Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeWirtschaft & FinanzenBeruf & Karriere

Jugendarbeitsschutzgesetz: Sonderrechte für Minderjährige


Jugendarbeitsschutzgesetz: Ihre Rechte und Pflichten als Jobstarter

tm (TP)

Aktualisiert am 02.07.2014Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Minderjährige müssen bei der Arbeitssuche die Regelungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes beachten.
Minderjährige müssen bei der Arbeitssuche die Regelungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes beachten. (Quelle: Chromorange/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI beobachtet Anstieg schwerer FälleSymbolbild für einen TextRussen fliehen in Boot nach AlaskaSymbolbild für einen TextKlage von Prinz Harry und Elton JohnSymbolbild für einen TextMusk setzt sich gegen Twitter durchSymbolbild für einen TextTaiwan warnt China vor ErstschlagSymbolbild für einen TextErdoğan droht GriechenlandSymbolbild für einen TextNeuer Impfstoff als Nasenspray?Symbolbild für einen TextCountrylegende Jody Miller ist totSymbolbild für einen TextFußballer geht K.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Gast schlägt wegen Energiekrise AlarmSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Ein Großteil der jungen Berufseinsteiger hat das achtzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet. Damit gilt er noch als minderjährig und genießt einen besonderen Schutz durch das Jugendarbeitsschutzgesetz. Urlaubsanspruch, Arbeitszeiten, und auch die auszuführenden Arbeiten sind für Jugendliche durch das Gesetz genau definiert und müssen streng befolgt werden. Welche Sonderrechte Sie als Jobstarter unter 18 Jahren haben, erfahren Sie hier.

Für wen gilt das Jugendarbeitsschutzgesetz?

Für jeden, der das achtzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Unter 15 Jahren zählt man als Kind, über 15 Jahren, und nach Ende der Schulpflicht, wird man als Jugendlicher bezeichnet. Kindern unter 13 Jahren ist es verboten, Tätigkeiten nachzugehen. Über die Gesetze für Jugendliche können Sie sich hier informieren.

Welche Arbeiten sind Minderjährigen untersagt?


Sonderurlaub – ja oder nein?

Arbeitnehmern steht in besonderen Fällen Sonderurlaub zu
Sonderurlaub nach § 616 BGB bei einem Arztbesuch
+4

Kinder und Jugendliche dürfen prinzipiell keine Arbeiten ausführen, die entweder körperlich oder geistig Ihre Fähigkeiten übersteigen. So dürfen sie beispielsweise keine anstrengenden körperlichen Tätigkeiten ausüben, unter enormen Zeitdruck stehen oder mit gefährlichen Stoffen arbeiten. Auch Arbeiten mit hohem Geräuschpegel oder erhöhter Unfallgefahr sind für Minderjährige tabu.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Simone Thomalla: Sie war am Mittwochabend zu Gast bei der Tribute-to-Bambi-Gala in Berlin.
Busenblitzer bei Simone Thomalla auf dem roten Teppich

Welche gesonderten Arbeitszeiten sind bei Kindern und Jugendlichen vorgeschrieben?

Die wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden darf nicht überschritten werden, sowie die von 8 Stunden täglich. In Ausnahmefällen darf ein Jugendlicher auch 8,5 Stunden pro Tag beschäftigt werden, die wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden ist aber trotzdem verbindlich.

Im Allgemeinen gilt für minderjährige Arbeitnehmer ein Beschäftigungsverbot von 22 Uhr bis 6 Uhr. Hiervon gibt es allerdings zahlreiche Ausnahmen für verschiedenste Branchen. In Gaststätten oder Krankenhäusern beispielsweise dürfen Jugendliche bis 22 Uhr beschäftigt werden, in mehrschichtigen Betrieben sogar bis 23 Uhr.

Auch Samstags- und Sonntagsarbeit ist Jugendlichen grundsätzlich untersagt. Aber auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel.

Geregelte Pausenzeiten sind auch vorgeschrieben: Bei einer täglichen Arbeitszeit von 4,5 bis 6 Stunden ist eine 30-minütige Pause Pflicht, bei über 6 Stunden müssen es sogar 60 Minuten sein.

Wie viel Urlaub steht Minderjährigen zu?

Ausschlaggebend hierfür ist immer das Alter zu Beginn des Kalenderjahres:

  • Unter 16 Jahren: Mindestens 30 Werktage Urlaub pro Jahr
  • Unter 17 Jahren: Mindestens 27 Werktage Urlaub pro Jahr
  • Unter 18 Jahren: Mindestens 25 Werktage Urlaub pro Jahr
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
Arbeitslosigkeit
Arbeitslos meldenArbeitslosengeld 1 und 2Arbeitslosengeld bei eigener KündigungArbeitslosengeld nach KrankengeldArbeitslosengeld: wie lange?Kündigung wegen KrankheitOnline arbeitslos melden





t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website