Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikBundestagswahl 2021

Nach der Koalitionszusage: SPD holt in Emnid-Umfrage wieder auf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTochter 51 Jahre nach Entführung gefundenSymbolbild für einen TextRiesenrad-Teil kracht auf WeihnachtsmarktSymbolbild für einen TextNachbarland plant Fahrverbote für E-AutosSymbolbild für einen TextXi warnt vor "neuem Kalten Krieg"Symbolbild für einen TextEU droht Elon Musk mit Twitter-Sperre
Live: DSV-Biathleten laufen um Platz 1
Symbolbild für einen TextLena Gercke zeigt nackten BabybauchSymbolbild für einen TextRussland schickt Truppen Richtung TürkeiSymbolbild für einen TextWilliam und Kate werden ausgebuhtSymbolbild für einen TextARD ändert kurzfristig das ProgrammSymbolbild für einen TextFeuerwehr: Plötzlich viel mehr UngeimpfteSymbolbild für einen Watson TeaserSat.1-Promi erhielt unmoralisches AngebotSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

SPD holt in Umfrage wieder auf

Von rtr
11.03.2018Lesedauer: 1 Min.
SPD-Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles (SPD): SPD legt nach Koalitionszusage deutlich in Wählergunst zu.
SPD-Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles (SPD): SPD legt nach Koalitionszusage deutlich in Wählergunst zu. (Quelle: Adam Berry/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Mehrheit der Deutschen hat laut einer Umfrage positive Erwartungen an die neue große Koalition. Kurz vor der Vereidigung der neuen Regierung legt auch die SPD wieder zu.

Die SPD steigt einer Umfrage zufolge nach der Entscheidung für eine neue große Koalition deutlich in der Wählergunst. Die Partei legte im Vergleich zur Vorwoche um drei Zähler zu und lag bei 19 Prozent. Dies geht aus dem Sonntagstrend hervor, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid für "Bild am Sonntag" erhebt.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

AfD verliert Zustimmung

Die Union liegt unverändert bei 33 Prozent. Die AfD verlor dagegen an Zustimmung. Sie kam auf 13 Prozent, das sind zwei Prozentpunkte weniger als vor Wochenfrist. Die Grünen erreichten zwölf Prozent, gefolgt von der Linken mit zehn Prozent (minus ein Punkt) und der FDP mit acht Prozent (ebenfalls minus ein Punkt).

An die neue Bundesregierung haben die Deutschen mehrheitlich positive Erwartungen. Das Ausscheiden von Sigmar Gabriel aus dem Kabinett hält allerdings eine Mehrheit von 51 Prozent der Umfrageteilnehmer für falsch. Die neue Regierung soll am Mittwoch vereidigt werden. Davor steht im Bundestag die Wiederwahl von Bundeskanzlerin Angela Merkel an. Die SPD stellt sechs Minister in der großen Koalition.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AfDAndrea NahlesSPDUmfrageWählergunst

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website