Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News >

Deutsche Post und Santander ziehen in Stoxx 50 Europe ein


Deutsche Post und Santander ziehen in Stoxx 50 Europe ein

01.09.2021, 22:29 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK/PARIS (dpa-AFX) - Die Deutsche Post zieht in den Stoxx Europe 50 ein. Aufrücken in den Index, in dem auch europäische Unternehmen außerhalb der Eurozone berücksichtigt werden, wird zudem die spanische Bank Santander, wie der zur Deutschen Börse gehörende Index-Anbieter Qontigo am Mittwochabend mitteilte. Ihre Plätze räumen müssen der französische Technologiekonzern Safran und der britische Versorger-Netzbetreiber National Grid.

Die Umsetzung nach dieser jährlichen regulären Index-Überprüfung erfolgt zum Montag, 20. September. Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (etwa physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: