• Home
  • Politik
  • Bundestagswahl 2021
  • "Ausgeschlumpft, Olaf": CDU motiviert sich vor Triell mit Hollywood-Clip


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextNotarzteinsatz bei JLos HochzeitSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

"Ausgeschlumpft, Olaf": CDU motiviert sich mit Filmclip

Von t-online, blu

Aktualisiert am 13.09.2021Lesedauer: 2 Min.
Leonardo DiCaprio im Hollywood-Film "Wolf of Wall Street": Der Schauspieler verkörpert im Film den Betrüger Jordan Belfort.
Leonardo DiCaprio im Hollywood-Film "Wolf of Wall Street": Der Schauspieler verkörpert im Film den Betrüger Jordan Belfort. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Für die CDU sieht es in den Umfragen kurz vor der Wahl nicht gerade rosig aus. Um im Wahlkampf-Endspurt nochmal die Kräfte zu bündeln, motiviert sich die Partei mit einem Clip aus "Wolf of Wall Street".

Am Sonntagabend hat sich Armin Laschet bei der zweiten TV-Debatte vor der Bundestagswahl einen Schlagabtausch mit seinem Kontrahenten Olaf Scholz von der SPD und Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock geliefert. Dabei zeigte sich der CDU-Kandidat angriffslustig und blies zum Endspurt im Wahlkampf.

Pressesprecher postet Video – und löscht es wieder

Auch bei seinen Parteikollegen stehen die Zeichen offenbar auf Attacke. Im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin, der Zentrale der CDU, wurde am Abend des TV-Triells Mitarbeitern und Unterstützern der CDU ein Motivationsvideo aus dem Hollywood-Film "Wolf of Wall Street" gezeigt.

Der Pressesprecher der sächsischen CDU, Paul Schäfer, postete den abgefilmten Clip, löschte ihn aber kurze Zeit später wieder. "Vice"-Journalist Felix Dachsel hatte den Tweet aber bereits gespeichert und teilte ihn seinerseits.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

In dem Film porträtiert der Schauspieler Leonardo DiCaprio den Aktienhändler und Betrüger Jordan Belfort, der in den späten 80er-Jahren Kleinanleger an der Wall Street um Millionenbeträge brachte.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das wäre der Todesstoß
Wladimir Putin bei einer Militärparade in St. Petersburg: Der Kremlherrscher pocht auf Nord Stream 2.


"Ausgeschlumpft, lieber Olaf!"

In dem gezeigten Ausschnitt motiviert Belfort seine Mitarbeiter mit einer Rede zu kriminellen Handlungen. Unterlegt ist das Video mit Untertiteln, die die CDU-Wahlkämpfer auf die letzten zwei Wochen vor der Bundestagswahl einstimmen sollen. "Und es heißt am 26.09.: Ausgeschlumpft, lieber Olaf!" ist dort unter anderem zu lesen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Bei den Twitter-Usern kommt die Motivationstaktik der CDU nicht sonderlich gut an. Besonders die Tatsache, dass sich die Partei von der Rede eines Betrügers motivieren lässt, stößt auf Kritik. "Die Partei findet also einen Betrüger super, der Kleinanleger um 200 Mio. $ brachte", kommentiert etwa der Blogger Thomas Knüwer das Video.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Annalena BaerbockArmin LaschetCDULeonardo DiCaprioOlaf ScholzSPD
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website