Thema

Tunesien

Fall Sami A.: Bochum droht nach OVG-Entscheidung Zwangsgeld

Fall Sami A.: Bochum droht nach OVG-Entscheidung Zwangsgeld

Im juristischen Tauziehen um den nach Tunesien abgeschobenen Islamisten Sami A. droht der Stadt Bochum ein Zwangsgeld von 10 000 Euro. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Nordrhein-Westfalens hat am Dienstag eine Beschwerde der Stadt gegen ein Ultimatum ... mehr
Abgeschobener Sami A.: Ausländerbehörde droht ein Zwangsgeld

Abgeschobener Sami A.: Ausländerbehörde droht ein Zwangsgeld

Nur noch wenige Stunden verbleiben der Bochumer Ausländerbehörde, den abgeschobenen mutmaßlichen Islamisten Sami A. nach Deutschland zurückzuholen. Das erscheint derzeit jedoch als unmöglich. Im Verfahren um die umstrittene Abschiebung des Islamisten Sami A. tickt ... mehr
Bochumer Behörde will Sami A. nicht aus Tunesien zurückholen

Bochumer Behörde will Sami A. nicht aus Tunesien zurückholen

Das Ausländeramt Bochum will den Gefährder Sami A. unter keinen Umständen nach Deutschland zurückholen. Die Behörde hat in Gelsenkirchen Beschwerde eingereicht. Zurzeit ist Sami A. in Tunesien auf freiem Fuß.  Das juristische Tauziehen um den abgeschobenen Islamisten ... mehr
Juristisches Tauziehen um abgeschobenen Sami A. geht weiter

Juristisches Tauziehen um abgeschobenen Sami A. geht weiter

Das juristische Tauziehen um den abgeschobenen Islamisten Sami A. geht weiter. Das Ausländeramt Bochum wehrt sich mit allen Mitteln dagegen, den als Gefährder eingestuften Mann aus Tunesien zurückholen zu müssen. Mittlerweile habe die Stadt gegen ... mehr
Migration: Gefährder Sami A. muss vorerst in Tunesien bleiben

Migration: Gefährder Sami A. muss vorerst in Tunesien bleiben

Berlin (dpa) - Der womöglich rechtswidrig nach Tunesien abgeschobene und als islamistischer Gefährder eingestufte Sami A. muss nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" vorerst in seinem Heimatland bleiben. Zwar wurde er am Freitag vorläufig auf freien Fuß gesetzt ... mehr

Gefährder Sami A. muss vorerst in Tunesien bleiben

Der womöglich rechtswidrig nach Tunesien abgeschobene und als islamistischer Gefährder eingestufte Sami A. muss nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" vorerst in seinem Heimatland bleiben. Zwar wurde er am Freitag vorläufig auf freien Fuß gesetzt ... mehr

Gefährder Sami A. muss offenbar vorerst in Tunesien bleiben

Innenminister Seehofer wollte ihn loswerden – ein Verwaltungsgericht rügt die Abschiebung als "grob rechtswidrig". Nun bleibt der islamistische Gefährder Sami A. offenbar zunächst in Tunesien. Der womöglich rechtswidrig nach Tunesien abgeschobene und als islamistischer ... mehr

Migration: Islamist Sami A. in Tunesien auf freiem Fuß

Tunis/Düsseldorf (dpa) - Der aus Deutschland abgeschobene Islamist Sami A. ist in seiner Heimat Tunesien auf freien Fuß gesetzt worden. Das teilte sein tunesischer Anwalt Seif Eddine Makhlouf mit. Die Terrorermittlungen gegen ihn gingen aber weiter, sagte der Sprecher ... mehr

Nach Abschiebung aus Deutschland: Islamist Sami A. in Tunesien auf freiem Fuß

In Deutschland gilt der Mann als Gefährder – seine Abschiebung nach Tunesien war aber womöglich rechtswidrig. Jetzt ist Sami A. vorläufig frei, aber in Tunesien wird weiter gegen ihn ermittelt. Der mutmaßlich zu Unrecht aus Deutschland abgeschobene Islamist ... mehr

Entscheidung der tunesischen Justiz im Fall Sami A. erwartet

Die tunesische Justiz will voraussichtlich am Freitag über ihr weiteres Vorgehen im Fall des aus Deutschland abgeschobenen Islamisten Sami A. entscheiden. Es ist möglich, dass Tunesien Sami A. selbst anklagen wird. Der Islamist sitzt seit seiner Abschiebung ... mehr

Bochum soll Sami A. zurückholen – Gericht droht mit 10.000 Euro Strafe

Sami A. ist in Tunesien, weil er aus Sicht eines Gerichts "grob rechtswidrig" abgeschoben wurde. Das selbe Gericht droht der Stadt nun mit einer Strafe, wenn sie ihn nicht bald zurückholt. Das dürfte jedoch schwierig werden.  Im Streit um die Abschiebung ... mehr

Tunesische Justiz will Sami A. zurzeit behalten

Tunesien sieht zurzeit keinen Grund, den Islamisten Sami A. nach Deutschland zurückzuschicken. Tunesien ermittle selbst wegen Terrorverdachts gegen Sami A., zudem gebe es kein entsprechendes Gesuch der deutschen Behörden, sagte der Sprecher der tunesischen ... mehr

Bundespolizei: Abschiebung von Sami A. hätte gestoppt werden können

Die Abschiebung von Sami A. nach Tunesien bringt die Verantwortlichen weiter in Erklärungsnot. Nun widerspricht die Bundespolizei dem zuständigen NRW-Minister. Die widerrechtliche Abschiebung des Islamisten Sami A. nach Tunesien hätte einem Zeitungsbericht zufolge ... mehr

Italien will gerettete Migranten umgehend abschieben

Italien will Dutzende aus Seenot gerettete Tunesier umgehend wieder abschieben. Bisher habe keiner der Migranten einen Asylantrag gestellt. Das italienische Innenministerium will umgehend die Zurückschiebung von bis zu 57 Tunesiern vollziehen, die in der Nacht ... mehr

Sichere Herkunftsstaaten: Trittin appelliert an Südwesten

Jürgen Trittin hat Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann aufgerufen, sich dem Widerstand der Grünen gegen die Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer anzuschließen. Wer nach dem Gerichtsurteil im Fall des Gefährders Sami A. Algerien ... mehr

Bamf lässt zu Unrecht abgeschobenen Afghanen nach Deutschland zurückholen

Ein unrechtmäßig nach Afghanistan abgeschobener Asylbewerber soll nach Deutschland zurückgeholt werden. Der 20-Jährige hatte sich juristisch gegen die Ablehnung seines Asylantrags gewehrt. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) will einen ... mehr

Kabinett: Maghreb-Staaten und Georgien bald "sichere Herkunftsstaaten"

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will Tunesien, Algerien, Marokko und Georgien zu "sicheren Herkunftsstaaten" erklären. Das Kabinett verabschiedete am Mittwoch einen entsprechenden Entwurf, der bei Grünen und Linken vorab bereits auf Widerstand ... mehr

Bundesinnenminister Horst Seehofer verteidigt Abschiebung von Sami A.

Ein Gericht hat die Abschiebung von Sami A. nach Tunesien als "grob rechtswidrig" bezeichnet. Der verantwortliche Bundesinnenminister sagt, es wurde "nach Recht und Gesetz entschieden". Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich hinter die Abschiebung ... mehr

Abschiebung von Sami A.: Kritik des Anwaltvereins an Bamf

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) hat im Fall der Abschiebung des als islamistischen Gefährder eingestuften Sami A. die Rolle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) scharf kritisiert. Es werde immer klarer, dass das Bamf im gerichtlichen Verfahren ... mehr

Fall Sami A.: FDP nimmt NRW-Minister Stamp in Schutz

Die FDP stellt sich in der Affäre um die umstrittene Abschiebung des tunesischen Islamisten Sami A. hinter ihren NRW-Flüchtlingsminister Joachim Stamp. Der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, sagte am Dienstag in Berlin ... mehr

Fall um Bin-Laden-Leibwächter Sami A.: Behördenschlamperei oder Skandal?

Osama bin Ladens ehemaliger Leibwächter wurde nach Tunesien abgeschoben. Führten Behörden dabei ein Gericht in die Irre? Entscheidende Fragen sind noch nicht beantwortet. Nur auf den ersten Blick ist alles einfach: Es scheint nachvollziehbar, dass der ehemalige ... mehr

Habeck spricht von Beugung des Rechtsstaates im Fall Sami A.

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck hat nach der Abschiebung des als Gefährder eingestuften Sami A. von einer Beugung des Rechts gesprochen. Der Mann sei am vergangenen Freitag voreilig in sein Heimatland Tunesien geflogen worden. Das Bundesinnenministerium ... mehr

Bundespolizei plante Abschiebung von Sami A. Tage zuvor

Die Bundespolizei hat die umstrittene Abschiebung des Gefährders Sami A. schon vier Tage vorher organisiert. Am vergangenen Montag (9. Juli) habe Nordrhein-Westfalen um die Durchführung und die Übermittlung der Flugdaten gebeten, teilte das Präsidium in Potsdam ... mehr

Abschiebung nach Tunesien: Der Fall Sami A. bringt Horst Seehofer in Bedrängnis

Rechtsbruch von Amts wegen? Die Kritik an der Abschiebung von Sami A. nach Tunesien reißt nicht ab. Vor Gericht kommen unangenehme Fragen auf Bundesinnenminister Seehofer zu. Nach der unrechtmäßigen Abschiebung des mutmaßlichen früheren Bin-Laden ... mehr

Extremismus: Barley mahnt im Fall Sami A. zur Einhaltung des Rechts

Düsseldorf/Tunis (dpa) - Nach der möglicherweise rechtswidrigen Abschiebung des Gefährders Sami A. warnt Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) vor einem Schaden für den Rechtsstaat. "Was unabhängige Gerichte entscheiden, muss gelten", sagte sie am Sonntag ... mehr

Wegen Bin-Laden-Leibwächter Sami A.: Strafanzeige gegen Horst Seehofer

Hat Innenminister Seehofer "ganz bewusst" Recht gebrochen, um einen vermeintlich schnellen Erfolg im Fall des abgeschobenen Gefährders Sami A. zu erreichen? Das wirft ihm ein SPD-Politiker vor – und zeigt ... mehr

Barley über Sami A.: Was Gerichte entscheiden, muss gelten

Bundesjustizministerin Katarina Barley hat angesichts der möglicherweise unrechtmäßigen Abschiebung des islamistischen Gefährders Sami A. vor einem Schaden für den Rechtsstaat gewarnt. "Was unabhängige Gerichte entscheiden, muss gelten", sagte die SPD-Politikerin ... mehr

FDP: Hickhack Sami A. ist "Stück aus Tollhaus"

Die FDP hat den Rechtsstreit um die Abschiebung des Gefährders Sami A. scharf kritisiert. Dieses "Hickhack" sei "ein Stück aus dem Tollhaus", sagte die migrationspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Linda Teuteberg, der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Bin Ladens mutmaßlicher Leibwächter: Sami A. nach Tunesien abgeschoben

Die Abschiebung von Osama bin Ladens Ex-Leibwächter Sami A. nach Tunesien steht massiv in der Kritik. Völlig offen ist, ob die "grob rechtswidrige" Aktion überhaupt rückgängig zu machen ist. Die Abschiebung des Ex-Leibwächters von Al-Kaida-Anführer Osama bin Laden ... mehr

Stegner: Fall Sami A. richtet großen politischen Schaden an

Das Hin und Her um den möglicherweise unrechtmäßig abgeschobenen Gefährder Sami A. verursacht aus Sicht von SPD-Vize Ralf Stegner erheblichen politischen Schaden. Gefährder bedrohten das Land, doch beim Umgang mit ihnen müssten "Recht und Gesetz ... mehr

Anwältin von Sami A.: "Er muss mit Visum zurück"

Die Anwältin des nach Tunesien abgeschobenen Ex-Leibwächters von Osama bin Laden sieht keine Gründe, die gegen eine Rückkehr nach Deutschland sprechen. Sobald Sami A. in Tunesien freigelassen werde, müsse die Deutsche Botschaft ihm ein Visum ... mehr

Mehrere Tote bei Angriff auf Sicherheitskräfte in Tunesien

Bei einem Angriff auf einen Militärposten in Tunesien sind mindestens sechs Soldaten getötet worden. Zunächst explodierte ein Sprengsatz, dann gab es ein Feuergefecht.  Bei einem Angriff auf einen Posten der Nationalgarde in Tunesien sind mehrere ... mehr

Kurz will für Asylzentren in Nordafrika werben

Die EU plant Auffangzentren für Migranten in Nordafrika. Doch welche Staaten werden sich beteiligen? Österreichs Regierungschef Sebastian Kurz will das bei einem EU-Afrika-Gipfel klären. Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat für die kommenden Monate einen ... mehr

Fußball: Tunesien beendet WM mit historischem Erfolg

Saransk (dpa) - Erleichterung und Stolz: Die Emotionen schlugen hoch nach dem ersten WM-Sieg seit 40 Jahren. "Das war ein großartiger Tag für Tunesien", schwärmte Torschütze Fakhreddine Ben Youssef. Mit dem Schlusspfiff sanken ein paar Spieler zum Gebet ... mehr

Fußball: Neuling Panama stolz auf WM-Leistung

Saransk (dpa) - Trotz drei Niederlagen in drei Spielen ist WM-Neuling Panama stolz auf die eigene Leistung bei der Fußball-WM in Russland. "Wir lernen, das ist unsere Philosophie. Es war ein Duell auf Augenhöhe", sagte Nationaltrainer Hernán Dario ... mehr

Fußball: Tunesien besiegt Panama dank Offensiv-Duo

Saransk (dpa) - Nach dem ersten WM-Sieg seit 1978 sanken die Spieler zu Boden oder versammelten sich zum Gebet. Denn die Tunesier haben sich mit Platz drei in der Vorrunden-Gruppe G einen versöhnlichen Abschied von der Fußball-Weltmeisterschaftsbühne in Russland ... mehr

Enstand 1:2! Panama – Tunesien: WM 2018 im Live-Ticker

Panama – Tunesien (Donnerstag, 20:00 Uhr): Die Gruppenkonstellation ist klar. Panama und Tunesien haben jeweils beide ihre Spiele gegen Belgien und England verloren und spielen somit heute um den 3. Platz in der Gruppe. Tunesien hat mit einem ... mehr

Fußball: Keine Genehmigung für Tunesiens vierten Torwart

Saransk (dpa) - Das tunesische Fußball-Nationalteam hat keine Ausnahmegenehmigung für den eingeflogenen Moez Ben Cherifia als vierten Torwart bekommen. Dies gab ein Verbandssprecher vor dem Spiel gegen Panama in Saransk bekannt. Weil sich nacheinander Mouez Hassen ... mehr

Fußball: Oh, wie schön ist Tunesien? Panama will ersten WM-Sieg

Saransk (dpa) - Was in Tunesien als traurige Gewissheit auf die Stimmung drückt, wird in Panama immer noch abgefeiert. Die Moral in der Mannschaft sei angeschlagen, stellte Tunesiens Trainer Nabil Maaloul nach dem 2:5 gegen Belgien ... mehr

Fußball: Tunesien bangt um Einsatz von Ben Mustapha

Moskau (dpa) - Der tunesischen Fußball-Nationalmannschaft gehen langsam die Torhüter aus. Nachdem Stammkeeper Mouez Hassen beim ersten WM-Spiel gegen England (1:2) eine Schulterverletzung erlitt und abreisen musste, droht für das letzte Gruppenspiel gegen Panama ... mehr

Fußball: Hazard und Lukaku versprühen Glanz

Moskau (dpa) - Dank der Brillanz von Eden Hazard und der Extraklasse von Tor-Garant Romelu Lukaku hat sich Belgien endgültig in den Kreis der Turnierfavoriten bei der WM gespielt. Beim souveränen 5:2 gegen komplett überforderte Tunesier überzeugten die Roten Teufel ... mehr

Fußball - Tränen, und ein dickes Sorry: Tunesien wartet weiter

Moskau (dpa) - Nabil Maaloul sah schon vor dem Spiel aus, als hätte seine Mannschaft eine bittere Niederlage kassiert. Bei der Nationalhymne brach der Trainer Tunesiens in Tränen aus und musste sich danach kurz auf der Bank sammeln. Schon weit vor dem 2:5 gegen ... mehr

Fußball - Toreshow von Lukaku & Hazard: Belgien glänzt gegen Tunesien

Moskau (dpa) - Nur wenige Minuten nach dem Torspektakel gegen hilflose Tunesier bekamen Belgiens Fußball-Künstler Besuch von allerhöchster Stelle. König Philippe ließ es sich nicht nehmen, der Mannschaft nach dem nie gefährdeten 5:2 (3:1) in der Kabine zu gratulieren ... mehr

Fußball: Tunesien bangt um Schlüsselspieler Bronn und Ben Youssef

Moskau (dpa) - Tunesien droht nach zwei Niederlagen gegen Belgien und England auch noch der Verlust von zwei Schlüsselspielern in der Defensive. Rechtsverteidiger und Torschütze Dylan Bronn sowie Syam Ben Youssef mussten beim 2:5 gegen Mitfavorit Belgien ... mehr

Fußball: Belgier Lukaku mit zwei Doppelpacks in Serie

Moskau (dpa) - Belgiens Top-Stürmer Romelu Lukaku hat bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland als erster Spieler seit Diego Maradona zwei Doppelpacks in aufeinanderfolgenden WM-Spielen erzielt. Lukaku traf sowohl beim 3:0 gegen Panama als auch beim 5:2 gegen ... mehr

Fußball - Tunesien plant Taktikänderung: "Wir wollen angreifen"

Moskau (dpa) - Tunesien will seine letzte Chance bei der Fußball-Weltmeisterschaft nutzen und gegen Favorit Belgien voll auf Sieg spielen. "Wir müssen unseren Stil ändern. Wir wollen angreifen. Wir wollen offensiver spielen als im ersten Spiel", sagte Trainer ... mehr

Fußball: Tunesisches Nationalteam schottet sich ab

Moskau (dpa) - Zwischen den Spielen gegen die beiden WM-Mitfavoriten England und Belgien hat Tunesien die öffentlichen Aktivitäten auf ein Minimum reduziert. Nachdem die Spieler des Teams von Trainer Nabil Maaloul schon auf Pressegespräche verzichteten, findet ... mehr

Fußball: Standards und späte Tore schocken Afrika-Teams

Moskau (dpa) - Enttäuschung? Resignation? Von wegen! Bei den Afrikanern lebt auch nach mehreren schmerzlichen Last-Minute-Pleiten bei der WM in Russland die Hoffnung auf den ersten ganz großen Wurf. "Der afrikanische Kontinent ist voller Qualität. Mannschaften ... mehr

Rizinfund in Köln: Tunesier hätte viel mehr Gift herstellen können als vermutet

In einem Kölner Hochhaus stellte die Polizei hochgiftiges Rizin sicher. Laut BKA war es für eine Biobombe gedacht. Jetzt wird bekannt, dass die Vorbereitungen weit fortgeschritten waren. Das in einem Kölner Hochhaus sichergestellte hochgiftige Rizin ... mehr

Gift-Fund in Köln: Anschlag mit Biobombe geplant

Köln (dpa) - Das in einem Kölner Hochhaus sichergestellte hochgiftige Rizin war laut Bundeskriminalamt für einen Anschlag neuer Dimension mit einem biologischen Sprengsatz geplant. «Hier gab es schon ganz konkrete Vorbereitungen zu einer solchen Tat, mit einer ... mehr

Giftfund in Hochhaus: Anschlagsvorbereitungen weit gediehen

Der in Köln verhaftete Tunesier Sief Allah H. soll seine Vorbereitungen für einen Terroranschlag mit hochgiftigem Rizin bereits weitgehend abgeschlossen haben, als die Polizei zuschlug. "Die Verhinderung eines möglichen Anschlags ist ein Erfolg der Zusammenarbeit ... mehr

Fußball - Tunesiens Teamarzt bestätigt: WM für Torhüter Hassen beendet

Moskau (dpa) - Für Tunesiens Schlussmann Mouez Hassen ist die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland nach gerade einmal 16 Minuten Spielzeit beendet.  Der 23-Jährige wird nach seiner Schulterverletzung beim Spiel gegen England (1:2) in den weiteren Spielen nicht ... mehr

Fußball - "Keine Grenzen setzen": Kane gibt England den Glauben zurück

Wolgograd (dpa) - Englands Erlöser Harry Kane genoss seine erste Vorstellung auf der Fußball-Weltbühne in Russland sichtlich. Mit seinem Premieren-Doppelpack bei der WM bot der Kapitän der Three Lions im Fernduell mit Weltstars wie Cristiano Ronaldo und Lionel Messi ... mehr

Fußball: Engländer wundern sich über Elfmeterpfiff - Kampf mit Mücken

Wolgograd (dpa) - Englands Nationaltrainer Gareth Southgate hat irritiert auf die Elfmeterentscheidung gegen sein Team beim WM-Startsieg über Tunesien reagiert. Das sei eine "wirklich harte Entscheidung" gewesen, meinte Southgate nach dem 2:1 (1:1) in Wolgograd ... mehr

Fußball - Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Wolgograd (dpa) - Englands Erlöser Harry Kane ballte energisch die Fäuste und klatschte seine Teamkollegen auf dem Rasen ab. Mit seinem ersten WM-Doppelpack bewahrte der Kapitän sein Team vor einem peinlichen Fehlstart in die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ... mehr
 
2 4 5


shopping-portal