• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Vor Landtagswahlen: Union legt in Umfrage zu – SPD liegt weiter zurĂĽck


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurückSymbolbild für einen TextWaldbrand in Brandenburg außer KontrolleSymbolbild für einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild für einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild für einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild für einen TextHut-Panne bei Königin MáximaSymbolbild für einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild für einen TextDeutsche Tennis-Asse souveränSymbolbild für einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild für ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild für einen TextErster Wolf in Baden-Württemberg entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Union legt in Umfrage zu – SPD liegt weiter zurück

Von rtr
Aktualisiert am 08.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Hendrik Wüst und Markus Söder, Ministerpräsidenten von NRW und Bayern, gemeinsam mit dem CDU-Vorsitzenden Friedrich Merz (Archiv): Die Union legt im Bundestrend zu.
Hendrik Wüst und Markus Söder, Ministerpräsidenten von NRW und Bayern, gemeinsam mit dem CDU-Vorsitzenden Friedrich Merz (Archiv): Die Union legt im Bundestrend zu. (Quelle: Kay-Helge Hercher/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kurz vor den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein holt die Union in der Wählergunst auf. Die SPD verharrt hingegen weiter bei 23 Prozent.

Vor den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen legt die Union einer Insa-Umfrage zufolge im Bundestrend leicht zu. CDU und CSU kämen aktuell auf 27 Prozent und damit einen Punkt mehr als in der Vorwoche, berichtete "Bild" vorab unter Berufung auf den Insa-"Sonntagstrend".

Die SPD verharre bei 23 Prozent und auch die Grünen lägen mit 18 Prozent unverändert zur Vorwoche. Die FDP lege einen Punkt zu auf 11 Prozent, die AfD verliere einen Punkt auf 10 Prozent. Die Linke gebe ebenfalls einen Punkt ab und stürze auf ein Allzeit-Tief von drei Prozent. Die sonstigen Parteien kämen wie in der Vorwoche auf insgesamt acht Prozent.

Der amtierende Ministerpräsident Daniel Günther tritt am Sonntag in Schleswig-Holstein erneut für die CDU zur Wahl an. Am kommenden Sonntag finden die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen statt. Auch dort tritt der amtierende Ministerpräsident Hendrik Wüst erneut für die CDU an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schwarz-grĂĽne Koalition in Schleswig-Holstein steht
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert
Von Fabian Reinbold, Elmau
CDUDaniel GüntherFriedrich MerzMarkus SöderSPDUmfrageWählergunst
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website