Thema

Daimler

Diesel-Gipfel in Berlin:

Diesel-Gipfel in Berlin: "Den Konzernen nichts schenken"

Bloß kein "Kuschelkurs": Auf einem Spitzentreffen von Politik und Industrie will Verkehrsminister Dobrindt die Autohersteller zu kundenfreundlichen Lösungen in der Diesel-Krise bewegen. Es ist am Mittwoch ein Treffen der Superlative: Die Chefs von Volkswagen, Porsche ... mehr
Diselskandal: Hendricks verkündet Schluss mit

Diselskandal: Hendricks verkündet Schluss mit "Kuschelkurs" für Autobauer

Sie haben viel zu besprechen, der Auto-Boss und die Umweltministerin. Millionen manipulierte VW-Dieselmotoren, Milliardenzahlungen in den USA, Kartellvorwürfe, drohende Fahrverbote für Diesel in den Städten, verunsicherte Autokäufer. Offiziell ist Barbara Hendricks ... mehr
Ist auch Zulieferer Bosch Teil des Auto-Kartells?

Ist auch Zulieferer Bosch Teil des Auto-Kartells?

Auch der Zulieferer  Bosch soll sich an mutmaßlich illegalen Absprachen deutscher Autokonzerne beteiligt haben. Der Name des Konzerns tauche in einem Schriftsatz an das Bundeskartellamt auf, in dem Volkswagen Fälle von möglichen Wettbewerbsverstößen dokumentiere ... mehr
Türkischer Ministerpräsident:

Türkischer Ministerpräsident: "Deutsche Firmen sind sicher"

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim hat Vertreter von deutschen Firmen getroffen und ihnen Sicherheit zugesagt -  trotz Spannungen zwischen den Regierungen in Berlin und Ankara . Beim Gespräch in Ankara am Donnerstag waren deutsche 19 Firmen dabei, darunter ... mehr
Dank Rekordgewinn will VW vier Millionen Diesel umrüsten

Dank Rekordgewinn will VW vier Millionen Diesel umrüsten

Abgas-Skandal, Kartellvorwürfe, drohende Fahrverbote: Volkswagen will zusätzliche Dieselautos per Software-Update nachrüsten. Der Konzern werde anbieten, insgesamt vier Millionen Fahrzeuge nachzubessern und damit deren Emissionen deutlich zu senken, sagte Vorstandschef ... mehr

Autokartell: BMW setzt Gespräche mit Daimler aus

Der Autohersteller BMW hat Gespräche mit dem Daimler-Konzern über zukünftige Kooperationen ausgesetzt, wie die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) berichtet. Grund dafür dürfte eine Selbstanzeige sein, die Daimler bereits im Jahr 2014 bei der EU-Kommission haben ... mehr

Kartell-Vorwürfe überschatten Daimler-Halbjahresbilanz

Stuttgart (dpa) - Trotz der Debatten um Diesel-Manipulationen und Fahrverbote hat der Autobauer Daimler erneut stark zugelegt. Im zweiten Quartal kletterten Umsatz und Gewinn dank des anhaltenden Aufschwungs bei Mercedes-Benz kräftig. Überschattet wird die Vorlage ... mehr

Daimler legt Zahlen vor und schweigt zu Kartell-Vorwürfen

Stuttgart (dpa) - Der Autobauer Daimler legt trotz der Debatten um Diesel-Manipulationen und Fahrverbote weiter kräftig zu. Grund ist vor allem der starke Pkw-Absatz bei Mercedes-Benz, heißt es. Der Umsatz stieg im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ... mehr

Kartellvorwürfe überschatten erwartete gute Zahlen der Autobauer

Wolfsburg (dpa) - Der Vorwurf mutmaßlicher Kartellabsprachen der deutschen Autobauer überschattet die trotz der Dieselkrise besseren Geschäfte der Branche. Volkswagen ruft am Nachmittag außerplanmäßig seine Aufsichtsräte zusammen - dem Vernehmen ... mehr

Selbstanzeigen: Daimler bestätigt vor VW das Autokartell

Insidern zufolge waren "die Daimlers" zuerst beim Kartellamt. Die Stuttgarter zeigten mögliche Wettbewerbsverstöße – wie es aus Industriekreisen lautet – als Erste bei den Behörden an, noch vor Volkswagen. Weder VW noch Daimler ... mehr

Gab es Geheimabsprachen unter deutschen Autobauern?

Die EU-Kommission geht offenbar dem Verdacht auf Geheimabsprachen unter Deutschlands Autobauern zur Abgasreinigung ihrer Motoren nach. Dem "SPIEGEL" zufolge haben der VW-Konzern und Daimler Selbstanzeigen bei den Wettbewerbsbehörden eingereicht. Auch gegen Audi, Porsche ... mehr

Selbstanzeige: Daimler könnte in Kartell-Ermittlungen straffrei ausgehen

Daimler ist einem Medienbericht zufolge mit seiner Selbstanzeige bei den Wettbewerbsbehörden wegen des mutmaßlichen Kartells in der Autoindustrie Volkswagen zuvorgekommen. Damit könne der Stuttgarter Autohersteller darauf hoffen, ohne Strafe davonzukommen, sollte ... mehr

Terrorliste zurückgezogen: Türkei ermittelt nicht gegen deutsche Firmen

Die  Türkei hat die umstrittene Liste mit knapp 700 Unternehmen, die Ankara der Terrorismusfinanzierung bezichtigt hatte, zurückgezogen. Der türkische Innenminister habe in einem Telefonat mit Innenminister de Maizière von einem "Kommunikationsproblem" gesprochen ... mehr

Martin Schulz: Auto-Kartell "wäre ein gigantischer Betrug"

Noch ist es nur ein Verdacht - aber ein schwerwiegender. Seit langem sollen sich die Schwergewichte der deutschen Autoindustrie hinter den Kulissen über Preise und Technik abgestimmt haben. Für SPD-Chef Martin Schulz ein "ungeheuerlicher Vorgang ... mehr

Diesel-Skandal: Audi ruft 850.000 Autos zurück

Die VW-Tochter Audi will angesichts der Diskussion um Diesel-Fahrverbote bis zu 850.000 Fahrzeuge nachrüsten lassen. Dadurch soll der Schadstoffausstoß der Autos verringert werden. Über ein Softwareupdate soll das "Emissionsverhalten" von Autos mit Sechs ... mehr

«Spiegel»: Deutsche Autobauer unter Kartellverdacht

Hamburg (dpa) - Die deutschen Autobauer sehen sich mit einem schweren Kartellvorwurf konfrontiert. Laut einem «Spiegel»-Bericht sollen sich Volkswagen, Audi, Porsche, BMW und Daimler in geheimen Arbeitskreisen zu Technik, Kosten und Zulieferern abgesprochen haben ... mehr

Türkei wirft deutschen Unternehmen Terrorunterstützung vor

Die Türkei beschuldigt einem Bericht zufolge prominente deutsche Unternehmen wie den Autokonzern Daimler der Terrorunterstützung. Wie die "Zeit" berichtet, hat die türkische Regierung den deutschen Behörden eine weitere Liste mit angeblichen ... mehr

Abgas-Affäre: Daimler ruft drei Millionen Fahrzeuge zurück

Der Autobauer  Daimler   weitet die Nachbesserung von Diesel-Antrieben auf insgesamt mehr als drei Millionen Mercedes-Benz-Fahrzeuge in Europa aus. Erstmals sind auch Diesel der Euro-6-Norm betroffen. Um den Ausstoß schädlicher Stickoxide zu verringern ... mehr

Daimler bessert mehr als drei Millionen Diesel nach

Stuttgart (dpa) - Um den Schadstoffausstoß zu verringern, lässt der Autobauer Daimler europaweit mehr als drei Millionen Diesel-Fahrzeuge von Mercedes-Benz nachbessern. Die Aktion sei Teil eines «Zukunftsplans für Diesel-Antriebe», die der Vorstand beschlossen ... mehr

Daimler weitet Diesel-Nachbesserung massiv aus

Stuttgart (dpa) - Der Autobauer Daimler weitet die Nachbesserung von Diesel-Antrieben auf insgesamt mehr als drei Millionen Mercedes-Benz-Fahrzeuge in Europa aus. Um den Ausstoß schädlicher Stickoxide zu verringern, würden unter anderem Erkenntnisse aus der Entwicklung ... mehr

Abgas-Skandal: Jetzt auch Klage gegen Daimler

Nach den jüngsten Abgas-Manipulationsvorwürfen gegen Daimler greift das Kraftfahrtbundesamt (KBA) ein und nimmt Fahrzeuge des Stuttgarter Autobauers unter die Lupe. Die beim Bundesverkehrsministerium angesiedelte Untersuchungskommission zum Diesel-Skandal hatte ... mehr

Daimler wehrt sich gegen Vorwurf illegaler Abgas-Manipulation

Stuttgart (dpa) - Daimler wehrt sich gegen den Vorwurf, die Abgasreinigung seiner Dieselfahrzeuge mit illegalen Mitteln manipuliert zu haben. Die Regulierung der Abgasreinigung sei eine technisch und rechtlich hochkomplexe Frage, teilte der Autobauer mit. «Auf Basis ... mehr

Bericht: Dobrindt lässt Daimler-Dieselfahrzeuge untersuchen

Berlin (dpa) - Im Abgas-Skandal lässt Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt Medienberichten zufolge nun Diesel-Fahrzeuge von Daimler auf Abgasmanipulationen untersuchen. Das Kraftfahrt-Bundesamt werde Daimler-Modelle überprüfen, die mit einer illegalen Software ... mehr

Abgasskandal: Dobrindt bestellt Daimler zum Rapport

Der Autobauer Daimler gerät im Abgasskandal immer mehr in Bedrängnis. Nach Berichten über weitaus mehr manipulierte Diesel-Fahrzeuge, bestellt Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt Vertreter des Autobauers ins Ministerium. Nach Informationen ... mehr

Abgas-Skandal: Hat Mercedes illegal geworben und betrogen?

Der Autobauer Daimler soll nach Medienberichten viel stärker in die Abgas-Affäre bei Diesel-Fahrzeugen verstrickt sein als bislang bekannt. Wie "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR berichten, könnten bei mehr als einer Million Fahrzeugen Motoren eingebaut sein, bei denen ... mehr

Volvo verabschiedet sich von Verbrennungsmotoren

Wer bislang noch gezweifelt hat am Trend hin zur Elektromobilität, wird sich die Augen reiben: Es scheint kein Zurück mehr zu geben. Nach der Verabschiedung von der Weiterentwicklung des Diesels gelangt nun auch der Benziner ins Hintertreffen. Die Ankündigung von Volvo ... mehr

Deutscher Automobilindustrie drohen hohe Brexit-Einbußen

London steuert weiter auf einen Brexit zu. Experten gehen davon aus, dass auf britischen Straßen bald weniger Autos aus Stuttgart, Wolfsburg und München zu sehen sein  könnten . Der deutschen Automobilindustrie drohen nach dem EU-Austritt Großbritanniens einer Studie ... mehr

Staatsanwaltschaft weitet Abgas-Ermittlungen bei Audi aus

Die Staatsanwaltschaft München weitet ihre Diesel-Ermittlungen gegen Audi  aus. Eingeschlossen seien nun auch Fahrzeuge in Deutschland und Europa, nicht nur wie bisher in den USA, sagte ein Sprecher. Nach den Aussagen von Verkehrsminister Alexander ... mehr

Daimler schließt Deal mit den Saudis

Daimler   hat einen Großauftrag für seine Bussparte aus Saudi-Arabien erhalten. 600 Mercedes-Benz Citaro Busse sollen nach Riad geliefert werden, teilte der Konzern am Dienstag mit. Dem Unternehmen zufolge handelt es sich dabei ... mehr

Carsharing-Fusion: Daimler und BMW legen zusammen

Trotz Widerstands des BMW-Partners Sixt wollen Daimler   und BMW   ihre Carsharing-Geschäfte bald zusammenlegen. Beide Autobauer planten in dieser Sparte eine weit gehende Allianz, berichtet das "Manager Magazin".  Die Töchter Car2Go ... mehr

Vorwürfe im Faktencheck: Was ist dran an Trumps Auto-Märchen?

Donald Trump hat sich erneut mit den deutschen Autobauern angelegt, weil diese "Millionen von Autos" in den USA verkaufen. Aber wie stark sind die deutschen Hersteller wirklich in den Vereinigten Staaten? Schon kurz vor seinem Amtsantritt hatte Trump ... mehr

Abgas-Skandal: Staatsanwaltschaft durchsucht Daimler-Standorte

Es ist ein Aufgebot, das es in sich hat. 230 Polizisten und 23 Staatsanwälte durchsuchen am Dienstag elf deutsche Daimler-Standorte. Gesucht: "Beweiserhebliche Unterlagen und Datenträger". Der Verdacht: Betrug und strafbare Werbung "im Zusammenhang mit der Manipulation ... mehr

Denza 400: Ist die Elektro-Strategie von Daimler zu halbherzig?

Mit dem Mercedes EQ Concept hat Daimler gerade gezeigt, wie man sich das E-Auto der nahen Zukunft vorstellt. Die elektrische Gegenwart ist für den Konzern hingegen eher enttäuschend. In Deutschland fährt die batteriebetriebene B-Klasse unter ferner liefen, in China ... mehr

Verdacht des Abgasbetrugs: Durchsuchungen in Daimler-Werken

Stuttgart (dpa) - Ein Großaufgebot an Ermittlern hat Daimler-Werke wegen des Verdachts auf Abgas-Manipulationen bei Diesel-Fahrzeugen durchsucht. Im Rahmen der Ermittlungen gegen bekannte und unbekannte Mitarbeiter von Daimler seien 23 Staatsanwälte und 230 Polizisten ... mehr

Datenschutz: Konkurrenz für Google & Co. geplant

Deutsche Großkonzerne haben genug von der Dominanz amerikanischer Datenplattformen. Allianz  , Springer , Daimler   und die Deutsche Bank   wollen einen einheitlichen Zugang zu Onlinediensten anbieten. Sofern ... mehr

Hermes setzt auf Elektrofahrzeuge

Der Paketzusteller Hermes will nach und nach bis zu 1.500 Elektrofahrzeuge des Autobauers Daimler einsetzen. Die beiden Unternehmen vereinbarten eine strategische Partnerschaft. Im nächsten Jahr starten Pilotprojekte in Hamburg und Stuttgart ... mehr

Daimler zieht Antrag auf US-Zulassung von Diesel-Modellen zurück

Daimler   verzichtet in den USA auf einen Antrag für die Zulassung von Dieselmodellen in diesem Jahr. Der Autobauer beklagt den erhöhten Aufwand für Modellzulassungen als Nachwirkung des VW-Skandals. Das Angebot werde ständig mit Blick ... mehr

Turbo-Start der Dax-Konzerne ins Jahr 2017

Die Wirtschaft im Euroraum nimmt Fahrt auf, der Euro schwächelt: Trotz politischer Unsicherheiten durch den Brexit und protektionistische Tendenzen im Ausland verdienen Deutschlands Großkonzern derzeit prächtig. Mehr Umsatz, mehr Gewinn und mehr Mitarbeiter ... mehr

Honda Clarity im Test: Mit Brennstoffzellen zum Bestseller?

Während sich Mercedes unlängst von der Weiterentwicklung der Brennstoffzelle verabschiedet hat, bringt Honda eine Serienversion auf die Straße – doch vorerst leider nicht bei uns. Japaner und Amerikaner haben es gut. Sie können sich hinter das Lenkrad des Honda Clarity ... mehr

BMW, Daimler, Porsche und VW verkaufen mehr denn je

Während BMW und VW ihren Absatz steigern konnten, fahren Porsche und vor allem Daimler noch größere Erfolge ein. BMW hat im ersten Quartal mehr Autos verkauft als je und im März beim Wachstumstempo sogar noch zugelegt, kann aber mit dem Spitzenreiter Mercedes nicht ... mehr

Geburtstunde: Jetzt wird die deutsche Post zum Autobauer

Die Deutsche Post macht den klassischen Autobauern mit ihrem selbstgebauten Elektrolieferwagen Streetscooter Konkurrenz. Der Bonner Logistikriese kündigte am Dienstag an, er werde noch in diesem Jahr eine zweite Fabrik für den Bau des Streetscooters in Betrieb nehmen ... mehr

Luxus von der Straße ins Wasser: Autobauer auf Abwegen

Autohersteller zieht es jeden Sommer aufs Wasser. Nicht nur in Verkaufsbroschüren parken die Traumwagen allzu gern in Yachthäfen oder im Vordergrund eines eleganten Segelschiffs. Immer wieder kreieren die automobilen Designteams eigene Luxusyachten oder lassen ... mehr

Rückruf von fast einer Million Audi und Mercedes

Die deutschen Autohersteller Audi und Mercedes müssen in China fast eine Million Autos in die Werkstätten zurückrufen. Das berichtete die staatliche Qualitätsaufsicht (AQSIQ) in Peking. Audi Q5 mit Problemen am Airbag Es könnten Probleme durch ein mögliches undichtes ... mehr

Elektroautos: Daimler läutet das Ende der Brennstoffzelle ein

Die Brennstoffzelle spielt beim Autohersteller Daimler aktuell keine zentrale Rolle mehr. "In den nächsten zehn Jahren wird unser Schwerpunkt auf batterieelektrischen Antrieben liegen", sagte Konzernchef Dieter Zetsche auf dem auto motor und sport Kongress am Montag ... mehr

Porsche profitabel wie nie: 9111 Euro Sonderzahlung für jeden Mitarbeiter

Beim Sport- und Geländewagenbauer Porsche dürfen sich die Mitarbeiter nach einem guten Geschäftsjahr über einen hohen Bonus freuen. Jeder Beschäftigte in Deutschland bekomme 9111 Euro als Sonderzahlung, teilte Porsche am Mittwoch in Stuttgart mit. Vor einem ... mehr

Infrastruktur für Elektromobilität noch nicht ausreichend

Trotz Fortschritten beim Ausbau von Stromtankstellen für Elektroautos ist Deutschland noch weit entfernt von einer flächendeckenden Lade-Infrastruktur. Von Mitte bis Ende 2016 stieg die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte um knapp zwölf Prozent ... mehr

BMW will die Premium-Krone zurückerobern

Mit einer Vielzahl neuer Modelle will BMW den Spitzenplatz in der Oberklasse von Daimler zurückerobern. "Der Nummer-1-Anspruch gilt für uns", sagte Vorstandschef Harald Krüger in München, ohne sich auf einen bestimmten Zeitpunkt festzulegen. "Wir schalten jetzt ... mehr

Kandidatin beichtet peinliches Til Schweiger-Treffen

In der aktuellen " Wer wird Millionär?"- Ausgabe verzweifelten die Kandidaten direkt bei der Anfangsfrage. Nadine Striedinger punktete nicht nur mit Glitzerschuhen, sondern auch mit einem peinlichen Treffen mit Til Schweiger. Die acht Kandidaten ... mehr

Daimler ruft weltweit Autos wegen Brandgefahr zurück

Washington (dpa) - Der deutsche Autobauer Daimler ruft weltweit Autos wegen Überhitzungs- und Brandgefahr beim Anlassen des Motors zurück. In den USA seien etwa 308 000 Fahrzeuge betroffen, in Deutschland rund 150 000 Autos, wie ein Daimler-Sprecher sagte. Es handele ... mehr

Daimler baut sein erstes Autowerk in Russland

Trotz der Talfahrt des russischen Automarktes will Daimler sein erstes Pkw-Werk in der Nähe von Moskau errichten. Ab 2019 werden dort Geländewagen und Limousinen vom Band laufen, teilte der Autokonzern in Stuttgart mit. Für die Fabrik für SUVs und E-Klasse-Modelle ... mehr

USA: Daimler stoppt den Verkauf von Smart mit Benzinmotoren

Der Autobauer Daimler stoppt den Verkauf von benzinbetriebenen Kleinwagen der Marke Smart in den USA und Kanada. Die US-Sparte des Konzerns teilte den Händlern in einem Schreiben mit, bei Smart konzentriere man sich künftig ausschließlich auf Modelle mit Elektroantrieb ... mehr

Daimler-Ausblick nur vorsichtig - Pkw-Sparte bleibt Wachstumsgarant

Das brummende Pkw-Geschäft dürfte das Wachstum des Autobauers Daimler auch in diesem Jahr stützen. Schon im vergangenen Jahr steigerte Daimler dank seiner starken Autosparte den Umsatz um drei Prozent auf 153,3 Milliarden Euro, wie der Dax -Konzern in Stuttgart ... mehr

Börsen-Wochenausblick: Die Trump-Rally dürfte weitergehen

Angesichts der zuletzt wieder aufgeflammten Trump-Rally blicken Marktexperten optimistisch auf die neue Börsenwoche. Die Privatbank Merck Finck sieht gute Voraussetzungen dafür, dass die Aktienmärkte mit Rückenwind positiver Makro- und Unternehmenszahlen weiter zulegen ... mehr

VW-Vorstand Hohmann-Dennhardt geht überraschend

Paukenschlag in Wolfsburg: Das für die Aufklärung des Dieselskandals mitverantwortliche VW-Vorstandsmitglied Christine Hohmann-Dennhardt scheidet überraschend aus der Wolfsburger Chefetage aus. Volkswagen und Hohmann-Dennhardt trennen sich laut VW "aufgrund ... mehr

Kartendienst Here: Daimler und Co. rüsten zum Kampf gegen Google

Audi, BMW und Daimler haben einen Coup gelandet: Mit Intel und asiatischen Investoren bauen sie ihren Kartendienst Here zum schlagkräftigen Rivalen von Google auf. Dieser Deal hätte mehr Beachtung verdient: Erst seit gut einem Jahr sind Daimler ... mehr
 
1 2 3 5 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe