Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild f├╝r einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach erw├Ągt neue MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild f├╝r einen TextNRA ÔÇô So m├Ąchtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild f├╝r einen TextBoeing-Raumschiff beendet wichtigen TestSymbolbild f├╝r einen TextSanktionen: Erste Banken strauchelnSymbolbild f├╝r einen TextSo wird das Wetter an HimmelfahrtSymbolbild f├╝r einen TextJimi Blue wehrt sich nach Vorw├╝rfenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt-Lieferdienst geht drastischen Schritt

"Nie gekannte Preisexplosion" ÔÇô Brauer wollen Bier teurer machen

Von dpa-afx
Aktualisiert am 28.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Bierk├Ąsten (Symbolbild): Brauereien k├Ąmpfen mit explodierenden Kosten.
Bierk├Ąsten (Symbolbild): Brauereien k├Ąmpfen mit explodierenden Kosten. (Quelle: J├╝rgen Ritter/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Feierabendbier k├Ânnte bald teurer werden. Zahlreiche gro├če Brauereien k├╝ndigten an, ihre Preise anzuheben. Allerdings ist noch offen, inwieweit Gesch├Ąfte das an die Kunden weitergeben.

Steigende Preise k├Ânnten in den n├Ąchsten Monaten auch die Biertrinker in Deutschland erreichen. Etliche gro├če Brauereien haben in den vergangenen Wochen Preiserh├Âhungen f├╝r Gro├čkunden angek├╝ndigt. Das betrifft nicht nur die obere Preislage, sondern in einzelnen F├Ąllen auch schon die untere.

Vor allem das ertragsstarke Fassbiergesch├Ąft der Brauereien leidet stark in der Pandemie. Derweil ist in der Braubranche von einer Kostenexplosion nicht nur bei Energie, sondern auch bei Rohstoffen bis hin zu Kronkorken die Rede.

Beim Bierabsatz ging es im vergangenen Jahr zugleich weiter nach unten, wie der Deutsche Brauer-Bund am Freitag sch├Ątzte. Der R├╝ckgang spiegle aber nicht einmal ansatzweise das Ausma├č der Krise wider, teilte Hauptgesch├Ąftsf├╝hrer Holger Eichele mit. Er erwartet nur eine langsame Markterholung.

Talsohle noch nicht durchschritten

Die Hoffnung, die Talsohle in der Pandemie 2021 durchschritten zu haben, hat sich nach Worten von Eichele f├╝r viele Betriebe nicht erf├╝llt. Der Brauer-Bund geht wenige Tage vor Bekanntgabe der Zahlen durch das Statistische Bundesamt f├╝r das alkoholhaltige Bier von einem weiteren Absatzr├╝ckgang von 3 bis 4 Prozent im vergangenen Jahr aus.

Damit seien noch einmal 200 bis 300 Millionen Liter weniger alkoholhaltiges Bier als 2020 abgesetzt worden, als es ein Rekordminus von 5,5 Prozent gab. Die Brauer sind mit ihrem Fassbierabsatz vom Ausschank in der Gastronomie abh├Ąngig, die monatelang schlie├čen musste. Zudem fielen Volks- und Sch├╝tzenfeste aus.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Putin hat mehrere schwere Krankheiten, eine davon ist Krebs"
Wladimir Putin: "Er hat noch mindestens ein paar Jahre, ob uns das gef├Ąllt oder nicht".


Brauer-Bund: "Nie gekannte Preisexplosion"

"Der historische Absatzeinbruch auf dem Biermarkt trifft auf eine nie gekannte Preisexplosion ÔÇô f├╝r viele Betriebe wird das zu einer existenziellen Bedrohung", erkl├Ąrte Eichele. So h├Ątten sich die Kosten f├╝r Transportpaletten binnen eines Jahres verdoppelt und die Preise f├╝r Malz als wichtiger Braurohstoff um bis zu 60 Prozent erh├Âht.

Noch extremer fielen die Preissteigerungen bei Strom und Gas aus. Eine Pleitewelle habe es bei Brauern bisher zwar nicht gegeben, aber einzelne Betriebsaufgaben, denen weitere folgen k├Ânnten. Viele Brauer mussten laut Verband ihre R├╝cklagen angreifen und aufbrauchen.

Preiskampf im Handel ist hart

Die Branche steht also m├Ąchtig unter Druck. Allerdings ist offen, in welchem Umfang Handelsriesen Preiserh├Âhungen akzeptieren und an Verbraucher weitergeben. Denn gerade bei gro├čen Pilsmarken verkauft der Handel einen Gro├čteil in den w├Âchentlichen Aktionen.

Unter anderem hat Krombacher Preiserh├Âhungen ab April auch f├╝r Schweppes-Softdrinks angek├╝ndigt. Veltins will im April ebenfalls die Preise anheben. Die Bitburger Braugruppe setzt zum Mai verschiedene Produkte h├Âher im Preis an.

Weitere Artikel

Neue Studie zeigt
Selbst das Feierabendbier ist sch├Ądlich
Alkoholkonsum: F├╝r viele geh├Ârt das Bier am Abend einfach dazu.

Einzelhandel
Sorgt Omikron in Deutschland f├╝r leere Supermarktregale?
Ein Einkaufswagen im Supermarkt: Bleiben Hamsterk├Ąufe aus, d├╝rfte es in Deutschland keine Warenengp├Ąsse geben.

M├Ąnnlich, erfolgreich, gestresst
Alkoholsucht: Diese sieben Faktoren erh├Âhen das Risiko
Viele Deutsche haben ein Alkoholproblem, ohne es zu wissen.


Auch Oettinger plant Preiserh├Âhungen, ohne Details zu nennen. Vertriebschef Peter B├Âck betont zugleich: "Der deutsche Biermarkt ist und bleibt hart umk├Ąmpft." Der Wettbewerb im Handel habe sich durch die Corona-Krise eher noch versch├Ąrft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
Deutschland
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website