischen Nationalspielers zeichnet sich schon seit einiger Zeit ab. Er kostet keine Abl├Âse, weil sein Vertrag in den Niederlanden in diesem Sommer ausl├Ąuft.

Die Bayern suchen schon seit den Zeiten von Hansi Flick als Trainer nach einer ├╝berzeugenden Personall├Âsung auf der rechten Abwehrseite.
Weltmeister Benjamin Pavard, der auch in der franz├Âsischen Nationalelf rechts spielt, dr├Ąngt schon seit l├Ąngerer Zeit in die Innenverteidigung.

Durch eine Verpflichtung von Mazraoui kann Trainer Julian Nagelsmann mit Pavard mehr im Abwehrzentrum planen. Dort ist durch den abl├Âsefreien Wechsel von Nationalverteidiger Niklas S├╝le zu Borussia Dortmund eine Vakanz entstanden. Rechts hinten ist der M├╝nchner Ersatzspieler Bouna Sarr (30) keine gleichwertige Alternative und wird sich auch hinter Mazraoui einreihen m├╝ssen.

Nach der BVB-Transferoffensiv mit S├╝le, Nico Schlotterbeck (SC Freiburg) und Karim Adeyemi (RB Salzburg), der der erwartete Abgang von Erling Haaland zu Manchester City gegen├╝bersteht, kann nun auch Nagelsmann seinen ersten Zugang f├╝r die neue Spielzeit einplanen. Der 34-J├Ąhrige hatte "ein paar Baustellen" im Kader einger├Ąumt. Er h├Ątte nichts dagegen, "wenn wir ein, zwei Gegenpressingmaschinen kaufen w├╝rden", wie er augenzwinkernd sagte. Er hofft auf neue Reizpunkte im Aufgebot.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


Neben Mazraoui soll auch dessen Teamkollege Ryan Gravenberch aus Amsterdam nach M├╝nchen wechseln. Die Vereine m├╝ssen sich aber noch auf eine Abl├Âsesumme einigen. Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler steht bei Ajax noch bis zum 30. Juni 2023 unter Vertrag. Laut "Sport Bild" (Mittwoch) sollen auch Borna Sosa (24) vom VfB Stuttgart und Konrad Laimer (24) von RB Leipzig auf der Wunschliste von Nagelsmann stehen.

Die "Sport Bild" berichtet zudem ├╝ber ein "angespanntes Verh├Ąltnis" zwischen Nagelsmann und Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Dabei gehe es "vor allem wieder um unterschiedliche Erwartungen und gegens├Ątzliche Auffassungen bei der Kadergestaltung". Schon mit Nagelsmanns Vorg├Ąnger Flick hatte es in Kaderfragen Differenzen zwischen diesem und dem Sportvorstand gegeben.

Salihamidzic hatte zuletzt auf die Herausforderungen beim Budget hingewiesen. "Wir haben nicht unendlich viel Geld. Wir haben einige Vertr├Ąge verl├Ąngert. Wir haben versucht, den Kern der Mannschaft zu halten", sagte Salihamidzic und erkl├Ąrte mit Blick auf Zug├Ąnge: "Wir m├╝ssen sehen, was m├Âglich ist. Wir wollen kreativ sein und haben Ideen."

Nach der Vertragsverl├Ąngerung mit Thomas M├╝ller (32) bis 2024 soll die von Kapit├Ąn Manuel Neuer (36) bald folgen. Die Zukunft von Torj├Ąger Robert Lewandowski (33) und Nationalspieler Serge Gnabry (26) bleibt dagegen ungewiss. Salihamidzic verwies auf "Gespr├Ąche" mit den Beratern der Topstars. Man behandele das "in aller Ruhe", sagte Vorstandschef Oliver Kahn. "Es macht Sinn, immer dann was zu verk├╝nden, wenn was zu verk├╝nden ist."

Nach Spekulationen, dass Sadio Man├ę vom FC Liverpool ein Kandidat f├╝r die M├╝nchner sein k├Ânne, meldete sich der fr├╝here Liverpool-Star Jamie Carragher zu Wort. "Ich bin ein riesiger Fan von Sadio Man├ę und kann ihnen versichern, dass er nirgendwo hingehen wird", sagte er bei Sky. Sollte dieser zu Bayern gehen, "bekommt er es mit mir zu tun".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Ajax AmsterdamBVBErling HaalandFC Bayern M├╝nchenFC Red Bull SalzburgHansi FlickJulian NagelsmannManchester CityNiederlandeSC Freiburg

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website