• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Parteien
  • Umfrage: SPD fällt in Wählergunst unter 20 Prozent – Union gewinnt dazu


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextDeutscher Wanderer stirbt in TirolSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextHertha löst Vertrag mit Torwart aufSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextEhe-Aus für Ex-TennisprofiSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

SPD fällt in Wählergunst unter 20 Prozent

Von rtr
Aktualisiert am 05.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Finanzminister Lindner (FDP), Wirtschaftsminister Habeck (Grüne) und Kanzler Scholz (SPD) im Bundestag (Archiv): Sozialdemokraten und Grüne verlieren, die Liberalen gewinnen leicht hinzu.
Finanzminister Lindner (FDP), Wirtschaftsminister Habeck (Grüne) und Kanzler Scholz (SPD) im Bundestag (Archiv): Sozialdemokraten und Grüne verlieren, die Liberalen gewinnen leicht hinzu. (Quelle: Political-Moments/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In einer neuen Umfrage kommen die drei Regierungsparteien gemeinsam auf nur noch 49,5 Prozent. Die Union hingegen gewinnt hinzu.

Die Union kann ihren Vorsprung in einer Wahlumfrage weiter ausbauen. Im aktuellen Meinungstrend, den das Meinungsforschungsinstitut "Insa" für die Zeitung "Bild" erhebt, kommen CDU und CSU in dieser Woche auf 28 Prozent, das ist ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Die Sozialdemokraten verlieren einen Punkt und kommen auf 19 Prozent, auch die Grünen verlieren einen halben Prozentpunkt und liegen nun bei 21 Prozent. Die FDP gewinnt dagegen einen halben Punkt und erreicht neuneinhalb Prozent.

Die Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen kommt damit zusammen nur noch auf 49,5 Prozent und verliert ihre Mehrheit an Wählerstimmen. Die Linke verharrt bei vier Prozent, die AfD gewinnt einen halben Prozentpunkt und liegt damit bei elf Prozent. Die sonstigen Parteien würden sieben Prozent der Stimmen auf sich vereinen (minus einen halben Prozentpunkt).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Umfrage: Habeck beliebter als Scholz
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
Von Lisa Becke
BundestagFDPSPDUmfrageWählergunst
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website