Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News > Eigene >

Energiekosten steigen! Ölpreise so hoch wie zuletzt vor sieben Jahren


Teure Energie  

Ölpreise so hoch wie zuletzt vor sieben Jahren

11.10.2021, 08:43 Uhr | fls, dpa-AFX

Energiekosten steigen! Ölpreise so hoch wie zuletzt vor sieben Jahren. Eine Ölpumpe in den USA (Symbolbild): Die Nachfrage nach Rohöl steigt durch die anziehende Weltwirtschaft stark an. (Quelle: imago images)

Eine Ölpumpe in den USA (Symbolbild): Die Nachfrage nach Rohöl steigt durch die anziehende Weltwirtschaft stark an. (Quelle: imago images)

Die Energiekosten steigen immer weiter. Nachdem die Ölpreise zuletzt leicht zurückgegangen war, notieren sie zum Wochenbeginn auf neuerlichen Mehrjahreshochs. Das treibt auch die Inflation weiter an.

Die Ölpreise befinden sich weiter im Höhenflug. Am Montag erreichten sowohl Nordseeöl aus auch US-Erdöl mehrjährige Höchststände.

Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 83,66 US-Dollar. Das waren 1,27 Dollar mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,53 Dollar auf 80,88 Dollar.

Derzeit kostetet Brent-Rohöl so viel wie seit etwa drei Jahren nicht mehr. Der US-Ölpreis notiert sogar auf dem höchsten Niveau seit sieben Jahren. Ausschlaggebend bleibt die angespannte Versorgungslage im Energiesektor, nicht nur am Ölmarkt.

Weil die Preise für Gas und Kohle in den vergangenen Monaten stark gestiegen sind, kommt Öl als Alternative zunehmend in Betracht. Das treibt die Erdölpreise ebenfalls stark an.

Die immer teurere Energie ist inzwischen der Haupttreiber der stark anziehenden Inflation. Zuletzt war die Teuerungsrate in Deutschland mit einem Wert von 4,1 Prozent auf den höchsten Stand seit 30 Jahren gestiegen. Wie t-online berichtete, liegt der Preis für Heizöl dieses Jahr im Oktober 87 Prozent über dem durchschnittlichen Niveau des Vorjahresmonats. Gas ist im Schnitt 28 Prozent teurer als vergangenes Jahr im Oktober.  

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-AFX

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: