Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld & Vorsorge >

Gehören Sie mit Ihrem Einkommen zu den reichsten Deutschen? Rechnen Sie es aus!

Selbst berechnen  

Gehören Sie zur Oberschicht? Finden Sie es heraus!

07.07.2020, 12:47 Uhr | mak, t-online.de

Gehören Sie mit Ihrem Einkommen zu den reichsten Deutschen? Rechnen Sie es aus!. Vater spielt mit Sohn: Familien haben zwar beispielsweise einen höheren Bedarf an Lebensmitteln, sparen aber in anderen Bereichen. (Quelle: imago images/Westend61)

Vater spielt mit Sohn: Familien haben zwar beispielsweise einen höheren Bedarf an Lebensmitteln, sparen aber in anderen Bereichen. (Quelle: Westend61/imago images)

Viele Menschen fragen sich, ob sie mit ihrem Einkommen zur Mittelschicht oder gar schon zur Oberschicht zählen. Finden Sie es doch heraus. Mit diesem interaktiven Rechner!

Arm oder reich? Über diese Frage entscheidet in Deutschland vor allem das Einkommen. Doch ab welchem Nettoeinkommen ist man reich – und wann arm?

Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft hat dafür einen interaktiven Rechner entwickelt, der die aktuelle Einkommensverteilung in Deutschland berücksichtigt. Ein Single mit einem monatlichen Nettoeinkommen von 3.553 Euro zählt bereits zu den einkommensstärksten zehn Prozent der Gesellschaft – dem Teil der Verteilung, den das IW als Oberschicht definiert. Ein Haushalt eines Paares ohne Kinder zählt mit mehr als 5.329 Euro zur Oberschicht.

Und Sie? Finden Sie es heraus! Mit diesem interaktiven Rechner – die dazugehörige Erklärung finden Sie darunter.

So bedienen Sie den Rechner
Ins erste Feld tragen Sie das monatliche Haushaltsnettoeinkommen ein – also das gesamte Einkommen, das Ihrem Haushalt abzüglich Einkommenssteuer und Sozialversicherungsbeiträge zur Verfügung steht. Zu Ihrem Lohn würde also noch der Lohn Ihres Partners – wenn Sie zusammenwohnen – oder das Ausbildungsgehalt Ihres Kindes zählen.
Anschließend müssen Sie angeben, wie viele Personen ab bzw. unter 14 Jahre in Ihrem Haushalt leben.
Nun erhalten Sie das sogenannte bedarfsgewichtete Nettoeinkommen angezeigt, das errechnet wird (siehe unten). Links und rechts bzw. unter der Grafik können Sie dann auswählen, mit welchen Gruppen Sie Ihr Einkommen vergleichen möchten. Nun bekommen Sie angezeigt, wie viel Prozent der jeweiligen Gruppen, die Sie ausgewählt haben, ärmer oder reicher sind. Wenn Sie mit Ihrer Maus über die Grafiken fahren, wird Ihnen außerdem angezeigt, wie hoch der Anteil der Gruppe an der Gesamtbevölkerung ist oder wie hoch das Medianeinkommen der Gruppe ist. Das Medianeinkommen ist das Einkommen, das die Gruppe genau in der Mitte teilt: Die eine Hälfte hat ein höheres Einkommen, die andere eine geringere.

Die IW-Ökonomen werteten für ihre Analyse Daten aus den Haushaltsbefragungen des sogenannten Sozio-oekonomischen Panels für das Jahr 2017 aus. Im Fokus steht das sogenannte bedarfsgewichtete Nettoeinkommen oder auch Äquivalenzeinkommen: Das ist das Einkommen, das jedes Haushaltsmitglied hätte, wenn es alleine wohnen würde und erwachsen wäre. Deshalb ist bei einem Singlehaushalt das Äquivalenzeinkommen gleich dem Haushaltsnettoeinkommen.

Bei diesem Einkommen wird etwa berücksichtigt, dass größere Haushalte zwar einen höheren Bedarf an Wohnraum oder Lebensmitteln haben. Andererseits sparen sie jedoch auch – beispielsweise bei gemeinsamen Versicherungen. Außerdem spielt hinein, dass Kinder einen geringeren Bedarf haben als Erwachsene.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • IW-Rechner

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal