• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Lufthansa stoppt FlĂŒge nach Kiew und Odessa: Ab Montag


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoHier drohen krĂ€ftige GewitterSymbolbild fĂŒr einen TextRussland zahlt fĂ€llige Zinsschulden nichtSymbolbild fĂŒr einen TextFrau hĂ€lt 110 Schlangen zu HauseSymbolbild fĂŒr einen TextZugunglĂŒck in Tschechien: LokfĂŒhrer totSymbolbild fĂŒr einen TextKöln verlĂ€ngert Vertrag mit Baumgart Symbolbild fĂŒr einen TextManĂ© verdient so viel wie TorhĂŒter Neuer Symbolbild fĂŒr einen TextDĂ€nen-Royals ziehen KonsequenzenSymbolbild fĂŒr einen TextMann in Asylbewerberunterkunft getötetSymbolbild fĂŒr einen TextNationalspieler tritt gegen Ex-Trainer nach Symbolbild fĂŒr einen TextJanina Uhse teilt neues Foto als MutterSymbolbild fĂŒr einen TextErzbistum Berlin will weniger heizenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserPocher zeigt sich weinend im NetzSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Lufthansa stoppt FlĂŒge nach Kiew und Odessa

Von afp
Aktualisiert am 19.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Flughafen von Kiew: Lufthansa setzt ab Montag FlĂŒge in die Ukraine vorerst aus.
Flughafen von Kiew: Lufthansa setzt ab Montag FlĂŒge in die Ukraine vorerst aus. (Quelle: Dominika Zarzycka/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Lage in der Ukraine spitzt sich zu: Nun hat die Fluglinie Lufthansa angekĂŒndigt, ab der kommenden Woche die Ukraine nicht mehr anzufliegen. Nur am Wochenende noch soll es noch vereinzelte FlĂŒge geben.

Vor dem Hintergrund der sich zuspitzenden Ukraine-Krise stoppt die Lufthansa ab Montag alle FlĂŒge nach Kiew und Odessa. "Aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine werden die Airlines der Lufthansa Group ihre regulĂ€ren FlĂŒge nach Kiew und Odessa vorerst bis Ende Februar aussetzen", teilte das Unternehmen am Samstag auf Anfrage mit. Deutschland und Frankreich riefen ihre StaatsbĂŒrger in der Ukraine auf, das Land sofort zu verlassen.


Ukraine-Krieg: Die Chronologie des Konflikts

Dezember 2013: Hunderttausende Ukrainer protestieren in der Hauptstadt Kiew gegen den prorussischen PrÀsidenten Viktor Janukowitsch, weil seine Regierung das Partnerschaftsabkommen mit der EU kippte. Der UnabhÀngigkeitsplatz (Maidan) wird zum Symbol.
Februar 2014: Viktor Janukowitsch flieht nach Russland. Moskau besetzt militÀrisch die ukrainische Schwarzmeerhalbinsel Krim.
+23

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

Um gebuchten Passagieren eine Reisemöglichkeit anzubieten, wĂŒrden an diesem Wochenende "noch einzelne FlĂŒge" stattfinden, erklĂ€rte die Lufthansa. Von den abgesagten FlĂŒgen betroffene GĂ€ste wĂŒrden informiert und auf alternative Flugverbindungen umgebucht. Die FlĂŒge nach Lemberg (Lwiw) fĂ€nden weiterhin statt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Sorge um "SuperhĂ€ndler" Paco Steinbeck – "Noch sehr schwach"
Paco Steinbeck: Vergangenes Jahr war er bei "Promi Big Brother" dabei.


Biden rechnet mit Invasion "in den kommenden Tagen"

Ein massiver russischer Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine nÀhrt die Furcht vor einem bevorstehenden Einmarsch Russlands in das Nachbarland. US-PrÀsident Joe Biden hatte am Freitag gesagt, er rechne mit einer russischen Invasion in dem Land "in den kommenden Tagen". Nach EinschÀtzung Washingtons hat Kreml-Chef Wladimir Putin die Entscheidung zu einem Angriff auf die Ukraine bereits getroffen.

Das AuswĂ€rtige Amt appellierte angesichts der neuerlichen Eskalation am Samstag an die Deutschen in der Ukraine, das Land umgehend zu verlassen. "Deutsche StaatsbĂŒrger werden dringend aufgefordert, das Land jetzt zu verlassen", erklĂ€rte das Ministerium. "Eine militĂ€rische Auseinandersetzung ist jederzeit möglich." Die Bundesregierung hatte Deutschen bereits vor einer Woche zur Ausreise aus der Ukraine geraten.

Am Samstag zog auch Frankreich nach und riet seinen StaatsbĂŒrgern ebenfalls zur Ausreise aus der Ukraine. Zuvor hatten bereits zahlreiche weitere LĂ€nder, darunter die USA und Großbritannien, ihre BĂŒrger zum Verlassen der Ukraine aufgefordert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Arno Wölk
Von Nora Schiemann, Arno Wölk
Deutsche LufthansaDeutschlandFrankreichJoe BidenKiewOdessaUkraine
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website