• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Russlands Propaganda: Warum sich Menschen f├╝r Putin als Werbebanner hergeben


Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung ├╝bernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Sie wissen selbst nicht, wer sie sind

Von Wladimir Kaminer

Aktualisiert am 25.04.2022Lesedauer: 3 Min.
"Prorussischer Protest" in Hannover (Archivibild): Die Teilnehmer der sogenannten Russenkorsos sitzen Putins Propaganda auf, meint Wladimir Kaminer.
"Prorussischer Protest" in Hannover (Archivibild): Die Teilnehmer der sogenannten Russenkorsos sitzen Putins Propaganda auf, meint Wladimir Kaminer. (Quelle: U. Stamm/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextOslo: Terrorverdacht nach Schie├čereiSymbolbild f├╝r einen TextVermisster Junge in Gulli gefundenSymbolbild f├╝r einen TextAuto rast in GeburtstagsfeierSymbolbild f├╝r einen TextNasa: Unerwarteter Fund auf dem MondSymbolbild f├╝r einen TextBericht: Asylantr├Ąge fast verdoppeltSymbolbild f├╝r einen TextRussen legen J.K. Rowling reinSymbolbild f├╝r ein VideoHai attackiert Mann ÔÇô P├Ąrchen paddelt losSymbolbild f├╝r einen TextWaldbrand besch├Ąftigt weiter FeuerwehrSymbolbild f├╝r einen TextPolizisten brechen Frau Augenh├ÂhleSymbolbild f├╝r einen TextAlle Infos zum "Haus des Geldes"-RemakeSymbolbild f├╝r einen TextFrankfurt verpflichtet Wunschst├╝rmerSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserPocher schie├čt scharf gegen TV-SenderSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Russlands Propaganda ist voller L├╝gen, geglaubt wird ihr aber trotzdem viel zu oft. Im Reich des Kremls selbst und auch in Deutschland, wo "Russenkorsos" irritieren. Das meint Wladimir Kaminer.

Jede neue Krise bereichert die deutsche Sprache. Die Fl├╝chtlingskrise hat uns Pegida beschert, Corona gebar die Querdenker, und der Krieg in der Ukraine die "Russenkorsos". Manchmal denke ich, es sind die gleichen Leute, auch wenn sie nicht immer die gleiche Sprache sprechen.

(Quelle: Frank May)


Wladimir Kaminer ist Schriftsteller und Kolumnist. Er wurde 1967 in Moskau geboren und lebt seit mehr als 30 Jahren in Deutschland. Zu seinen bekanntesten B├╝chern geh├Ârt "Russendisko". Im Sommer 2021 erschien sein neuestes Buch "Die Wellenreiter. Geschichten aus dem neuen Deutschland".

Prorussische Autokorsos fanden an mehreren Orten in Deutschland statt, um gegen die sogenannte Russophobie zu protestieren, in L├Ârrach, in Hannover, bei Bonn. In Berlin haben fast 900 Fahrzeuge daran teilgenommen, alles teure und moderne Autos, mit gro├čen russischen Flaggen dekoriert. Und niemand wei├č, wo diese Menschen herkommen, wer sie organisiert und die Fahnen an sie verteilt.

M├Âglicherweise haben sie T├╝cher in den passenden Fahnen mitgebracht, aber f├╝r mich ist es eine abwegige Vorstellung, dass es Menschen gibt, die Staatsfahnen von der Gr├Â├če einer Tischdecke im eigenen Haushalt besitzen. Das Medieninteresse war riesig, eine Menge Journalisten fuhren hin, wurden beschimpft und angespuckt, "L├╝genpresse" wurde auch geschrien.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


"Wir leben in der Demokratie, ihr m├╝sst uns aushalten", lachte eine Russlandfahnenbesitzerin in die Kamera. Erinnert das nicht an die Montagsdemos, an Querdenkerversammlungen, die alle Viren dieser Welt ├╝berleben werden? Die Medien schaffen sich eben gerne eine Sensation.

Tausende und Abertausende meiner russischen Landsleute hier in Deutschland nehmen ukrainische Gefl├╝chtete bei sich auf, sie helfen, volontieren an den Bahnh├Âfen, spenden Geld und sammeln Kleidung. Doch mit diesen Menschen ist keine Sensation zu machen, sie sind zu normal. Nur die Versprengten und Verwirrten sorgen f├╝r hohe Einschaltquoten.

Die Diskussion wird breit gef├╝hrt, gibt es die Russophobie wirklich, die die Teilnehmer der "Russenkorsos" beklagen? Eine verbreitete Einstellung, die Menschen aus einem anderen Volk aggressiv ablehnt? Sie existiert tats├Ąchlich. Und zwar im russischen Propagandafernsehen, das in Deutschland problemlos zu empfangen ist. Und auch in den Tiraden des Botschafters.

Die russische Botschaft hat eine extra Seite geschaltet, auf der die russischsprachigen B├╝rger sich beschweren d├╝rfen. Der eine schreibt, er habe eine Putin-Karikatur in einem Hotel an der Wand gesehen, das Bild habe ihn zutiefst gekr├Ąnkt. Eine Dame erz├Ąhlt, sie habe bei der Arbeit Putins Krieg verteidigt, dabei die russischen Fernsehnachrichten erw├Ąhnt und wurde daraufhin von den Kollegen beschimpft.

L├╝gen, L├╝gen, L├╝gen

Ein anderer hat angeblich eine russische Fahne in seinem Vorgarten gehisst und w├Ąre dann vom Nachbarn als Faschist bezeichnet worden. Die Menschen, die sich beschweren, bleiben anonym. Aber weiter auf dieser Seite steht, der Inhaber des Berliner Restaurants "Pasternak" und der Inhaber des Gesch├Ąfts "Kasatschok" w├╝rden bedroht, weil sie mit Putin sympathisierten. Zuf├Ąllig kenne ich beide Inhaber gut und lange.

Der eine ist Ukrainer und sehr gekr├Ąnkt wegen des Angriffskriegs, den Russland gegen seine Heimat f├╝hrt, der andere hat mehr Fl├╝chtlingshilfe geleistet als das gesamte Ausw├Ąrtige Amt, und beide w├╝nschen sich, dass Putin in der H├Âlle schmort. Das russische Botschaftspersonal l├╝gt, wie es atmet und wird dabei nicht einmal rot. Die russische Kultur werde ausgeschaltet, behaupten sie weiter.

Meine Mutter geht in Berlin jede Woche in die Philharmonie zu irgendeinem russischen Konzert, ich habe das Gef├╝hl, die spielen fast nur noch Mussorgsky, Schostakowitsch und Tschaikowski. Gerade hatte dessen "Pique Dame" Premiere. Der Dirigent ist ein Russe, die besten Klavierspieler meiner Heimat gastieren ununterbrochen in den gr├Â├čten Konzerts├Ąlen des Landes. Die ganze russische Bestsellerliste.

Die Teilnehmer der Autokorsos leiden unter einer kognitiven Dissonanz, unter unvereinbaren mentalen Ereignissen, hervorgerufen durch die russische staatliche Fernsehpropaganda. Aus den russischen Nachrichten erfahren sie, dass die glorreiche russische Armee die Ukrainer aus den Kellern befreien w├╝rde, wo sie von den ukrainischen Nationalisten und ihren Befehlshabern in Europa vorgeblich gehalten werden.

Es geht auch um den Westen

Die Russen halten den Rest der Weltbev├Âlkerung f├╝r Faschisten und wollen sie gleichzeitig befreien. Wer sind sie also, die russischen Zuschauer aus Deutschland? Sind sie die Befreier oder die im Keller, die befreit werden m├╝ssen? Und falls Letzteres der Fall ist: Von wem? Sie wissen selbst nicht, wer sie sind und werden von Putins Regime als f├╝nfte Kolonne benutzt, um den Feind im Westen zu verunsichern.

Der russische Pr├Ąsident und sein Au├čenminister haben schon mehrmals betont, in diesem Krieg gehe es nicht um die Ukraine. Sondern es geht um Europa und darum, Amerika zu blamieren. So werden die Menschen aus den "Russenkorsos", die selbst nicht mehr wissen, wer und wo sie sind, zu kostenlosen Werbetr├Ągern f├╝r die russische Angriffspolitik.

Die in Gastbeitr├Ągen ge├Ąu├čerten Ansichten geben die Meinung der Autoren wieder und entsprechen nicht notwendigerweise denen der t-online-Redaktion.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Patrick Diekmann
DeutschlandL├ÂrrachMoskauPEGIDARusslandUkraineWladimir Putin
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website