Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Friedrich Merz rät der CDU zu mehr Konservatismus

Auf Veranstaltung  

Friedrich Merz rät der CDU zu mehr Konservatismus

10.04.2019, 12:56 Uhr | AFP, job

Friedrich Merz rät der CDU zu mehr Konservatismus. Friedrich Merz: Der CDU-Politiker empfiehlt seiner Partei ein konservatives Profil.  (Quelle: imago images/Overstreet)

Friedrich Merz: Der CDU-Politiker empfiehlt seiner Partei ein konservatives Profil. (Quelle: Overstreet/imago images)

Kommt er nach seiner Niederlage im Rennen um den CDU-Vorsitz noch mal zurück? Seine Anhänger hoffen noch immer darauf. Und Friedrich Merz zieht weiter mit seiner Botschaft durch die Republik. 

Der CDU-Politiker Friedrich Merz hat seiner Partei ein deutlich konservativeres Profil empfohlen. Er sei zwar "nicht der Meinung, dass wir jetzt einen Rechtsruck machen sollen", sagte Merz laut Pressemitteilung auf einer "Zeit"-Veranstaltung für Unternehmer. "Aber ich möchte, dass diejenigen, die sich wertkonservativ nennen, in der CDU eine politische Heimat haben und nicht irgendwo anders hin abdriften."

Merz attestierte seiner Partei, dass sie "ziemlich weit nach links gerückt" sei. Die CDU habe der "SPD die Luft zum Atmen" genommen. Deshalb sei die Hoffnung bei der SPD, dass er ein Amt bekomme, höher als bei der CDU. Der Kurs habe aber auch mit dazu geführt, "dass rechts von der Union eine Partei mit 12,6 Prozent in den Bundestag gelangt ist", sagte er mit Blick auf die AfD.

Mut zur Auseinandersetzung

In der Politik gibt es aus Sicht von Merz einen Bedarf "an Repräsentanten, die den Mut haben, eine Auseinandersetzung zu führen". Die Menschen wollten Unterschiede zwischen den Parteien erkennen können. Er sei jemand, "der nicht morgens mit einem Kompromiss aufsteht und den ganzen Tag damit durch die Gegend läuft".

Merz hatte sich um die Nachfolge von Angela Merkel an der CDU-Spitze beworben, war auf dem Parteitag im Dezember aber seiner Gegenkandidatin Annegret Kramp-Karrenbauer unterlegen. Erstmals seit dem Parteitag werden die beiden CDU-Politiker am Freitagabend wieder gemeinsam auf einer Bühne stehen: Beide sprechen dann auf einer CDU-Veranstaltung im sauerländischen Eslohe.
 

 
Konservative Kreise in der CDU hoffen weiterhin auf eine größere Rolle für Merz in der Partei – oder der Regierung. So wurde er zuletzt als Kandidat für das Wirtschaftsministerium gehandelt, zumal die Kritik an Amtsinhaber Peter Altmaier wächst.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal