Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Immobilien & Wohnen >

Keine Schnellschussaktion: Vor Hauskauf Bebauungsplan prüfen


Keine Schnellschussaktion  

Vor Hauskauf Bebauungsplan prüfen

13.05.2020, 15:34 Uhr | dpa

Keine Schnellschussaktion: Vor Hauskauf Bebauungsplan prüfen. Beim zuständigen Bauamt können Kaufinteressenten Einblick in den Bebauungsplan bekommen.

Beim zuständigen Bauamt können Kaufinteressenten Einblick in den Bebauungsplan bekommen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - Was darf ich als Hausbesitzer noch auf mein Grundstück bauen, und was ist den Nachbarn gestattet? Das alles regelt der Bebauungsplan. Den sollten Hauskäufer daher vor einer Kaufentscheidung beim zuständigen Bauamt einsehen, rät der Verband Privater Bauherren (VPB).

Aus dem Plan ist ersichtlich, ob zum Beispiel im Zuge der Nachverdichtung aus einem Siedlungshaus nebenan ein massiver Dreigeschosser werden kann, der Licht und Privatsphäre raubt.

Genauso wichtig wie das mögliche Traumhaus selbst ist die Nachbarschaft. Vor dem Kauf lohnt somit ein genauer Blick, durchaus auch spätabends und am Wochenende. Künftige Nachbarn kann man gezielt ansprechen und nach Besonderheiten in der Straße fragen: Etwa, ob der Kanal bei Starkregen die Keller unter Wasser setzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: