Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextBoris Becker in anderes Gef├Ąngnis verlegtSymbolbild f├╝r einen TextPutin und Lukaschenko: Vorw├╝rfe an den WestenSymbolbild f├╝r einen Text├ťberfall auf Sebastian VettelSymbolbild f├╝r einen TextMark Zuckerberg pers├Ânlich verklagtSymbolbild f├╝r einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild f├╝r einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild f├╝r einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild f├╝r einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild f├╝r einen TextPolizistin verungl├╝ckt im Einsatz schwer Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Berlin hei├čt jetzt Ntabozuko

SRT/Hans-Werner Rodrian

Aktualisiert am 01.04.2021Lesedauer: 5 Min.
Berlin ├Ąndert seinen Namen: Ntabozuko bedeutet in der Xhosa-Sprache "Berg des Ruhms".
Berlin ├Ąndert seinen Namen: Ntabozuko bedeutet in der Xhosa-Sprache "Berg des Ruhms". (Quelle: nataliegoesweltwaerts/SRT)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der ├Âsterreichische Ort hei├čt nicht mehr Fucking und auch Stalingrad gibt es nicht mehr. Mancher Reisende entdeckt erstaunt, welcher Ort sich hinter welchem Namen verbirgt. Warum wurde Berlin umbenannt?

Das Wichtigste im ├ťberblick


Immer wieder geben sich Orte neue Namen wie jetzt das s├╝dafrikanische Dorf, das nicht mehr so hei├čen will wie die deutsche Hauptstadt. Und auch dieselben Orte k├Ânnen unterschiedliche Namen tragen. Zw├Âlf spannende Beispiele.

Colonel Adolph von Hake war ein preu├čischer Soldat mit breitem Wirkungskreis. In Waterloo k├Ąmpfte er gegen Napoleon, sp├Ąter mit der britisch-deutschen Legion in S├╝dafrika. Am Ende seiner Dienstzeit bekam er drei Tagesm├Ąrsche von Port Elizabeth entfernt ein St├╝ck Land geschenkt, das er wie seine Heimat nannte: Berlin.

Jetzt, 180 Jahre sp├Ąter, hat die s├╝dafrikanische Bev├Âlkerung dem kolonial empfundenen Namen ade gesagt. Das 5.000-Einwohner-Dorf Berlin in der Kapprovinz hei├čt nun Ntabozuko. Das bedeutet in der Xhosa-Sprache "Berg des Ruhms".

Wie Berlin-Ntabozuko machten es schon viele andere Orte, Regionen und ganze L├Ąnder. Irgendwann war der alte Name nicht mehr schick, politisch unkorrekt oder einfach peinlich. Manche Orte wechselten sogar mehrmals ihren Namen. Begleiten Sie uns auf eine Reise ├╝ber die Namenslandkarte der Welt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg ÔÇô wahrscheinlich im Sanatorium"


Aus Bombay wurde Mumbai

Indiens gr├Â├čte Stadt erhielt den Namen Bombay einst von den Portugiesen, die den Ort "Bon Bahia" nannten ÔÇô sch├Âne Bucht. F├╝r die Engl├Ąnder, die im 17. Jahrhundert die Macht ├╝bernahmen, war das ein Zungenbrecher, den sie zu Bombay verballhornten.

Mumbai: 1996 benannte der nationalistische B├╝rgermeister wurde die Stadt erst in Mumbai um.
Mumbai: 1996 benannte der nationalistische B├╝rgermeister wurde die Stadt erst in Mumbai um. (Quelle: Fabian v. Poser/SRT)

1996 benannte der nationalistische B├╝rgermeister die 15-Millionen-Stadt in Mumbai um. Den Namen hatte er aus der Hindu-G├Âttin Mumbadevi und dem Wort "Aai" f├╝r Mutter kombiniert. Der Hauptbahnhof Victoria Terminus, in dem die Schlussszene des Films "Slumdog Millionaire" gedreht wurde, hei├čt mittlerweile Chatrapati Shivaji Terminus ÔÇô nach einem Kriegsherren der Hindu-Kultur.

Der Mount Mckinley hei├čt Denali

In Alaska liegt Nordamerikas h├Âchster Berg. Er hei├čt ÔÇô Mount McKinley? Nein. 2015 bekam der 6.159 Meter hohe Eisriese seinen fr├╝heren Namen Denali zur├╝ck. 1896 war er in Mount McKinley umbenannt worden, nach dem US-Pr├Ąsidenten William McKinley.

Denali: Nordamerikas h├Âchster Berg liegt in Alaska.
Denali: Nordamerikas h├Âchster Berg liegt in Alaska. (Quelle: Cappan/getty-images-bilder)

In Alaska selbst war sein eigentlicher Name allerdings stets weiter benutzt worden. Die religi├Âs-kulturelle Bedeutung des Denali ist f├╝r die Athabascan-Indianer essentiell, schlie├člich spielt er die zentrale Rolle in ihrem Sch├Âpfungsmythos. Denali bedeutet in ihrer Sprache "der Gro├če".

Mazedonien hei├čt nicht mehr Fyrom

Mazedonien ist ein sogenannter Binnenstaat, er hat also keinen Anschluss an irgendwelche Meere. Das Balkanland wird von Griechenland, Albanien, Bulgarien und Kosovo begrenzt. Mehr als 20 Jahre lang tobte ein erbitterter Streit zwischen dem fr├╝heren Teilstaat Jugoslawiens und dem Nachbarn Griechenland, das ebenfalls eine Provinz Mazedonien besitzt.

Die Griechen setzten durch, dass die Nachbarn bei UN und Olympia unter dem Akronym Fyrom (Fr├╝here jugoslawische Republik Mazedonien) antreten mussten. Erst 2018 einigten sich die beiden Regierungschefs auf eine salomonische L├Âsung: Seitdem nennt sich Fyrom ganz einfach Nordmazedonien.

Wo liegt Karl-Marx-Stadt?

Ortsnamen haben viel mit Politik zu tun ÔÇô auch in Deutschland. Das bekannteste Beispiel ist die ehemalige Karl-Marx-Stadt, die heute wieder ihren urspr├╝nglichen, aus dem Sorbischen stammenden Namen Chemnitz tr├Ągt.

Zu DDR-Zeiten war Sachsens drittgr├Â├čte Stadt am Nordrand des Erzgebirges anl├Ąsslich des Karl-Marx-Jahres 1953 umbenannt worden. 1990 war eine der ersten Stadtrats-Entscheidungen nach der Wende, zum urspr├╝nglichen Namen zur├╝ck zu kehren. Das 13 Meter hohe Karl-Marx-Monument aber thront nach gr├╝ndlicher Renovierung weiter ├╝ber der Kreuzung Br├╝ckenstra├če und Stra├če der Nationen.

Stalingrad gibt es nicht mehr

Wer kennt schon Wolgograd? "Stalingrad" aber erlangte im Zweiten Weltkrieg traurige Ber├╝hmtheit. Denn die Schlacht um die Stadt an der Wolga kostete insgesamt etwa 700.000 Menschen das Leben.

Wolgograd: Seit Stalins Tod hei├čt der Ort einfach Wolgograd, auf deutsch Wolga-Stadt.
Wolgograd: Seit Stalins Tod hei├čt der Ort einfach Wolgograd, auf deutsch Wolga-Stadt. (Quelle: Lernidee Erlebnisreisen/SRT)

Urspr├╝nglich war Wolgograd im 16. Jahrhundert als Zarizyn gegr├╝ndet, was den kommunistischen Herrschern der Sowjetunion aber zu sehr nach Zar klang; so wurde die Stadt 1925 in Stalingrad umbenannt. Nach Stalins Tod war es vorbei mit dem Personenkult um den roten Diktator, seither hei├čt der Ort einfach Wolgograd, auf deutsch Wolga-Stadt. Und die 33 Meter hohe Mutter-Heimat-Statue sinnt seit 1967 dar├╝ber nach, wann wohl die n├Ąchste Umbenennung erfolgt.

Ceylon-Tee kommt heute aus...

... Sri Lanka. Und der alte Name des Inselstaats vor der s├╝dindischen K├╝ste steht heute nur noch auf den Teepackungen. Die wie eine Tr├Ąne geformte, rund 400 Kilometer lange Insel hie├č unter den Portugiesen Ceilao, was die Briten ab 1815, als sie die Herrschaft ├╝bernahmen, in Ceylon umschrieben.

1948 entlie├č Gro├čbritannien das Land in die Selbst├Ąndigkeit. Aber es dauerte bis 1972, als Ceylon sich in Sri Lanka umbenannte ÔÇô das ist ein Begriff aus dem Sanskrit und hei├čt auf Deutsch so viel wie ehrenwerte oder gl├Ąnzende Insel. Tee ist ├╝brigens immer noch der ber├╝hmteste Exportartikel.

Akmolinsk ÔÇô Astana ÔÇô Nursultan

Die Hauptstadt Kasachstans sieht ein wenig so aus wie eine moderne Bauausstellung, so viele ber├╝hmte Architekten der Gegenwart durften sich dort austoben. Eine eigene Identit├Ąt hat sie auch aus einem zweiten Grund bislang nicht wirklich gefunden. Zu oft musste sie ihren Namen wechseln.

Ganz fr├╝her hie├č sie Akmolinsk, ab 1961 Zelinograd, 1992 dann Akmola, von 1998 an Astana und seit 2019 schlie├člich Nur-Sultan, zu Ehren des damals gerade in die Rente gewechselten Pr├Ąsidenten Nursultan Nasarbajew. Die meisten Einheimischen aber bleiben bis heute bei Astana. Das hei├čt in der Landessprache n├Ąmlich einfach "Hauptstadt".

Bratislava oder Pressburg?

"Das kleine Wien" nennen Reiseveranstalter gern die Hauptstadt der Slowakei. Die hei├čt seit 1919 offiziell Bratislava; damals galt es, schnell die k.u.k-Vergangenheit vergessen zu machen. Die ├Âsterreichischen Kaiser hatten die gerade mal 70 Kilometer donauabw├Ąrts gelegene kleine Wiener Kopie genannt wie die pr├Ąchtige Burg auf dem H├╝gel: Pre├čburg.

Loading...
Loading...
Loading...
Bratislava: Die Hauptstadt der Slowakei hei├čt seit 1919 offiziell Bratislava.
Bratislava: Die Hauptstadt der Slowakei hei├čt seit 1919 offiziell Bratislava. (Quelle: Tourismus-Vertretung der Slowakischen Republik/SRT)

Die deutsche und die ├Âsterreichische Botschaft verwenden heute noch den Namen Pressburg, genauso wie ├╝brigens die deutschen Schulatlanten. Die tun das allerdings nicht freiwillig; 1991 verpflichtete die deutsche Kultusministerkonferenz (KMK) sie, die herk├Âmmlichen deutschen Namen f├╝r ausl├Ąndische St├Ądte zu nennen.

Lemberg, Lviv, Lw├│w oder Lwow?

Nur gut 100 Jahre ist es her, da geh├Ârte Lemberg zu ├ľsterreich und war Hauptstadt des k.u.k.-K├Ânigreichs Galizien. Heute gilt die viertgr├Â├čte Stadt der verblichenen Habsburger-Monarchie als die am westlichsten gepr├Ągte der Ukraine.

"Lemberg" ist ihr alter, ├Âsterreichischer Name, "Lw├│w" die noch ├Ąltere polnische Schreibweise. "Lwiw" hei├čt die Stadt auf Ukranisch und demzufolge heute offiziell. "L'vov" wiederum ist russisch. Denn bis vor 30 Jahren war dies ein Teil der Sowjetunion.

Bei Ryanair und Wizzair, die au├čerhalb von Corona-Zeiten Scharen von jungen Leuten herfliegen, steht einfach Lviv auf dem Flugplan. Sie finden ├╝brigens eine perfekt restaurierte barocke Altstadt mit zahllosen Kneipen vor, die sich deutlich mehr in Richtung auf das nur 65 Kilometer entfernte Polen orientiert als nach Kiew.

Wer will schon Asbestos hei├čen?

Der Ort Asbestos in Kanada wurde Ende 2020 nach einem Referendum umbenannt ÔÇô in Val-des-Sources. Der B├╝rgermeister hatte zuvor mitgeteilt, dass sich mindestens vier Geldgeber gemeldet h├Ątten, die am Ort investieren wollten, wenn die Stadt nicht mehr Asbestos hei├čen w├╝rde.

In dem etwa 150 Kilometer ├Âstlich von Montreal gelegenen Ort mit heute rund 7.000 Einwohnern war jahrzehntelang die H├Ąlfte des in der Welt verarbeiteten Asbests produziert worden, das aber mittlerweile wegen seiner Gesundheitsgefahren ge├Ąchtet ist. 2011 wurde die Mine geschlossen ÔÇô seitdem sucht die Stadt nach einem neuen Selbstverst├Ąndnis.

Keiner lacht mehr ├╝ber Fugging

Sie war es einfach leid, dass die Ortsschilder st├Ąndig von Touristen als Souvenirs gestohlen wurden. Und die obsz├Ânen Witze ├╝ber den Ortsnamen fand sie auch nicht mehr lustig. Deshalb hat die B├╝rgermeisterin des ├Âsterreichischen Orts Fucking im vergangenen November entschieden, den Ort zu "Fugging" umzubenennen.

Weitere Artikel

Von "Fucking" bis "├ů"
Kuriose Ortsnamen, die f├╝r Aufsehen sorgen
Kuriose Ortsnamen: Der Strandabschnitt Brasilien geh├Ârt zur Gemeinde Sch├Ânberg und liegt an der Ostsee.

In Deutschland
Das sind f├╝nf unbekannte Unesco-Welterbest├Ątten
Nationalpark Jasmund: Sein Buchenwald z├Ąhlt zur Welterbeliste der Unesco.

Mehr als 100 historische Bauwerke
Das sind die sch├Ânsten Schl├Âsser im Ruhrgebiet
Schloss Bodelschwingh in Dortmund: Das Bauwerk ist ein alter Adlerssitz im Stil der Renaissancezeit.


Zum 1. Januar 2021 wurde der Namenswechsel vollzogen. Fugging liegt im malerischen Innviertel, gerade mal f├╝nfzehn Autominuten von dem bayerischen Ort Tittmoning entfernt. Die ebenfalls leidgepr├╝ften Einwohner von Petting in Bayern und Pissen in Sachsen-Anhalt wollen dagegen an ihren Namen festhalten, meldete eine ├Âsterreichische Nachrichtenagentur.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Roswitha Bruder-Pasewald, SRT
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen
AlbanienAprilscherzBulgarienGriechenlandIndienKosovoLembergMazedonienSlowakeiSri LankaS├╝dafrika
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website