• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Transfer-Ticker – Verlässt Jeremy Toljan den BVB doch noch?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextBericht: Coca-Cola-Verbot für PSG-StarsSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für ein VideoZwölf Wale umzingeln PaddlerSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextMichael Wendler verliert sein HausSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextKilimandscharo bekommt schnelles InternetSymbolbild für einen TextSchalker Fanlegende wirft hinSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Last-Minute-Wechsel: Verlässt Toljan den BVB doch noch?

Von t-online, dpa, ak, dd, truf

Aktualisiert am 31.01.2019Lesedauer: 6 Min.
Auf dem Abstellgleis: Jeremy Toljan spielt bei Borussia Dortmund keine Rolle.
Celtic Glasgow buhlt um BVB-Verteidiger Toljan (Quelle: Eibner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am heutigen Donnerstag schließt der Transfermarkt. Schlagen die Bundesliga-Klubs noch einmal zu? Was tut sich auf dem internationalen Markt? t-online.de gibt die wichtigsten Updates.

++Jeremy Toljan wechselt wohl nach Glasgow ++

Wechsel in die Bundesliga sind nach Transferschluss um 18.00 Uhr nicht mehr möglich, Transfers in diverse andere europäische Ligen allerdings schon. Die Chance für Jeremy Toljan, doch noch Spielpraxis zu sammeln. Wie "Sky UK" am Donnerstagabend berichtete, haben Borussia Dortmund und Celtic Glasgow eine grundsätzliche Einigung über ein Leihgeschäft des Außenverteidigers erzielt.

Der frühere U21-Nationalspieler wird demnach am Freitag in Glasgow erwartet. Sportdirektor Michael Zorc hatte bereits am Donnerstagnachmittag verkündet, bezüglich Toljan das "ein oder andere Gespräch" zu führen.


50 Millionen-Klausel: Schalke 04 verpflichtet Rabbi Matondo von Manchester City

Die Hängepartie ist beendet: Fußball-Vizemeister Schalke 04 hat kurz vor Ende der Wintertransferperiode doch noch seinen Wunschspieler Rabbi Matondo vom englischen Champion Manchester City verpflichtet. Der 18 Jahre alte Flügelflitzer unterschrieb am Mittwoch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Die Ablösesumme soll laut Medienberichten neun Millionen Euro betragen. Manchester soll sich zudem eine Rückkaufoption in Höhe von 50 Millionen Euro gesichert haben.
Vor dem Wechsel zum BVB? Ajax-Star Hakim Ziyech.
+22

++Leihe fix: Leipzig holt Arsenal-Flügelstürmer Smith-Rowe ++

Fußball-Bundesligist RB Leipzig leiht bis zum Saisonende den englischen U17-Weltmeister Emile Smith-Rowe aus. Das gab der Club aus Sachsen am Donnerstagabend bekannt. Smith-Rowe hatte in Leipzig zuvor den Medizincheck absolviert.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Frank Plasberg hört bei "hart aber fair" auf
Frank Plasberg: Er moderiert "hart aber fair" seit 2001 im Ersten.


Der 18-Jährige kommt vom Premier-League-Club FC Arsenal. Nach Medienberichten soll die Leihgebühr für den Flügelspieler bei rund einer Million Euro liegen. Das kommentierte RB aber ebenso wenig wie eine mögliche Kaufoption. Smith-Rowe gilt in England als hoffnungsvolles Talent, für die erste Mannschaft der Gunners reichte es in dieser Saison aber kaum.

++Augsburg leiht englisches Abwehr-Talent aus++

Der FC Augsburg hat auf den Abgang von Verteidiger Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt) reagiert und in letzter Minute Reece Oxford vom englischen Erstligisten West Ham United verpflichtet. Der 20-Jährige wechselt auf Leihbasis bis Saisonende. In der Hinrunde der abgelaufenen Saison war Oxford an Borussia Mönchengladbach ausgeliehen gewesen, die Fohlen scheiterten aber mit ihren Bemühungen, den Engländer fest zu verpflichten.

++Dritter Neuzugang bei Eintracht Frankfurt++

Eintracht-Manager Fredi Bobic ist heute besonders fleißig: Mit Außenverteidiger Almamy Toure haben die Hessen gerade den dritten Neuzugang an diesem Donnerstag verkündet. Der 22 Jahre alte Außenverteidiger kommt vom französischen Vizemeister AS Monaco. Er unterschrieb einen Vertrag bis 2023, zur Ablösesumme machten beide Klubs keine Angaben.

++Düsseldorf holt polnischen Nationalspieler++

Bundesligist Fortuna Düsseldorf hat sich nach zähem Ringen auf den letzten Drücker mit dem polnischen Nationalstürmer Dawid Kownacki verstärkt. Der 21-Jährige vom italienischen Klub Sampdoria Genua unterschrieb beim Aufsteiger am Donnerstag einen Leihvertrag bis zum Saisonende mit anschließender Kaufoption.

Kownacki war nach einer ansprechenden Premierensaison zuletzt in der Serie A nur noch als Joker zum Einsatz gekommen. Für die polnische Nationalmannschaft absolvierte er bisher vier Länderspiele (ein Tor), zwei davon bei der WM 2018 in Russland.

++HSV-Mittelfeldspieler Steinmann geht nach Dänemark++

Zweitligist Hamburger SV hat kurz vor Ende der Transferfrist einen weiteren Spieler abgegeben. Nach Christoph Moritz (Darmstadt 98) verlässt auch Matti Steinmann den Tabellenführer. Der 24-Jährige schließt sich bis zum Saisonende auf Leihbasis dem dänischen Erstligisten Vendsyssel FF an.

In der laufenden Saison kam Steinmann nur dreimal für die Profi-Mannschaft des HSV zum Einsatz, fünfmal lief der Mittelfeldspieler für die zweite Mannschaft in der Regionalliga Nord auf.

++Newcastle bricht eigenen Transferrekord++

Newcastle United hat seinen 14 Jahre alten Transferrekord gebrochen, um den Paraguayer Miguel Almiron vom US-Klub Atlanta United zu verpflichten. Wie Newcastle am Donnerstag bekannt gab, unterschrieb der 24 Jahre alte Nationalspieler beim Tabellen-14. der Premier League einen Vertrag über fünfeinhalb Jahre bis zum Juni 2024. Almiron war maßgeblich daran beteiligt, dass Atlanta 2018 MLS-Champion wurde. Newcastle machte zur Ablösesumme keine Angaben, nach Informationen der britischen Sender BBC und Sky Sports News soll sie 20 Millionen Pfund (rund 23 Millionen Euro) betragen.

++Kein Last-Minute-Transfer beim FC Bayern++

Bayern München wird in den letzten Stunden des Transfermarkts nicht mehr aktiv werden. Das verkündete Niko Kovac am Donnerstagmittag. "Nein, da passiert nichts mehr bei uns", sagte der Fußball-Trainer, der damit nach dem Weggang von Sandro Wagner nach China auch keinen neuen Backup für Mittelstürmer Robert Lewandowski bekommt. "Wir haben mit Thomas (Müller) und Serge (Gnabry) Spieler, die diese Position spielen können und schon gespielt haben", sagte Kovac. Im Frühjahr 2017 war der Fußball-Rekordmeister in Not geraten, als Lewandowski mit einer Schulterverletzung in der Champions League gegen Real Madrid ausgefallen war und kein Ersatz bereit stand.

Ein ähnliches Szenario befürchte Kovac aktuell nicht, er vertraue auf Müller und Gnabry. Außerdem sei es kaum möglich, einen guten Backup für seinen polnischen Ausnahmeangreifer zu bekommen. "Es gibt auf der Welt vielleicht zwei Spieler, die Lewy ersetzen können", sagte er.

++Köln gibt Guirassy nach Amiens ab++

Der 1. FC Köln verzichtet im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga auf die Dienste von Stürmer Serhou Guirassy. Der 22 Jahre alte Franzose wechselt mit sofortiger Wirkung auf Leihbasis zum SC Amiens, zum Saisonende hat der französische Erstligist dann eine Kaufoption.

"Dieser Wechsel ist für beide Seiten eine gute Lösung", sagte FC-Geschäftsführer Armin Veh: "Serhou ist ein junger, talentierter Spieler, der für seine Entwicklung regelmäßige Spielpraxis benötigt. Die können wir ihm derzeit nicht bieten." Guirassy war im Sommer 2016 vom OSC Lille nach Köln gekommen.

++Aussortierter Hinteregger auf Leihbasis zur Eintracht++

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat den beim Ligarivalen FC Augsburg suspendierten Profi Martin Hinteregger verpflichtet. Alle Infos hier.

++Darmstadt leiht Moritz aus++

Zweitligist Darmstadt 98 hat Mittelfeldspieler Christoph Moritz bis zum Saisonende vom Ligarivalen Hamburger SV ausgeliehen. Der 29-Jährige kam vor der Saison vom Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern zum HSV, konnte sich an der Elbe aber nicht durchsetzen.

++Eintracht Frankfurt holt brasilianischen Verteidiger Tuta++

Eintracht Frankfurt hat die Verpflichtung des brasilianischen Abwehrspielers Lucas Melo perfekt gemacht. Der 19-Jährige mit dem Künstlernamen Tuta erhält beim Fußball-Bundesligisten einen Vertrag bis bis zum Juni 2023, wie die Eintracht am Donnerstag bekannt gab. Die Ablösesumme soll nach Medienberichten etwa 1,8 Millionen Euro betragen. Tuta spielte bisher für die U20 des FC Sao São Paulo, hat aber noch kein Profispiel für den Erstligisten bestritten.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Ähnlich wie bei anderen jungen Talenten, die bereits den nächsten Entwicklungsschritt gehen konnten, hoffen wir bei Tuta, dass er uns perspektivisch weiterhelfen kann. Wir geben ihm die Zeit und Möglichkeit, sich bei uns zu entwickeln", sagte Sportvorstand Fredi Bobic. "Wir haben ihn lange sehr genau beobachtet und sind von seinem Potenzial überzeugt." Mit dem Neuzugang kompensierte die Eintracht auch den Abgang des Mexikaners Carlos Salcedo. "Ich freue mich auf die Herausforderung bei Eintracht Frankfurt. Für mich ist das meine erste große Station, also etwas ganz Besonderes", sagte Tuta.

Loading...
Loading...
Loading...

++S04 leiht Bruma aus++

Vizemeister Schalke 04 hat den niederländischen Verteidiger Jeffrey Bruma vom Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg bis zum Saisonende ausgeliehen. Der 27-Jährige nahm am Donnerstag bereits am Training der Königsblauen teil.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Insbesondere nach der Verletzung von Benjamin Stambouli war es für uns wichtig, in der Abwehr eine weitere Option zu haben", sagte Trainer Domenico Tedesco: "Deshalb freuen wir uns, mit Jeffrey Bruma einen erfahrenen Innenverteidiger dazu bekommen zu haben, der auch die Bundesliga bereits gut kennt." Der frühere Hamburger Bruma war zur Saison 2016/17 von der PSV Eindhoven nach Wolfsburg gewechselt.

++Rangnick bestätigt: U17-Weltmeister bereits in Leipzig++

RB Leipzig steht offenbar vor einer Verpflichtung von Arsenals U17-Weltmeister Emile Smith-Rowe. Dies bestätigte Trainer und Manager Ralf Rangnick und verriet, dass sich der Engländer bereits in Leipzig befände, um den Medizincheck zu absolvieren. Vollzug melden wollte der RB-Boss allerdings noch nicht: "Es kann sein, dass der Spieler zu uns kommt. Aber im Moment ist es noch nicht der Fall", erklärte er auf einer Pressekonferenz.

Emile Smith-Rowe könnte schon bald für Leipzig stürmen.
Emile Smith-Rowe könnte schon bald für Leipzig stürmen. (Quelle: ZUMA Press/imago-images-bilder)

Das Fachmagazin "Kicker" berichtete zuvor von einer Leihe, die RB rund eine Million Euro kosten soll. Flügelspieler Smith-Rowe gilt in England als hoffnungsvolles Talent, für die erste Mannschaft der Gunners reichte es in dieser Saison aber kaum.

++BVB leiht Burnic an Dresden aus++

Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund leiht seinen Nachwuchsprofi Dzenis Burnic (20) bis zum Saisonende an den Zweitligisten Dynamo Dresden aus. "Wir erhoffen uns, dass er auf gutem Niveau in einer guten Mannschaft entsprechend Spielpraxis bekommt. Es ist eine Leihe ohne Option", sagte Sportdirektor Michael Zorc über den defensiven Mittelfeldspieler.

Offensivspieler Shinji Kagawa wird den BVB nach 216 Pflichtspielen (60 Tore) wohl am Donnerstag auch noch verlassen. "Er wurde für abschließende Gespräche vom Training freigestellt", sagte Zorc. Wahrscheinlich ist ein Transfer des Japaners zu Besiktas Istanbul oder Hannover 96.

++Stuttgart-Trainer rechnet nicht mit Transfers++

Trainer Markus Weinzierl rechnet am letzten Tag des Winter-Transferfensters nicht mehr mit Zu- oder Abgängen beim VfB Stuttgart. "Bei uns, wenn ich ehrlich sein darf, keine", antwortete er am Donnerstag auf die Frage, welche Veränderungen er noch erwarte beim vom Abstieg bedrohten Bundesligisten. Das heißt, dass auch der Spanier Pablo Maffeo bei den Schwaben bleibt und nicht wie angestrebt verliehen wird.

Beliebteste Videos
1
Ukrainische Armee bombardiert russische Kaserne
Symbolbild für ein Video

Alle VideosPfeil nach rechts

++PSG hat offenbar Neymar-Ersatz in Blick++

Aufgrund der zehnwöchigen Verletzungspause von Superstar Neymar sucht Paris Saint-Germain nach Ersatz. Dabei hat der Klub aus der französischen Hauptstadt offenbar einen konkreten Spieler im Auge: Chelseas Willian. Laut "Sky UK" wolle PSG noch heute, am Deadline Day, ein Angebot für Willian abgeben. Erfahrung hat der Brasilianer genug: Neben 63 Länderspielen kommt er auf zwei englische Meistertitel und 272 Pflichtspiele mit Chelsea. 2009 gewann er mit Donetsk zudem den Uefa-Pokal.

Im Fokus von PSG: Nach Willian spielt seit 2013 bei Chelsea.
Im Fokus von PSG: Nach Willian spielt seit 2013 bei Chelsea. (Quelle: Martyn Haworth/imago-images-bilder)

Neben Willian wird auch der Argentinier Luciano Acosta als Neymar-Ersatz gehandelt. Das berichtet zumindest "Sky". Der 24-Jährige spielt bei DC United in der nordamerikanischen Profiliga MLS und soll rund neun Millionen Euro kosten.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

++Berko wechselt im Sommer nach Darmstadt++

Zweitligist SV Darmstadt 98 hat für die neue Saison Flügelstürmer Erich Berko geholt. Der 24-Jährige kommt vom Ligarivalen Dynamo Dresden und erhält bei den Lilien einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022, wie der Klub am Donnerstag mitteilte. "Erich Berko bringt trotz seiner 24 Jahre bereits viel Zweitliga-Erfahrung mit", sagte Trainer Dirk Schuster. Berko hat ghanaische Wurzeln, ist im schwäbischen Ostfildern geboren und spielte einst in der Jugend des VfB Stuttgart.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AS MonacoBVBBorussia MönchengladbachCeltic GlasgowDarmstadtEintracht FrankfurtFC ArsenalFC AugsburgFortuna DüsseldorfFredi BobicHSVMichael ZorcNiko KovacRB LeipzigRobert LewandowskiRusslandSV Darmstadt 98Shinji KagawaTransfermarktWest Ham United F.C.
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website