• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Erkältungskrankheiten
  • Husten geht nicht weg: Wann Sie zum Arzt gehen sollten


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wann sollten Sie bei Husten zum Arzt gehen?

tl (CF)

Aktualisiert am 19.02.2018Lesedauer: 1 Min.
Bei hartnäckigem Husten sollten man einen Arzt aufsuchen.
Bei hartnäckigem Husten sollten man einen Arzt aufsuchen. (Quelle: Wavebreakmedia/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchocknachricht für DFB-GegnerSymbolbild für einen TextNeue Erkenntnisse über US-SchützenSymbolbild für einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild für einen TextTrump erwägt wohl BlitzkandidaturSymbolbild für einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild für einen TextSportmoderatorin stirbt mit 47 JahrenSymbolbild für einen TextSpanische Königin hat CoronaSymbolbild für einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild für einen TextWilliams' Witwe enthüllt DetailsSymbolbild für einen TextHerzogin Kate verzaubert WimbledonSymbolbild für einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild für einen Watson TeaserFC Bayern vor nächstem Transfer-HammerSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Hartnäckiger Husten sollte in der Regel ärztlich behandelt werden. Bei welchen Symptomen Sie einen Arzt aufsuchen sollten und ab wann eine professionelle Behandlung dringend erforderlich ist, erfahren Sie hier.

Hartnäckiger Husten: Ab wann zum Arzt?

Wenn Ihre Bemühungen, den Hustenreiz zu lindern, nach einer Woche keine Besserung gebracht haben, ist es Zeit einen Arzt aufzusuchen. Auch Schwangere sollten nach wenigen Tagen einen Mediziner aufsuchen. Hartnäckiger Husten, der mit starkem Krankheitsgefühl und Fieber einhergeht, sollte ebenfalls professionell behandelt werden.

Besondere Dringlichkeit besteht bei Symptomen wie Schmerzen beim Atmen, Atemnot und Brustschmerzen, da diese auf eine Erkrankung der Lunge hinweisen können. Ist der Auswurf mit Blut durchsetzt oder müssen Sie Blut erbrechen, sollten Sie umgehend die Ambulanz rufen. Es könnte sich um einen medizinischen Notfall handeln.


Hausmittel gegen häufige Krankheiten

Hausmittel gegen Erkältung
Lippenherpes richtig behandeln
+8

Anlaufpunkte bei hartnäckigem Husten

Hartnäckiger Husten ist zunächst ein Grund den Hausarzt aufzusuchen. Dieser wird sie untersuchen, eine Diagnose über Ihren Fall erstellen und eine passende Behandlung einleiten. Unter Umständen kann es aber auch erforderlich sein, dass Sie an einen Spezialisten weitergeleitet werden.

In diesem Fall wird Ihr Hausarzt Sie an einen Arzt für Lungenheilkunde oder einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt überweisen, wo der Hustenreiz weiter auf seine Ursachen hin untersucht wird. Hier wird unter anderem überprüft, ob der hartnäckige Husten die Folge einer Allergie sein könnte. Hustet Ihr Kind auffällig häufig, sollten Sie einen Termin beim Kinderarzt vereinbaren.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FieberHusten

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website