• Home
  • Panorama
  • Menschen
  • Nordkorea: Vermisster australischer Student aus Haft entlassen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen Text"Der Pferdeflüsterer"-Star ist totSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für ein VideoPutin bekräftigt sein KriegszielSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für ein VideoSeltene Aufnahmen zeigen besondere RaketeSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextKurzfristige Programmänderung bei RTLSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen TextBerlin: 350 Menschen in S-Bahn gefangenSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Nordkorea: Vermisster australischer Student aus Haft entlassen

Von dpa
04.07.2019Lesedauer: 1 Min.
Alek Sigley am Flughafen in Peking: Der australische Student ist in Nordkorea aus der Haft entlassen worden.
Alek Sigley am Flughafen in Peking: Der australische Student ist in Nordkorea aus der Haft entlassen worden. (Quelle: Emily Wang/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Alek Sigley war angeblich der einzige Australier, der in Nordkorea lebte. Doch Anfang letzter Woche wurde der Student plötzlich vermisst. Jetzt gibt es Entwarnung: Er wurde aus der Haft entlassen – und ist in China.

Ein in Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang verschwundener australischer Student ist aus der Haft in dem kommunistischen Staat entlassen worden. Der 29-Jährige befinde sich in Sicherheit und es gehe ihm gut, sagte Australiens Premierminister Scott Morrison.

Er dankte den schwedischen Behörden für ihre Hilfe in der Sache. Einem Medienbericht zufolge soll sich der Student jetzt in China aufhalten und später nach Japan weiterreisen, wo seine Ehefrau lebt.

Seit Anfang vergangener Woche vermisst

Der Student aus Perth galt seit Anfang vergangener Woche als vermisst. Er hatte zuletzt am 24. Juni Kontakt zu seiner Familie und Freunden. Verschiedenen Medienberichten zufolge war der Australier verhaftet worden.

Morrison hatte sich am Wochenende am Rande des G20-Gipfels in Japan "sehr besorgt" über das Verschwinden des 29-Jährigen geäußert und Schweden um Hilfe gebeten. Australien hat – wie viele andere westliche Länder – in Nordkorea keine eigene Botschaft, sondern lässt sich dort von Schweden vertreten.


Der Student ist angeblich der einzige Australier, der ständig in Nordkorea lebt. An der Universität Pjöngjang studiert er koreanische Literatur. Zudem betreibt er dort eine Reiseagentur namens Tongil Tours, die Bildungsreisen in dem ostasiatischen Land anbietet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Leichtdrachen stürzt ab – zwei Tote
AustralienChinaNordkoreaPeking
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website