Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

"Maybrit Illner" | Virologin: "Auch Geimpfte tragen zu dieser Dynamik bei"

Wie schlimm wird Omikron?  

Virologin Brinkmann: "Auch Geimpfte tragen zur Dynamik bei"

14.01.2022, 09:41 Uhr | mk, t-online

"Maybrit Illner" | Virologin: "Auch Geimpfte tragen zu dieser Dynamik bei" . Melanie Brinkmann: "Die Boosterung hilft zwar nochmal sehr, aber gegen die Infektionsdynamik ist die Impfung eben egal". (Quelle: imago images/Thomas Trutschel)

Melanie Brinkmann: "Die Boosterung hilft zwar noch mal sehr, aber gegen die Infektionsdynamik ist die Impfung eben egal". (Quelle: Thomas Trutschel/imago images)

Wegen der niedrigen Impfquote braucht Deutschland zurzeit noch strengere Corona-Regeln als andere Länder, sagt die Virologin Melanie Brinkmann bei "Maybrit Illner".

Die Virologin Melanie Brinkmann sieht angesichts der relativ niedrigen Impfquote in Deutschland zurzeit wenig Spielraum für Öffnungen im gesellschaftlichen Leben. "Das Problem ist, dass die Impfstoffe gegen die Omikron-Variante nicht mehr so wirken wie bei Delta", erklärte sie in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner".

"Die Boosterung hilft zwar noch mal sehr, aber gegen die Infektionsdynamik ist die Impfung eben egal. Leider tragen auch die Geimpften zu dieser Dynamik bei, und das ist das große Problem", so Brinkmann weiter. Die gute Nachricht sei, dass dreimal Geimpfte ihr persönliches Risiko einer Covid-Erkrankung stark reduziert hätten. Das Problem in Deutschland sei die immer noch hohe Zahl an Ungeimpften. 

Virologin Brinkmann: "Covid-19 ist keine Grippe"

"Man kann sich das wie eine Schere vorstellen", erklärte die Forscherin. "Wir sind gewohnt, dass bei steigenden Inzidenzen auch die Hospitalisierungen hochgehen. Dann ist die Schere geschlossen. In vielen Ländern geht die Schere jetzt auf, wir nennen das Entkoppelung. Das hängt aber sehr stark mit einer hohen Impfquote zusammen." Deshalb könnten Länder wie Spanien, Portugal oder Dänemark "die Tür schon weiter öffnen". 

Zugleich warnte sie davor, die Omikron-Variante wegen der eher milden Verläufe auf die leichte Schulter zu nehmen. "Covid-19 ist keine Grippe, es ist eine wirklich schwere Krankheit", betonte sie. "Die Natur ist grausam."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: