Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Immobilien & Wohnen >

Teddy auf Eis: Einfrieren tötet Hausstaubmilben im Kuscheltier


Teddy auf Eis  

Einfrieren tötet Hausstaubmilben im Kuscheltier

11.05.2020, 04:22 Uhr | dpa

Teddy auf Eis: Einfrieren tötet Hausstaubmilben im Kuscheltier. Hausstaubmilben auf dem Kuscheltier sterben in der Tiefkühltruhe ab.

Hausstaubmilben auf dem Kuscheltier sterben in der Tiefkühltruhe ab. Foto: Christin Klose/dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Das machen Sie lieber mal, wenn ihr Kind nicht sein Lieblings-Kuscheltier braucht: Der beste Tipp gegen Hausstaubmilben ist das Einfrieren von Teddy, Hasi, Schnuffel und Co.

Kuscheltiere lassen sich oftmals nicht bei ausreichend hoher Temperatur in der Waschmaschine reinigen, erläutert der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel. Um Hausstaubmilben los zu werden, wären 60 Grad notwendig sowie die Verwendung von bleichmittelhaltigen Voll- und Universalwaschmitteln in Pulverform.

Deshalb müssen die Gefährten der Kinder stattdessen für einige Stunden bei minus 18 Grad in den Gefrierschrank. Danach sollten Eltern die Kuscheltiere bei 30 Grad in der Waschmaschine reinigen, um die erfrorenen Milben und deren Kot zu entfernen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal