• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Immobilien & Wohnen
  • Immobilienmarkt
  • Bundesbauministerin Geywitz will Indexmieten prĂĽfen und weniger Einfamilienhäuser


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPapst will nach Moskau und KiewSymbolbild für einen TextGasspeicher reichen "ein bis zwei Monate"Symbolbild für einen TextTürkei: Inflation steigt auf 78,6 ProzentSymbolbild für einen TextFleisch wird immer teurerSymbolbild für einen TextFC Bayern bietet für SturmtalentSymbolbild für ein Video40 Fahrgäste aus Sessellift gerettetSymbolbild für einen Text76-Jähriger masturbiert vor KindernSymbolbild für einen TextHier droht ein Mangel von RettungskräftenSymbolbild für einen TextDeutscher Trainer geht nach RusslandSymbolbild für einen TextPeer Kusmagk spricht über AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextAirbus-Notlandung in FrankfurtSymbolbild für einen Watson TeaserPocher plaudert intimes Geheimnis ausSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Geywitz will Indexmieten prüfen – und weniger neue Einfamilienhäuser

Von rtr, fls

Aktualisiert am 19.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Altbau in Berlin (Symbolbild): Indexmieten sorgen dafĂĽr, dass die Miete mit der Inflation steigt.
Altbau in Berlin (Symbolbild): Indexmieten sorgen dafĂĽr, dass die Miete mit der Inflation steigt. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer einen Indexmietvertrag unterschrieben hat, leidet doppelt unter der hohen Inflation: Neben den Heizkosten steigt auch die Miete automatisch mit. Bauministerin Geywitz will sich des Problems nun annehmen.

Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) will angesichts der hohen Inflation Indexmietverträge auf den Prüfstand stellen. "Ich bin kein Fan von Indexmieten", sagte Geywitz den Zeitungen der "Funke Mediengruppe". Auf Rendite ausgerichtete Fonds interessiere es überhaupt nicht, ob Mieter durch steigende Kosten in Not geraten, führte die Politikerin aus.

"In unseren Überlegungen zu Maßnahmen und Instrumenten, die den Mietanstieg dämpfen beziehungsweise verhindern, werden wir deshalb weiterhin prüfen, wie Index- und auch Staffelmieten ihrem eigentlichen Zweck gerecht werden können, ohne Mieter unfair zu belasten", kündigte Geywitz an.

Bauministerin Clara Geywitz: "Ich bin kein Fan von Indexmieten."
Bauministerin Clara Geywitz: "Ich bin kein Fan von Indexmieten." (Quelle: imago-images-bilder)

Der Deutsche Mieterbund (DMB) forderte eine Deckelung der Mietpreiserhöhungen bei Indexmietverträgen. Lukas Siebenkotten, Präsident des Deutschen Mieterbundes, warnte davor, dass Mieterinnen und Mieter von heftigen Mietsteigerungen getroffen würden.

Mieterbund will Kappungsgrenze fĂĽr Indexmieten

Im Interview mit t-online sagte er zuletzt: "Die Inflation haut bei Indexmieten bald richtig rein." Er fordert deshalb eine Kappungsgrenze fĂĽr Indexmieten. (Wie genau Indexmieten funktionieren, lesen Sie hier.) Scharfe Kritik an der Position des Deutschen Mieterbundes kommt vom EigentĂĽmerverband Haus und Grund.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Lage in Deutschland ist ein Skandal
Obdachloser in DĂĽsseldorf: Immer mehr Menschen leben in Armut.


"Mit seiner Forderung nach einer Kappungsgrenze bei Indexmieten bedient der Mieterbund wieder einmal das populistische Klischee des reichen Vermieters und des bedürftigen Mieters. Leider zeigt der Mieterbund damit auch, dass er von der Bewirtschaftung von Immobilien keine Ahnung hat", sagte Haus-und-Grund-Präsident Kai Warnecke den Funke-Zeitungen.

Weniger neue Einfamilienhäuser bauen

Zudem wiederholte Geywitz am Mittwoch auf einer Immobilienmesse in Hannover ihre jüngste, umstrittene Idee für weniger Neubau bei Einfamilienhäusern. Zuletzt hatte sie damit vor knapp einem Monat für Aufsehen gesorgt, als sie dafür plädierte, weniger neue Wohngebäude zu bauen und stattdessen lieber ältere Einfamilienhäuser zu sanieren.

Als Grund führte Geywitz an, dass der Flächenverbrauch in Deutschland zu hoch sei, wenn jede Familie ein neues Haus baue, in dem nach dem Auszug der Kinder nur noch zwei Senioren lebten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
InflationMieterSPD
Eigentum


t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website