Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenImmobilien & WohnenMieter

Frist unbedingt beachten: Abweichende Betriebskostenabrechnung bei Eigentumswohnung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLufthansa: Chaos nach NotlandungSymbolbild für einen TextSesamstraße-Star Bob McGrath ist totSymbolbild für einen TextBundesliga-Chefin wohl vor dem AusSymbolbild für einen TextIm Schnee steckengeblieben – Mann stirbtSymbolbild für einen TextEx-Formel-1-Fahrer ist totSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextUnfall: 17-Jähriger stundenlang unentdecktSymbolbild für einen TextKates engste Mitarbeiterin hat gekündigtSymbolbild für einen TextNenas Tochter zeigt sich freizügigSymbolbild für einen TextPolens Trainer stichelt gegen DFB-TeamSymbolbild für einen TextProrussische Demo in KölnSymbolbild für einen Watson TeaserFrankreich-Star bricht ungewöhnliche RegelSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Abweichende Betriebskostenabrechnung bei Eigentumswohnung

Von dpa
14.12.2020Lesedauer: 1 Min.
Auch vermietende Wohnungseigentümer müssen die Betriebskostenabrechnung innerhalb der geltenden Frist erstellen.
Auch vermietende Wohnungseigentümer müssen die Betriebskostenabrechnung innerhalb der geltenden Frist erstellen. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa/tmn) - Mit Ablauf des Jahres wird häufig die Betriebskostenabrechnung wieder fällig. Diese ist Mietern spätestens nach Ablauf von 12 Monaten nach Ende des Abrechnungszeitraumes zuzustellen.

Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin. Diese Frist gilt auch für vermietende Wohnungseigentümer.

Die Abrechnung muss laut Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes in diesem Fall selbst dann erstellt werden, wenn die Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) über die Jahresabrechnung noch nicht beschlossen hat (Az.: VIII ZR 249/15).

Haben Mieter und Vermieter einer Eigentumswohnung im Mietvertrag nichts Gegenteiliges vereinbart, darf der vermietende Wohnungseigentümer aber seit dem 1. Dezember auf die Abrechnung der WEG zurückgreifen. Er darf die - in der Regel nach Miteigentumsanteilen verteilte - Betriebskostenabrechnung an den Mieter durchleiten. Passt die WEG den Abrechnungsschlüssel an, so gilt dieser dann automatisch auch für den Mieter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
So finden Sie Fehler in Ihrer Nebenkostenabrechnung
  • Christine Holthoff
Von Nele Behrens, Christine Holthoff
Deutschland
Eigentum


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website