Sie sind hier: Home > Politik > Specials > Krise in der Ukraine >

Umfrage: Viele Deutsche für Anerkennung der Krim-Annexion

Umfrage zu Russland  

Viele Deutsche sind für Anerkennung der Krim-Annexion

27.11.2014, 11:27 Uhr | AFP, t-online.de

Umfrage: Viele Deutsche für Anerkennung der Krim-Annexion. Im März wurde die Krim von Russland annektiert. Bisher erkannten nur wenige Staaten die Aufnahme der Krim in die Russische Föderation an. (Quelle: Reuters)

Im März wurde die Krim von Russland annektiert. Bisher erkannten nur wenige Staaten die Aufnahme der Krim in die Russische Föderation an. (Quelle: Reuters)

Während die westlichen Regierungschefs die Krim-Annexion durch Russland noch immer mehrheitlich kritisch sehen, scheinen sich viele Deutsche damit längst abgefunden haben. 39 Prozent der Bundesbürger sind dafür, die Aufnahme der ukrainischen Halbinsel Krim in die Russische Föderation anzuerkennen. Das ergab sich aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap zur Haltung Deutschlands gegenüber Russland.

Die Ergebnisse wurden am Sonntagabend in der ARD-Sendung "Günther Jauch" veröffentlicht. Demnach wurde die Annexion der Krim von weniger als der Hälfte der Befragten (48 Prozent) abgelehnt.

Putin eine Gefahr? Deutsche sind gespalten

Auch im Hinblick auf die Außenpolitik des russischen Präsidenten Wladimir Putin sind die Deutschen gespalten: Während 54 Prozent diese auch als Bedrohung für Deutschland empfindet, sehen 43 Prozent der Befragten in der russischen Außenpolitik keine unmittelbare Gefahr. Grundlage der Erhebung ist eine Umfrage unter 1000 Befragten ab 14 Jahren.

Die Umfrage erfolgte, nachdem der frühere brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck sich dafür ausgesprochen hatte, dass die russische Annexion der Krim völkerrechtlich geregelt und damit anerkannt werden solle. Dies hatte eine heftige Diskussion ausgelöst.

Großteil der Staaten hält Krim-Annexion für ungültig

In Folge der politischen Proteste in der Ukraine wurde im Februar 2014 durch Bestrebungen russischer Separatisten die Krimkrise ausgelöst. Nachdem auf der Halbinsel bewaffnete russische Kräfte Ende Februar das Regionalparlament besetzt hatten, bestimmten dort ausgewählte Abgeordnete unter Waffengewalt Sergei Aksjonows zum neuen Ministerpräsidenten. Es wurde die Durchführung eines Referendums über die Abspaltung der Krim von der Ukraine beschlossen.

Im März sprach sich eine große Mehrheit der Abstimmenden für einen Anschluss an Russland aus. Die Zugehörigkeit der Krim zur Russischen Föderation wurde bisher nur von wenigen Staaten anerkannt. In einer völkerrechtlich nicht bindenden Resolution bezeichneten 100 Staaten der UNO-Vollversammlung das Referendum auf der Krim als ungültig, während 58 Staaten sich enthielten, andere der Abstimmung fernblieben und elf dagegen stimmten, darunter Syrien, Nordkorea und Kuba.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019