Sie sind hier: Home > Genuss > Trinken >

Milder Whiskey für Einsteiger - 3 Empfehlungen

Gut und günstig  

Milder Whiskey für Einsteiger: Drei Empfehlungen

27.12.2018, 14:49 Uhr | ae (CF), t-online.de

Milder Whiskey für Einsteiger - 3 Empfehlungen. Der richtige Whiskey für Einsteiger muss nicht teuer sein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der richtige Whiskey für Einsteiger muss nicht teuer sein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wie sollte ein Whiskey für Einsteiger aussehen? Empfehlenswert ist zunächst ein milder Whiskey, denn eine Sorte, die zu stark und zu dominant im Geschmack ist, kann die Freude an einem guten Glas Whiskey schnell verderben.

Gut geeignet für Anfänger ist zum Beispiel ein Single Malt Whiskey aus Irland. Denn die meisten großen Whiskeys, die aus Irland kommen, sind hervorragend für "Laien" geeignet: Sie sind mild, haben aber ganz unterschiedliche angenehme Aromen. Das zeichnet den irischen Whiskey aus. (Kurz zur Info: Irische Whiskeys schreibt man mit "ey", ebenso wie amerikanische – schottische Whiskys hingegen nur mit "y")

Ideal für Whiskey-Einstieger: Milde Sorten aus Irland

Ein milder Whiskey aus Irland kann zum Beispiel ein Jameson sein, der in der Destillerie Midleton hergestellt wird. Die Gerste dafür wird nicht über Rauch getrocknet, so dass das Getränk entsprechend einen weniger rauchigen Geschmack bekommt. Dafür wird der Whiskey dreifach destilliert, wodurch er die typische Milde erhält, die für diese Sorte so bezeichnend ist.

Jameson Original Irish Whiskey

  • min. 4 Jahre in Eichenfässern gereift
  • Blend aus Single Irish Pot Still und reinen Grain Whiskeys
  • Menge: 0,7 l
  • Alkoholgehalt: 40% Vol.

Die Whiskeysorten Tullamore Dew oder Paddy sind ebenfalls für Anfänger eine gute Wahl, denn diese Sorten schmecken mild und haben feine, geschmackvolle Aromen, die Sie überzeugen werden.

Der Tullamore Dew erhält seinen besonderen Geschmack und Charakter durch die Vermählung drei verschiedener Arten irischen Whiskeys: Grain-, Malt- und Potstill-Whiskey sowie durch die langjährige Lagerung in Oloroso Sherry- und Bourbonfässern.

Tullamore D.E.W. Original Irish Whiskey

  • Seit 1829 gebrannt im irischen County Offaly
  • Menge: 1,0 l
  • Alkoholgehalt: 40% Vol.

Der Paddy schmeckt leicht, eher süß und fruchtig, dazu trocken im Abgang - für Einsteiger gut geeignet:

Paddy Irish Whisky

  • Menge: 0,7 l
  • Alkoholgehalt: 40% Vol.

Aus welchem Land und wie alte soll der Whiskey sein?

Es ist nicht der bekannte Name, der den Whiskey ausmacht – viele Faktoren entscheiden darüber, ob ein milder Whiskey auch ein guter Whiskey ist. Er kann aus Irland, aus den USA oder aus Schottland kommen. Achten Sie nur darauf, dass Sie einen Single Malt auswählen, denn diese Whiskeys kommen nur aus einer Brennerei, sind ungemischt und haben immer eine ausgezeichnete Qualität.

Bei dieser Whiskey-Art sind Tropfen aus Irland und aus Schottland die beste Wahl. Amerikanische Sorten drucken zwar gerne das Wort Single Malt auf das Etikett, aber da die Gesetze in den USA, was die Herstellung von Whiskey angeht, nicht ganz so streng sind wie in Europa, könnten Sie hier auch an einen Verschnitt geraten.

Wenn es ein aromatischer und milder Whiskey sein soll, dann sollte er noch nicht zu alt sein, denn der milde Geschmack entsteht in den ersten drei Jahren der Reifezeit in Eichenfässern, in denen zumindest in der irischen Lagerung zuvor Sherry, Bourbon oder Portwein transportiert worden ist, so dass das Holz bestimmte Geschmacksnoten an den Whiskey abgibt. Wird der Whiskey länger gelagert, wird er auch deutlich aromatischer und kräftiger im Geschmack.

Fragen Sie als Laie den Fachmann, wenn es ein milder Whiskey sein soll

Ähnlich wie beim Wein spielen auch beim Whiskey die Region der Herstellung und das Klima eine große Rolle: Nicht umsonst gibt es so viele milde, fast schon süße irische Whiskeys. Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, welche Sorte Ihnen zusagt, dann sollten Sie zu einem Spirituosenhändler gehen, der sich auf irischen Whiskey oder Whiskey im Allgemeinen spezialisiert hat. Lassen Sie sich die Herkunft erklären, und bitten Sie um eine Probe. Ein Fachmann wird Ihnen mit Sicherheit gerne unterschiedliche Sorten zeigen, die Sie dann auch kosten und für den Kauf in kleine Flaschen abfüllen lassen können.

Sie ersparen sich auf diese Weise den Kauf vieler verschiedener Sorten aus dem Supermarkt und haben dann nicht am Ende mehrere Flaschen mit Whiskey zu Hause, von denen Ihnen im schlimmsten Fall keiner so richtig schmeckt. Sinnvoller ist es, wenn Sie sich nach der Verköstigung für eine Sorte entscheiden und dann auch nicht allzu sehr auf den Preis schauen. So entwickeln Sie ein Gespür für die Unterschiede und finden mit Sicherheit Ihren Lieblingswhiskey.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe