Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Deutsche erwarten Bruch der Koalition

Exklusive Umfragen  

Deutsche erwarten Bruch der Koalition

04.07.2018, 15:15 Uhr | jmt, t-online.de

. Vize-Kanzler Olaf Scholz (SPD) und Kanzlerin Angela Merkel (CDU): Die Mehrheit der Bundesbürger glaubt, ihre Koalition werde nicht halten. (Quelle: dpa/Kay Nietfeld)

Vize-Kanzler Olaf Scholz (SPD) und Kanzlerin Angela Merkel (CDU): Die Mehrheit der Bundesbürger glaubt, ihre Koalition werde nicht halten. (Quelle: Kay Nietfeld/dpa)

Zwei von drei Bundesbürgern erwarten, dass die große Koalition noch vor der planmäßigen nächsten Bundestagswahl zerbricht. Im Asylstreit habe sich die CSU gegen die CDU durchgesetzt.

Die Mehrheit der Bundesbürger nimmt an, dass die große Koalition von CDU, CSU und SPD noch vor der nächsten Bundestagswahl zerbricht. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für t-online.de hervor. Insgesamt erwarten fast zwei Drittel aller Befragten (63,5 Prozent), das vorzeitige Aus für die Koalition. Nur etwas mehr als jeder Vierte (27,8 Prozent) glaubt hingegen, dass die Groko bis zur nächsten Bundestagswahl durchhält. 

Laut einer weiteren Civey-Umfrage für t-online.de gehen die meisten Bundesbürger davon aus, dass sich die CSU im Asylstreit gegen die CDU durchgesetzt habe. Fast jeder Zweite (47,1 Prozent) sieht die CSU als Sieger aus der Auseinandersetzung hervorgehen. Nur etwas mehr als jeder Vierte (28,8 Prozent) glaubt hingegen, die CDU habe sich durchgesetzt.

Anmerkung der Redaktion:

t-online.de kooperiert für repräsentative Umfragen mit dem Umfrageinstitut Civey. Abstimmen kann jeder, doch berücksichtigt werden nur die Abstimmungen registrierter User. Wenn Sie sich registrieren, tragen Sie zu besseren Ergebnissen bei. Alle Informationen zur Methodik finden Sie hier (https://civey.com/faq/).

In die Umfrage zur Zukunft der großen Koalition flossen die Antworten von 5.048 Befragten ein, die online zwischen dem 3. und 4. Juli befragt wurden. Der statistische Fehler für die Gesamtergebnisse beträgt 2,5 Prozentpunkte, wird aber für die Teilgruppen je nach Befragtenzahl angepasst. 

In die Umfrage zum Asylstreit flossen die Antworten von 5.041 Befragten ein, die online zwischen dem 3. und 4. Juli befragt wurden. Der statistische Fehler für die Gesamtergebnisse beträgt 2,5 Prozentpunkte, wird aber für die Teilgruppen je nach Befragtenzahl angepasst. 

Verwendete Quellen:
  • Civey-Umfragen für t-online.de

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal