Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Nagelpilz >

Wie bekommt man Nagelpilz? Ursachen einer Onychomykose

Fußpflege  

Nagelpilz: Mögliche Ursachen der Erkrankung

16.02.2016, 11:27 Uhr | rk (CF)

Wie bekommt man Nagelpilz? Ursachen einer Onychomykose. Im Schwimmbad sollten Sie nicht auf Badeschlappen verzichten, um Nagelpilz vorzubeugen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Im Schwimmbad sollten Sie nicht auf Badeschlappen verzichten, um Nagelpilz vorzubeugen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Er ist unansehnlich und manchmal sogar schmerzhaft – doch worin liegen die genauen Nagelpilz-Ursachen? Neben unterschiedlichen Arten von Pilzen, welche die Nägel befallen können, gibt es auch bestimmte Risikofaktoren, die eine Infektion begünstigen.

Nagelpilz-Ursachen: So entsteht der Pilz

Zu den häufigsten Ursachen von Nagelpilz gehört eine Infektion mit Fadenpilzen, gelegentlich auch Schimmel- oder Hefepilzen. Ein Befall ist auf verschiedenen Körperstellen möglich – neben den Nägeln auch auf den Haaren oder der Haut. Keratin dient den Pilzen als Nahrung. Eine Infektion mit Onychomykose wird begünstigt durch Feuchtigkeit und Wärme.

Nagelpilz ist ansteckend und wird recht leicht von Mensch zu Mensch übertragen – zum Beispiel über gemeinsam genutzte Bettbezüge, Badematten, Handtücher oder sogar Bodenbeläge.

Risiko einer Onychomykose: Wer ist besonders gefährdet?

Es gibt bestimmte Risikogruppen, bei denen die Wahrscheinlichkeit vergleichsweise hoch ist, an einer Onychomykose zu erkranken. Das sind ganz allgemein Menschen mit schlechtem Immunsystem, da sie dadurch anfälliger für Nagelpilz-Ursachen sind. Auch Diabetiker und Senioren sind gefährdet – nicht nur aufgrund ihres geschwächten Immunsystems, sondern auch wegen eventuell schlecht durchbluteter Füße.

Verschiedene Berufsgruppen, zum Beispiel Bauarbeiter oder Bergleute, leiden laut der "Apotheken Umschau" ebenfalls besonders häufig an Nagelpilz. Der Grund: Zu den häufigsten Nagelpilz-Ursachen gehört hier eine erhöhte Schweißabsonderung bei der Arbeit, wodurch die Haut besonders anfällig für Pilze ist.

Schließlich laufen auch Besucher von öffentlichen Schwimmbädern, Saunen oder Fitnessstudios Gefahr, sich mit einem Nagelpilz zu infizieren – teilweise als Folge von Fußpilz, teilweise durch eine direkte Infektion.


Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal