Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenBeruf & Karriere

Wann Ihnen ein unbefristeter Arbeitsvertrag zusteht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUS-Notenbank erhöht Leitzins weiterSymbolbild für einen TextMedizinischer Notfall vor DFB-Pokal-SpielSymbolbild für einen TextApotheken-Sterben so drastisch wie nieSymbolbild für einen TextSchumacher heuert bei Traditionsteam anSymbolbild für einen TextDeshalb fällt "maischberger" heute ausSymbolbild für einen Text"Arbeitsklima der Angst" bei Amazon?Symbolbild für einen TextBeliebte Serie wird neu aufgelegtSymbolbild für einen TextIllerkirchberg: Vergewaltiger aufgetauchtSymbolbild für einen TextKultband: Sänger schildert DurchbruchSymbolbild für ein VideoRussland schickt Panzerzug in die UkraineSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin posiert oben ohneSymbolbild für einen Watson TeaserBayern-Transfer sorgt für SpottSymbolbild für einen TextSo zeigt sich ein Mini-Schlaganfall
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wann Ihnen ein unbefristeter Arbeitsvertrag zusteht

Von dpa
Aktualisiert am 04.11.2019Lesedauer: 1 Min.
Zwei Parteien legen Vertrag fest: Laut Gesetzgeber sollte ein unbefristetes Arbeitsverhältnis der Normalfall sein.
Zwei Parteien legen Vertrag fest: Laut Gesetzgeber sollte ein unbefristetes Arbeitsverhältnis der Normalfall sein. (Quelle: Christin Klose/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine grundlose Befristung ist im Arbeitsvertrag zwar erlaubt, jedoch nicht dauerhaft zulässig. Manchmal sind die Klauseln ungültig oder der befristete Vertrag wandelt sich automatisch in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Wer seine Rechte kennt, ist klar im Vorteil.

Ein Jahr hier, das nächstes dort: Ein befristeter Vertrag verschafft Arbeitnehmer wenig Sicherheit. Doch wann hat man eigentlich Anspruch auf einen unbefristeten Vertrag?

Grundsätzlich geht das Gesetz von einem unbefristeten Arbeitsvertrag als Normalfall aus, wie der Fachanwalt für Arbeitsrecht Jürgen Markowski weiß. In der Realität ist es anders. "Häufig werden befristete Verträge geschlossen, die dann durch Zeitablauf enden sollen."

Befristung braucht einen besonderen Grund

Für eine solche Befristung muss ein besonderer Grund vorliegen oder sonstige Voraussetzungen erfüllt sein, die das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) vorsieht. Zudem ist im Gesetz geregelt, dass bei einer Neueinstellung die Befristung des Mitarbeiters ohne Grund erfolgen kann.

"Das ist die sogenannte sachgrundlose Befristung", erklärt Markowski. Auf diese kann sich der Arbeitgeber höchstens für die Dauer von 24 Monaten stützen. Innerhalb dieser Zeit kann ein Arbeitsvertrag maximal dreimal verlängert werden. Überdauert das Arbeitsverhältnis die 24 Monate und der Mitarbeiter wird länger beschäftigt, besteht das Vertragsverhältnis unbefristet, erläutert der Fachanwalt.


Den Anspruch auf einen unbefristeten Vertrag gibt es auch, wenn die Basis des Vertrags nicht gültig ist. Etwa wenn die Voraussetzungen für eine sachgrundlose Befristung nicht gegeben sind.
Wichtig: "Wer gerichtlich vorgehen möchte, muss innerhalb drei Wochen nach Vertragsende aktiv werden", sagt Markowski.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Polizei lehnt Anwärter wegen Ehrenkodex-Tattoo ab
Arbeitsvertrag
Arbeitslosigkeit





t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website