• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Immobilien & Wohnen
  • Mieter
  • Energieversorger | E.ON verkauft Strom beim Discounter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextVerletzte bei Geldtransporter-ÜberfallSymbolbild fĂŒr einen TextGĂŒnther bleibt MinisterprĂ€sidentSymbolbild fĂŒr ein VideoScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild fĂŒr ein VideoAbgetrennter Kopf in Bonn: neue DetailsSymbolbild fĂŒr einen TextRangnick Ă€ußert sich zu Martin HintereggerSymbolbild fĂŒr ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild fĂŒr einen TextBusunfall: Fahrer stirbtSymbolbild fĂŒr einen TextSensationstransfer vor AbschlussSymbolbild fĂŒr einen TextDas ist Deutschlands bester ClubSymbolbild fĂŒr einen TextUngewohnt privat: neues Foto von MeghanSymbolbild fĂŒr einen TextUrlauber ertrinkt in KiesseeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBoris Becker verklagt Oliver PocherSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

E.ON verkauft Strom beim Discounter

t-online, dpa-AFX / T-Online

Aktualisiert am 15.09.2021Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Versorger E.ON vertreibt seinen Strom erstmals auch ĂŒber den Einzelhandel. Über die Vertriebstochter "E wie Einfach" will der Stromriese zwei Wochen lang ein Starterpaket mit Aktivierungscode bundesweit bei Lidl und Kaufland anbieten, wie beide Firmen mitteilten.



Testen Sie Ihr Wissen - Energie-Quiz
Übersicht -
Im Überblick - Tipps zum Stromsparen
Wechseln lohnt sich - Stromrechner

Angebot ohne Vorauszahlung
Der Strompreis je Kilowattstunde liege stets einen Cent unter dem Preis des örtlichen Grundversorgers. Der vom Verbrauch unabhÀngige Grundpreis sei stets gleich wie bei dem Grundversorger. Diese Konditionen entsprechen den regulÀren Preisen, die der Anbieter auch im Internet nennt. Das Starterpaket selbst kostet im GeschÀft einen Euro. Die Abrechnung erfolgt laut Angaben nach dem tatsÀchlichen Verbrauch. Eine Vorauszahlung oder eine Mindestabnahmemenge sind nicht vorgesehen.



Schwimmen auf der Vergleichswelle
Mit der Aktion reagiert der Versorger auf den aktuellen Trend zum Vergleich und Wechsel der Strompreise. Die fĂŒr Vertrieb zustĂ€ndige GeschĂ€ftsfĂŒhrerin des Unternehmens, Marie-Luise Wolff, vergleicht Strom dabei mit den tĂ€glichen EinkĂ€ufen: "Wir stellen fest, dass sich die Verbraucher immer bewusster bestimmte Stromangebote aussuchen und die Preise vergleichen – genau so wie beim Einkauf von Lebensmitteln".

Vorsicht auf Verbraucherseite
Problematisch an dieser Methode sind jedoch die fehlenden Vergleichs- und Erfahrungswerte, die beim Strom anders als bei GĂŒtern wie Brot oder Milch kaum gegeben sind. Verbraucher sollten vor dem Kauf also dringend anhand der letzten Stromrechnung den eigenen Verbrauch ermitteln und so Angebote der lokalen Versorger zum Vergleich einholen. Wer die Rechnung nicht zur Hand hat, kann sich auch an den Richtwerten des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) orientieren. Demnach verbraucht ein Einpersonenhaushalt etwa 1600 kWh im Jahr, ein Zweipersonenhaushalt etwa 2800 kWh und ein Vierpersonenhaushalt etwa 4500 kWh.

Viele Versorger erhöhen die Preise
Das neue Angebot kommt fĂŒr Verbraucher zu einem sensiblen Zeitpunkt. Erst vor wenigen Tagen hatte das Verbraucherportal Verivox bekannt gegeben, dass mehr als 300 Stromanbieter zum ersten Januar 2008 die Preise erhöhen. Andere Versorger haben diese Erhöhung bereits hinter sich gebracht und im laufenden Jahr die Tarife sogar zweimal angehoben. Skeptisch beobachtet wird dieses Vorgehen von der Politik und dem Bundeskartellamt, das gegen einzelne Anbieter wegen möglicher Preisabsprachen ermittelt. Um hier eine stĂ€rkere Kontrolle ausĂŒben zu können, unterliegen Energie- und Handelskonzerne kĂŒnftig einer strengeren staatlichen Preiskontrolle durch die WettbewerbshĂŒter.

Mehr zum Thema
Strom-Preise - RWE-Chef bringt Nacht-Flatrates ins GesprÀch
Kartellamt -
Versorger - 300 Stromanbieter erhöhen die Preise
Ratgeber -
Initiative - Google steigt in Markt mit Öko-Energie ein

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wann Vermieter Eigenbedarf anmelden dĂŒrfen – und wann nicht
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
DiscounterEinzelhandelKauflandLidlStrompreis
Eigentum


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website