Thema

UN

Fall Skripal: Russland attackiert Großbritannien im UN-Sicherheitsrat

Fall Skripal: Russland attackiert Großbritannien im UN-Sicherheitsrat

Im UN-Sicherheitsrat hat der russische UN-Botschafter Großbritannien attackiert. Das Land spiele "dreckige Spiele". Der Vorwurf, Russland habe Sergei Skripal vergiftet, sei eine "Provokation der übelsten Sorte". Russland hat Großbritannien während einer Sitzung ... mehr
Fall Skripal: Russland wird nicht an Ermittlungen beteiligt

Fall Skripal: Russland wird nicht an Ermittlungen beteiligt

Russland möchte an der Untersuchung des Giftanschlags auf Sergei Skripal beteiligt werden. Doch die Organisation zum Verbot chemischer Waffen lehnt das ab. Am Donnerstag soll sich der UN-Sicherheitsrat mit dem Fall befassen. Die Organisation zum Verbot Chemischer Waffen ... mehr
Skripal-Fall: Wie Chemiewaffen-Experten die Krise lösen können

Skripal-Fall: Wie Chemiewaffen-Experten die Krise lösen können

Nach der Ausweisung von Dutzenden Diplomaten sollen am Mittwoch unabhängige Chemiewaffenexperten im Fall Skripal eine Lösung finden. Doch wer sind die überhaupt? Und wie sollen sie helfen können? Im Fall um den Nervengift-Anschlag auf den früheren Doppelagenten Sergei ... mehr
UN-Geberkonferenz: Worum geht es im Jemen-Krieg?

UN-Geberkonferenz: Worum geht es im Jemen-Krieg?

Lokale Milizen, internationale Allianzen und Terrororganisationen kämpfen im Jemen gegeneinander. Millionen Menschen hungern. Warum?  Ein Überblick über den Jemen-Krieg. 1. Wie lange dauert der Krieg im Jemen schon? Der Krieg in seiner jetzigen Form begann ... mehr
UN hilft Jemen mit zwei Milliarden Dollar und fordert Konfliktlösung

UN hilft Jemen mit zwei Milliarden Dollar und fordert Konfliktlösung

Der Hilferuf blieb nicht ungehört: Viele Staaten beteiligen sich an den UN-Programmen für die notleidende Bevölkerung im Bürgerkriegsland Jemen. Doch ein zentrales Problem bleibt weiter ungelöst. Mit zwei Milliarden Dollar hilft die internationale Gemeinschaft ... mehr

UN-Chef ruft zur Zurückhaltung bei Gaza-Protesten auf

New York (dpa) - Vor den für heute angekündigten neuen palästinensischen Protesten an der Grenze zu Israel hat UN-Generalsekretär António Guterres alle Beteiligten zur Zurückhaltung aufgerufen. Er unterstreiche seinen Aufruf an alle Beteiligten, alles zu unterlassen ... mehr

UN-Generalsekretär: «Jemen ist schlimmste humanitäre Krise»

Genf (dpa) - UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat die internationale Gemeinschaft aufgefordert, die Hilfe für die Menschen im Bürgerkriegsland Jemen deutlich aufzustocken. «Der Jemen ist die weltweit schlimmste humanitäre Krise», sagte Guterres in Genf zum Auftakt ... mehr

UN hoffen auf Milliarden bei Geberkonferenz für Jemen

Genf (dpa) - Zur Linderung der Not der Zivilbevölkerung im Bürgerkriegsland Jemen hoffen die Vereinten Nationen bei einer Geberkonferenz in Genf auf großzügige Zusagen. UN-Generalsekretär António Guterres will heute in Genf persönlich um Mittel werben. Die Vereinten ... mehr

UN-Sicherheitsrat will nach Myanmar und Bangladesch reisen

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat will sich in Myanmar und Bangladesch ein Bild vom Konflikt um die muslimische Rohingya-Minderheit machen. Die Reise sei noch für April geplant, sagte Perus UN-Botschafter Gustavo Meza-Cuadra, dessen Land in diesem Monat ... mehr

UN-Chef: Winnie Mandela war «Stimme für Gleichberechtigung»

New York (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres hat Winnie Mandela als «starke und furchtlose Stimme im Kampf für Gleichberechtigung» gewürdigt. Mandelas Tod habe Guterres traurig gemacht und er richte ihrer Familie sein Beileid aus, sagte ein UN-Sprecher ... mehr

Viele Tote in Gaza: UN-Generalsekretär "zutiefst besorgt" über Lage in Nahost

Mit einem "Marsch der Rückkehr" wollte die radikal-islamische Hamas den Anspruch palästinensischer Flüchtlinge auf eine Heimkehr in das Gebiet des heutigen Israels untermauern. Die israelische Armee reagierte mit Gewalt. Die UN fürchten eine Verschlimmerung ... mehr

Mehr zum Thema UN im Web suchen

UN-Sicherheitsrat tritt wegen Gaza-Unruhen zusammen

New York (dpa) - Wegen der Unruhen entlang der israelischen Grenze zum Gaza-Streifen soll der UN-Sicherheitsrat noch in der Nacht zusammentreten. Das Gremium wolle sich in einer geschlossenen Sitzung über die Vorgänge informieren lassen, erklärte ein UN-Diplomat ... mehr

UN-Botschafterin: USA kürzen Budget für Blauhelm-Einsätze

Die USA wollen weniger Geld für die Friedensmissionen der UN-Blauhelme ausgeben. Die Trump-Regierung beurteilt die Arbeit der Vereinten Nationen kritisch. Der US-Anteil werde in Zukunft bei 25 Prozent liegen – und nicht mehr wie bislang bei 28 Prozent, das sagte ... mehr

Maas wirbt für starke UN und deutschen Sitz im Sicherheitsrat

New York (dpa) - Mit der Forderung nach einer Stärkung der Vereinten Nationen in Zeiten zunehmender nationaler Alleingänge hat Außenminister Heiko Maas seine Kampagne für einen deutschen Sitz im UN-Sicherheitsrat gestartet. «Wir leben in einer ... mehr

International - Maas: "Wir brauchen mehr Vereinte Nationen"

New York (dpa) - Mit der Forderung nach einer Stärkung der Vereinten Nationen in Zeiten zunehmender nationaler Alleingänge hat Außenminister Heiko Maas seine Kampagne für einen deutschen Sitz im UN-Sicherheitsrat gestartet. "Wir leben in einer ... mehr

Maas: «Wir brauchen mehr Vereinte Nationen»

New York (dpa) - Außenminister Heiko Maas hat sich für eine Stärkung der Vereinten Nationen in Zeiten zunehmender nationaler Alleingänge ausgesprochen. «Wir leben in einer Zeit, in der wir mehr Vereinte Nationen brauchen und nicht weniger, wie das einige glauben», sagte ... mehr

Maas will für deutschen Sitz im UN-Sicherheitsrat werben

Berlin (dpa) - Außenminister Heiko Maas will morgen in New York bei den Vereinten Nationen für eine zweijährige Mitgliedschaft Deutschlands im UN-Sicherheitsrat werben. «Wir wollen bei der Bewältigung der größten Herausforderungen für Frieden und Sicherheit mitwirken ... mehr

International: Maas will für deutschen Sitz im UN-Sicherheitsrat werben

Berlin (dpa) - Außenminister Heiko Maas will am Mittwoch in New York bei den Vereinten Nationen für eine zweijährige Mitgliedschaft Deutschlands im UN-Sicherheitsrat werben. "Wir wollen bei der Bewältigung der größten Herausforderungen für Frieden und Sicherheit ... mehr

Risiko Donald Trump: Amerikanische Rhetorik spricht für Krieg

US-Präsident Donald Trump umgibt sich in der Außen- und Sicherheitspolitik mit Hardlinern. Wenn man sich seine Rhetorik anhöre, müsse man mit einem Krieg rechnen, sagt USA-Experte Josef Braml im Interview.  t-online.de: Herr Braml, mit John Bolton ... mehr

Falke der aggressiven Sorte: Bolton ersetzt McMaster als Trumps Berater

US-Präsident Donald Trump hat seinen bisherigen Sicherheitsberater H. R. McMaster durch einen Hardliner ersetzt. John Bolton vertritt mitunter extremere Positionen als Trump selbst. Er ist ein Falke der besonders aggressiven Sorte. Mit dem früheren UN-Botschafter ... mehr

Deniz Naki: Fußballprofi im Hungerstreik wegen Afrin-Konflikt

Der deutsche Fußballer Deniz Naki befindet sich vor dem UN-Gebäude in Genf im Hungerstreik. Gemeinsam mit anderen protestiert er gegen die türkische Militärintervention in Syrien.  Mit etwa einem Dutzend Abgeordneten ... mehr

Doping: Putin will Doping-Konvention der Vereinten Nationen ändern

Moskau (dpa) - Russlands Präsident Wladimir Putin will eine Änderung der Doping-Konvention der Vereinten Nationen erreichen. Das russische Außenministerium solle sich mit der zuständigen UN-Behörde zusammensetzen, um die internationale Konvention zum Anti-Doping-Kampf ... mehr

EGMR: Türkei wegen Inhaftierung von Journalisten verurteilt

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Türkei verurteilt. Grund ist das türkische Vorgehen gegen Journalisten . Auch die UN kritisieren die Türkei scharf. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat die  Türkei wegen der Inhaftierung zweier ... mehr

Sorge vor Unruhen: Bundeswehr riegelte ganze Stadt in Mali ab

Der Bundeswehreinsatz in Mali gilt als einer der gefährlichsten überhaupt. Nach Unruhen in der Stadt Gao hat die Bundeswehr nun im Auftrag der UN eingegriffen. Sie riegelte eine ganze Stadt ab. Im westafrikanischen Krisenstaat  Mali haben Bundeswehr ... mehr

Ukraine bittet Berlin um Einsatz für Blauhelmmission

Berlin (dpa) - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat im Konflikt mit prorussischen Separatisten die Entsendung einer Blauhelmmission der Vereinten Nationen gefordert. Zugleich sagte der Staatschef den Zeitungen der Funke Mediengruppe, der Westen solle ... mehr

Kriminalität: Westen fordert von Moskau Aufklärung des Giftanschlags

Berlin/London/Moskau (dpa) - Deutschland, Frankreich und die USA haben sich nach dem Giftanschlags auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal hinter Großbritannien gestellt - und in ungewöhnlich scharfen Worten von Moskau Aufklärung verlangt. "Es handelt sich um einen ... mehr

Britische Soldaten sollen gegen Anthrax geimpft werden

London (dpa) - Tausende britische Soldaten werden wegen der zunehmenden Spannungen zwischen London und Moskau gegen Anthrax geimpft. Das bestätigte ein Sprecher des britischen Verteidigungsministeriums der dpa. Erreger von Anthrax (Milzbrand) gelten als potenzielle ... mehr

Giftattacke auf Ex-Spion: Wann wird Moskau wie reagieren?

London (dpa) - Nach den Strafmaßnahmen Großbritanniens gegen Russland wegen der Giftattacke auf einen Ex-Doppelagenten wird eine weitere Eskalation in dem Konflikt befürchtet. Das russische Außenministerium wertete die von Premierministerin Theresa ... mehr

Russland wirft Großbritannien bei UN Hysterie vor

New York (dpa) - Nach der Reaktion Londons auf den Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal hat Russland Großbritannien im UN-Sicherheitsrat Hysterie vorgeworfen. Premierministerin Theresa May sorge für eine «hysterische Atmosphäre», sagte der russische ... mehr

Operation zur Rettung von Zivilisten in Ost-Ghuta im Gange

Genf (dpa) - Das UN-Büro des Sonderbeauftragten für Syrien in Genf hat einen humanitären Einsatz zur Rettung von Zivilisten aus der Rebellenhochburg Ost-Ghuta bestätigt. «Wir können aus Sicherheitsgründen keine Einzelheiten nennen», heißt es in Genf. «Sobald unsere ... mehr

Hilfsorganisationen - Bittere Syrien-Bilanz: Mehr als 350.000 Tote im Bürgerkrieg

Köln/Amman (dpa) - Sieben Jahre nach dem Beginn des blutigen Konfliktes in Syrien ziehen Helfer eine bittere Bilanz: Schon heute haben mehr als 1,5 Millionen Menschen in dem Bürgerkriegsland bleibende seelische oder körperliche Schäden erlitten ... mehr

Unicef zieht bittere Syrien-Bilanz: 350 000 Tote

Köln (dpa) - Sieben Jahre nach dem Beginn des blutigen Konfliktes in Syrien ziehen Helfer eine bittere Bilanz: Schon heute haben mehr als 1,5 Millionen Menschen in dem Bürgerkriegsland bleibende seelische oder körperliche Schäden erlitten ... mehr

Trump und Kim wollen reden: Was das atomare Tauwetter bedeutet

Der Atomkonflikt mit Nordkorea scheint sich etwas zu entspannen. Eine Welt ohne Atomwaffen liegt aber noch in weiter Ferne. Es ist gar nicht lange her, da schrieb US-Präsident Donald Trump auf Twitter, er habe einen viel größeren und mächtigeren Atomknopf als Nordkoreas ... mehr

Syrien: Assad-Soldaten erobern große Teile von Ost-Ghuta

Der Kampf um Ost-Ghuta bei Damaskus steht offenbar vor der Entscheidung. Ein für Donnerstag geplanter Hilfskonvoi musste wegen schwerer Bombardements abgesagt werden. Syrische Regierungstruppen und verbündete Milizen haben offenbar die Hälfte des von Rebellen gehaltenen ... mehr

Bundeswehrverband dringt auf Anschaffung von Kampfdrohnen

Berlin (dpa) - Nach dem Kabinettsbeschluss zur Ausweitung der drei wichtigsten Auslandseinsätze der Truppe hat der Bundeswehrverband an die Bundestagsabgeordneten appelliert, sich der Beschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen nicht zu verweigern. «Die Bundeswehr ... mehr

UN-Chef bittet um Feuerpause für Hilfskonvoi

Weil sich niemand an die UN-Feuerpause gehalten hatte, musste der erste Hilfskonvoi in Ost-Ghuta vorzeitig abrücken. Nun bittet UN-Chef Guterres erneut um einen sicheren Zugang für humanitäre Hilfe in das Rebellengebiet. Die Situation in dem Gebiet besorge ... mehr

Kabinett beschließt Verlängerung von Bundeswehreinsätzen

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat die Verlängerung von sechs Bundeswehreinsätzen mit derzeit rund 2600 Soldaten beschlossen. Das letzte Wort hat der Bundestag, eine Zustimmung gilt aber als sicher. Die Afghanistan-Truppe soll von derzeit höchstens 980 Soldaten ... mehr

Von der Leyen rechtfertigt Auslandseinsätze

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat die Bundeswehreinsätze in Afghanistan und im Irak gegen islamistische Extremisten gerechtfertigt und mehr Geld für das deutsche Militär gefordert. Bei der Bundeswehr gebe es «hohle Strukturen ... mehr

Menschenrechte: UN-Menschenrechtschef berichtet über die größten Krisenherde

Genf (dpa) - Die derzeit größten Krisenherde und schlimmsten Menschenrechtsverletzungen der Welt stehen heute im Fokus einer Rede von UN-Hochkommissar Said Raad al-Hussein. Der Menschenrechtschef der Vereinten Nationen wird in Genf in seinem Jahresbericht unter anderem ... mehr

Kabinett entscheidet über wichtigste Bundeswehreinsätze

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett entscheidet heute über die Verlängerung von sechs Bundeswehreinsätzen, an denen derzeit zusammen rund 2600 Soldaten teilnehmen. Darunter sind die drei wichtigsten Missionen der deutschen Streitkräfte in Mali, in Afghanistan und im Kampf ... mehr

UN-Sicherheitsrat beruft Sondersitzung zu Syrien ein

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat für morgen eine Sondersitzung zum Krieg in Syrien einberufen. Das Treffen sei von Frankreich und Großbritannien erbeten worden und solle hinter verschlossenen Türen stattfinden, erfuhr die dpa aus Diplomatenkreisen ... mehr

Verteidigung: Bundeswehrtruppe in Mali wird aufgestockt

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will den größten und gefährlichsten Auslandseinsatz der Bundeswehr, den im westafrikanischen Krisenland Mali, ausweiten. Statt bisher höchstens 1000 sollen sich künftig bis zu 1100 Soldaten an der UN-Mission zur Stabilisierung ... mehr

Konflikte: UN verurteilen Gewalt bei Hilfslieferung in Ost-Ghuta

Damaskus (dpa) - Die Vereinten Nationen haben Angriffe der syrischen Regierung scharf verurteilt, die zum Abbruch einer dringend benötigten Hilfslieferung im syrischen Ost-Ghuta führten. Die Gewalt offenbare einen "Mangel an Respekt für die Waffenruhe ... mehr

Klima: Bloomberg wird Klimabeauftragter der Vereinten Nationen

New York (dpa) - Der ehemalige New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg wird neuer Klimabeauftragter der Vereinten Nationen. UN-Generalsekretär António Guterres lobte Bloomberg am Montag als "wahren Anführer" im Kampf gegen den Klimawandel. "Im Bezug ... mehr

Hilfskonvoi muss Ost-Ghuta vorzeitig verlassen wegen anhaltendem Beschuss

Ein Hilfskonvoi mit mehr als 40 Lastwagen sollte Lebensmittel und Medizin zu den Eingeschlossenen von Ost-Ghuta bringen. UN und Rotes Kreuz mussten die Mission aber abbrechen. Der erste Hilfskonvoi seit Beginn der syrischen Offensive in der Rebellenenklave Ost-Ghuta ... mehr

Syrien: UN-Hilfskonvoi erreicht Ost-Ghuta – Regierung sortiert Medizin aus

Ein Hilfskonvoi kommt erstmals nach Ost-Ghuta durch. Doch die syrische Regierung sortiert "lebensrettende" Medizin aus. Assad kündigt eine Fortsetzung der Angriffe an. Erstmals seit der Eskalation der Gewalt im belagerten Ost-Ghuta hat eine große Hilfslieferung ... mehr

UN-Hochkommissar für Menschenrechte: Kriegsverbrechen in Ost-Ghuta

Genf (dpa) - Die endlosen Bombardierungen und Raketenangriffe auf Zivilisten in Ost-Ghuta nahe der syrischen Hauptstadt und im Rest des Landes könnten Kriegsverbrechen sein. Das sagte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Said Raad al-Hussein, in Genf bei einer ... mehr

UN-Nothilfekoordinator: Keine Verbesserung in Ost-Ghuta

New York (dpa) - Die seit Dienstag geltende täglich mehrstündige Waffenruhe im syrischen Rebellengebiet Ost-Ghuta hat nach Angaben des UN-Nothilfekoordinators Mark Lowcock bislang keine Verbesserungen für die Zivilisten dort mit sich gebracht. Die Kämpfe hätten nicht ... mehr

Sechs Tote bei Angriff auf Helfer in Zentralafrika

Bangui (dpa) - Bei einem Angriff auf humanitäre Helfer sind in der Zentralafrikanischen Republik sechs Menschen getötet worden, darunter auch ein Unicef-Mitarbeiter. Bei den anderen Todesopfern handelt es sich um drei Angestellte einer örtlichen Hilfsorganisation ... mehr

Hunderttausende in Syrien warten trotz Waffenruhe auf Hilfe

Damaskus (dpa) - Auch am zweiten Tag einer mehrstündigen Waffenruhe im syrischen Ost-Ghuta haben die Vereinten Nationen keine Hilfsgüter in das belagerte Gebiet bringen können. «Wir brauchen eine richtige Feuerpause, um reinzugehen», sagte die Sprecherin ... mehr

UN-Nothelfer: stundenweise Feuerpause in Syrien reicht nicht

Genf (dpa) - Eine stundenweise Feuerpause in Syrien reicht nach UN-Angaben nicht aus, um die notleidende Bevölkerung zu versorgen. «Es ist eine Frage von Leben und Tod», sagte der Sprecher der UN-Nothilfe. Am Morgen sei die Rebellenregion Ost-Ghuta bei Damaskus ... mehr

Konflikte: UN-Sicherheitsrat streitet über die Rolle des Irans im Jemen

New York (dpa) - Nach erneutem Widerstand Russlands hat der UN-Sicherheitsrat nur per Kompromisslösung die Sanktionen gegen den Jemen um ein Jahr verlängert. Zunächst hatte Russland am Montag in New York eine von Großbritannien vorgeschlagene Resolution ... mehr

UN schaltet für Mitarbeiter Hotline zu sexueller Belästigung

New York (dpa) - Die Vereinten Nationen haben für ihre Mitarbeiter eine Beschwerde-Hotline in Fällen von sexueller Belästigung eingerichtet. Die Hotline werde ab heute 24 Stunden am Tag besetzt sein, sagte ein UN-Sprecher in New York. Betroffene könnten mit speziell ... mehr

UN: Stehen bei Feuerpause für Hilfslieferungen bereit

New York (dpa) - Die Vereinten Nationen haben für den Fall einer von allen Seiten eingehaltenen Feuerpause im syrischen Rebellengebiet Ost-Ghuta den sofortigen Beginn von Hilfslieferungen angekündigt. «Wir stehen bereit sobald die Bedingungen für die Lastwagenfahrer ... mehr

UN-Kommissar klagt an: "Heutzutage ist Unterdrückung wieder schick"

Fünf Monate vor seinem Amtsende nimmt der UN-Hochkommissar für Menschenrechte kein Blatt vor den Mund. Unter den angeklagten Staaten sind auch mehrere EU-Länder. Mit scharfen Worten hat der UN-Hochkommissar für Menschenrechte die schlechte Lage weltweit ... mehr
 
1 2 4 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018