• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Au├čenpolitik
  • Bundeswehr: Bundesregierung will F-35-Tarnkappenjets beschaffen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextHeftige Unwetter: Viele Sch├ĄdenSymbolbild f├╝r einen TextS├Âhne besuchen Becker im Gef├ĄngnisSymbolbild f├╝r ein Video2.000 Jahre alte Schildkr├Âte ausgegrabenSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild f├╝r einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild f├╝r einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild f├╝r einen TextScholz: Kaliningrad-Transit deeskalierenSymbolbild f├╝r ein VideoNuklear-Hotel soll jahrelang fliegenSymbolbild f├╝r einen TextVerstappen gegen Sperre f├╝r F1-LegendeSymbolbild f├╝r einen TextNarumol zeigt ihre T├ÂchterSymbolbild f├╝r einen TextEinziges Spa├čbad von Sylt muss schlie├čenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Luftwaffe soll F-35-Tarnkappenjets bekommen

Von dpa
Aktualisiert am 14.03.2022Lesedauer: 3 Min.
Bundeswehr kauft modernsten Kampfjet der Welt: Der F-35 fliegt mit ├╝ber 3.000 Stundenkilometern ÔÇô das Video zeigt, was ihn au├čerdem ausmacht. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es wird das erste gro├če Beschaffungsprojekt, um die Bundeswehr nach Russlands Angriff auf die Ukraine zu modernisieren: Die Luftwaffe soll neue Kampfflugzeuge f├╝r das nukleare Abschreckungskonzept der Nato erhalten.

Die Bundesregierung will die Luftwaffe in einem milliardenschweren Modernisierungsprogramm mit F-35-Tarnkappenjets ausr├╝sten. Die Maschinen des Herstellers Lockheed Martin sollen als Nachfolgemodell der vor mehr als 40 Jahren eingef├╝hrten Tornado-Flotte beschafft werden, wie die Deutsche Presse-Agentur am Montag aus Regierungskreisen in Berlin erfuhr.

Die F-35 gilt als modernstes Kampfflugzeug der Welt und wird auch f├╝r die sogenannte nukleare Teilhabe Deutschlands gekauft, ein Abschreckungskonzept der Nato, bei dem Verb├╝ndete Zugriff auf US-Atombomben haben. Wegen einer speziellen Form und Au├čenbeschichtung ist die Maschine f├╝r gegnerisches Radar nur schwer zu entdecken.

Bereits f├╝r Atomwaffen zertifiziert

Vorgesehen ist nach dpa-Informationen, bis zu 35 der Tarnkappenjets zu kaufen. Der bislang genutzte und nur mit immer gr├Â├čerem Aufwand einsatzf├Ąhig zu haltende Tornado wird in der Bundeswehr bisher auch f├╝r den elektronischen Luftkampf eingesetzt ÔÇô das St├Âren, Niederhalten und Bek├Ąmpfen gegnerischer Luftabwehrstellungen.

F├╝r diese Aufgabe sollen nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur weitere Eurofighter gekauft werden ÔÇô nach dem Stand des Vorhabens 15 St├╝ck. Der Hersteller Airbus muss diese aber in den n├Ąchsten Jahren erst noch technisch ausstatten, was als ├╝beraus anspruchsvoll gilt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Italiens Regierungschef Draghi bricht Nato-Gipfel ab
Mario Draghi in Madrid: Der italienische Regierungschef nimmt am Donnerstag an einer Kabinettssitzung teil.


Regierungssprecher: F-35-Jets kommen in Betracht

Fr├╝here Pl├Ąne des Verteidigungsministeriums sahen vor, das US-Flugzeug F-18 zu kaufen, das f├╝r einen Einsatz mit Atomwaffen erst noch h├Ątte zertifiziert werden m├╝ssen. Nach einem Gespr├Ąch von Verteidigungsministerin Christine Lambrecht mit Kanzler Olaf Scholz im Januar (beide SPD) war ein breiter angelegter Pr├╝fauftrag erteilt worden. Dabei wurde auch die F-35 in den Blick genommen. Sie ist bereits f├╝r Atomwaffen zertifiziert sowie begrenzt den elektronischen Kampf ausger├╝stet.

Ein Regierungssprecher sagt in Berlin, dass das US-Kampfflugzeug vom Typ F-35 f├╝r die Bundeswehr infrage komme. Konkret best├Ątigen wollte er den Erwerb der Maschinen f├╝r die Bundeswehr aber nicht.

Was wird aus dem gemeinsamen Plan mit Frankreich?

Fr├╝here Bedenken der Bundesregierung, der Kauf der F-35 k├Ânnte die gemeinsam mit Frankreich betriebenen Pl├Ąne f├╝r den Bau eines europ├Ąischen "Kampfflugzeugs der Zukunft" (FCAS/ Future Combat Air System) konterkarieren, sind nun in den Hintergrund getreten und scheinen aus Sicht Berlins weitgehend entkr├Ąftet. Im Fall der F-35 wurde zuletzt darauf verwiesen, dass auch Nato-Partner in Europa die Maschine nutzen und so "Synergieeffekte" im Betrieb m├Âglich seien.

Die Ampelkoalition├Ąre hatten die Beschaffung eines Tornado-Nachfolgemodells im Koalitionsvertrag vereinbart. "Wir werden zu Beginn der 20. Legislaturperiode ein Nachfolgesystem f├╝r das Kampfflugzeug Tornado beschaffen. Den Beschaffungs- und Zertifizierungsprozess mit Blick auf die nukleare Teilhabe Deutschlands werden wir sachlich und gewissenhaft begleiten", hielten SPD, Gr├╝ne und FDP fest.

Offiziell nie best├Ątigt, aber eine Art offenes Geheimnis: In B├╝chel in der Eifel sollen 20 thermonukleare B61-Gravitationsbomben der US-Streitkr├Ąfte lagern, die bisher unter deutsche Tornados geklinkt werden k├Ânnen.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Sonderverm├Âgen von 100 Milliarden Euro

In Reaktion auf den Ukraine-Krieg und die Drohungen von Kremlchef Wladimir Putin gegen den Westen hatte Bundeskanzler Scholz ein einmaliges "Sonderverm├Âgen" von 100 Milliarden Euro und eine deutliche Aufstockung der j├Ąhrlichen Verteidigungsausgaben angek├╝ndigt. K├╝nftig sollen Jahr f├╝r Jahr mehr als zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts in Verteidigung investiert werden.

Ende Februar hatte die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, gefordert: "Als ersten Schritt geh├Ârt heute noch die Tornado-Nachfolge auf den Tisch. Jetzt muss die F-35 her, das modernste Kampfflugzeug der Welt und von vielen unserer Partner genutzt", sagte die FDP-Politikerin. Der Krieg in der Ukraine zeige deutlich, "Angriffe werden aus der Luft gef├╝hrt und m├╝ssen entsprechend beantwortet beziehungsweise verhindert werden".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Fabian Reinbold, Elmau
BundesregierungDeutsche Presse-AgenturDeutschlandFrankreichLuftwaffeNatoOlaf ScholzRusslandSPDUkraine
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website