• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Wespenstich behandeln: Tipps zur Schmerzlinderung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild fĂŒr einen TextItalien ruft DĂŒrre-Notstand ausSymbolbild fĂŒr ein VideoTschetschenen veröffentlichen BotschaftSymbolbild fĂŒr einen TextMelnyk bald nicht mehr Botschafter?Symbolbild fĂŒr einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild fĂŒr ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild fĂŒr einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild fĂŒr einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild fĂŒr einen TextFĂŒrstin CharlĂšne zeigt sich im KrankenhausSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild fĂŒr einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserÜberraschende GĂ€ste auf Lindner-HochzeitSymbolbild fĂŒr einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Wespenstich behandeln: Tipps zur Schmerzlinderung

om (CF)

Aktualisiert am 21.07.2015Lesedauer: 2 Min.
Beim Essen und Trinken im Freien besteht die Gefahr von einer Wespe in den Mund gestochen zu werden.
Beim Essen und Trinken im Freien besteht die Gefahr von einer Wespe in den Mund gestochen zu werden. (Quelle: JOKER/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Wespenstich kann nicht nur Juckreiz und Schwellungen hervorrufen, sondern auch starke Schmerzen. Mit der richtigen Behandlung können Sie diese Beschwerden ein wenig lindern. Erste

Wespenstich behandeln: Gift ausdrĂŒcken

Sticht eine Wespe zu, spritzt sie Gift unter die Haut. Das löst die Beschwerden aus. Jetzt ist Erste Hilfe gefragt: DrĂŒcken Sie unmittelbar nach dem Stich das Wespengift aus der Haut. Das verhindert das Schlimmste. Am besten eignet sich dafĂŒr ein sogenannter Saugstempel aus der Apotheke. Dieser funktioniert wie eine Spritze, nur in umgekehrter Weise: Der Saugstempel wird auf die Einstichstelle gesetzt und der Kolben nach oben gezogen. So wird das Gift aus der Haut gesaugt, wie das Portal "netdoktor.at" erklĂ€rt.

Achtung: Auf keinen Fall sollten Sie versuchen, das Gift mit dem Mund auszusaugen! Das Gift kann ĂŒber die SchleimhĂ€ute noch schneller in den Körper gelangen.


Insekten und Spinnentiere im heimischen Garten

Schutz gegen Nahrung: Die schwarze Wegameise lebt mit BlattlÀusen in einer Symbiose.
MarienkĂ€fer gelten als GlĂŒcksbringer und werden daher auch GlĂŒckskĂ€fer genannt.
+6

So lindern Sie Schwellungen, Juckreiz und Schmerzen

Eine Schwellung können Sie verhindern, indem Sie die betroffene Stelle unverzĂŒglich unter heißes Wasser halten. Die im Wespengift enthaltenen Eiweiß-MolekĂŒle gerinnen durch die Hitze. So kann sich das Gift nicht weiter im Körper ausbreiten, was die Schwellung mindert. Den gleichen Effekt erzielen Sie mit speziellen Stichheilern. Mit diesem elektronischen GerĂ€t in der GrĂ¶ĂŸe eines Stifts wird die Einstichstelle konzentriert auf etwa 50 Grad erhitzt. Behandeln Sie den Stich spĂ€ter mit KĂŒhlkompressen, KĂŒhlakkus oder einem kĂŒhlenden Gel.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Corona-Variante beunruhigt Fachleute
Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, mĂŒssen wir uns vielleicht schon auf die nĂ€chste vorbereiten".


Der Saft einer Zitrone, UmschlĂ€ge aus Tonerde oder Essig, lauwarmes Salzwasser und der Pflanzensaft von Spitzwegerich helfen mitunter gegen die Schmerzen und den Juckreiz. Auch medikamentös können Sie einen Wespenstich behandeln. EntzĂŒndungshemmende Salben erhalten Sie in der Apotheke.

Die Online-Ausgabe der "Ärzte Zeitung" empfiehlt, etwas Zucker mit Speichel zu vermischen und großzĂŒgig auf den Stich aufzutragen. Verreiben Sie beides so lange, bis die klebrige Schicht angetrocknet ist. Schmerzen und Schwellungen werden so verringert.

Erste Hilfe bei Wespenstich im Mund- und Rachenraum

Bei einem Stich im Mund- und Rachenraum sollten Sie schnellstmöglich ein Arzt aufsuchen oder ein Notarzt rufen. Die Atemwege können schnell zu schwellen. Insbesondere wenn bereits Atemnot auftritt, ist Erste Hilfe vom Notarzt geboten.

Als Sofortmaßnahme gegen eine Schwellung im Mund können Sie EiswĂŒrfel lutschen und eiskalte HalsumschlĂ€ge machen.

Dasselbe gilt bei einer Allergie gegen Wespen- oder andere Insektenstiche. Neben Atemnot ist eine allergische Reaktion an Symptomen wie SchweißausbrĂŒchen, Zittern, Übelkeit und Kopfschmerzen zu erkennen. Diese treten meist in den ersten 15 Minuten nach dem Stich auf.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Lydia Klöckner
Von Wiebke Posmyk
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website