Sie sind hier: Home > Gesundheit > Drogerie >

Stiftung Warentest: Das sind die besten elektrischen Zahnbürsten

Stiftung Warentest  

Das sind die Testsieger bei den elektrischen Zahnbürsten

Von Monika Salz

24.11.2019, 10:31 Uhr

Regelmäßig untersucht die Stiftung Warentest elektrische Zahnbürsten. Im Dezember 2019 haben die Tester sich insgesamt elf aktuelle Modelle angesehen und diese auf ihre Wirksamkeit bei der Zahnreinigung, der Handhabung und ihrer Haltbarkeit hin untersucht. Wir stellen die Testergebnisse und die besten Modelle vor.

Getestet wurden insgesamt elf Elektrozahnbürsten, sowohl Schallzahnbürsten als auch oszillierend-rotierende Bürsten, mit Preisen bis zu 100 Euro. Das Ergebnis bei den preiswerten elektrischen Zahnbürsten ist durchaus positiv. Neun Modelle bekamen eine Gesamtnote von "gut", zwei ein "befriedigend".

Test Elektrozahnbürsten: große Preisunterschiede

Auch bei den guten günstigen Modellen unter 100 Euro sind die Preisunterschiede in Hinsicht auf den Leistungsumfang groß. Die in der aktuellen "test"-Ausgabe vorgestellten Zahnbürsten mit der Note "gut" liegen preislich im Rahmen von acht bis 100 Euro. Die besonders günstige Nevadent von Lidl war allerdings ein Aktionsprodukt und ist zurzeit nicht erhältlich.

Die besten elektrischen Zahnbürsten im aktuellen Test

Wie schon in den vergangenen Tests haben auch diesmal die Zahnbürsten von Braun Oral-B gute Noten erzielt. Testsieger ist die Braun Oral-B Pro 900 Sensi Ultra Thin. Sie erhielt das "test"-Qualitätsurteil "Gut (1,9)". Mit einem Preis von knapp 100 Euro gehört sie aber auch zu den teureren getesteten Bürsten. Günstiger, aber mit einer Gesamtnote von "Gut (2,1)" nur unwesentlich schlechter ist die Dontodent Akku-Zahnbürste Active Professional von DM. Sie kostet nur rund 16 Euro, ist aber in der Handhabung nicht so komfortabel wie das teurere Modell von Braun.

Der Testsieger: Braun Oral-B Pro 900 Sensi Ultra Thin

Die elektrische Zahnbürste Braun Oral-B Pro 900 Sensi Ultra Thin schlägt die Konkurrenz im aktuellen Test und geht als Testsieger durchs Ziel. Ein Timer informiert bei der Nutzung alle 30 Sekunden, sodass man den Putzbereich wechselt und die korrekte Putzzeit von insgesamt zwei Minuten einhält. Drei verschiedene Programme helfen bei der Zahnpflege.

ANZEIGE
  • test-Qualitätsurteil "Gut (1,9)"
  • oszilierend-rotierend, pulsierend
  • 3 Reinigungsmodi: Tägliche Reinigung, Sensitiv und Aufhellen
  • Lieferumfang: 1 Handstück mit Ladestation, 2 Aufsteckbürsten (Sensi UltraThin und 3DWhite)

Beste Schall-Zahnbürste im Test: Silk'n SonicSmile

Die SonicSmile von Silk'n bekam von den Testern das "test"-Qualitätsurteil "Gut (2,1)". Ein Timer informiert bei der Nutzung alle 30 Sekunden, sodass man den Putzbereich wechselt. Besonders praktisch: Die Zahnbürste kann über das mitgelieferte USB-Kabel geladen werden. Das macht sie zum idealen Begleiter im Urlaub. Fünf unterschiedliche Programme unterstützen dabei, die Zähne optimal zu pflegen.

ANZEIGE
  • test-Qualitätsurteil "Gut (2,1)"
  • Vibration (Schall)
  • 5 Reinigungsmodi: White, Clean, Polish, Massage, Study
  • Lieferumfang: Schall-Zahnbürste, 2 Ersatz-Aufsteck-Bürsten, Induktionsladestation mit USB Ladekabel und USB Adapter Stecker, 

Die günstigere Alternative: Braun Oral-B Pro 2 2000N

Die Braun Oral-B Pro 2 2000N bekam von den Testern das "test"-Qualitätsurteil "Gut (2,2)". Preislich ist dieses Modell jedoch günstiger als der Testsieger und verfügt zudem über eine optische Andruckkontrolle, die das Zahnfleisch vor Verletzungen schützt. Die Pro 2 2000N verfügt über zwei Putzprogramme, einen Intervalltimer und ein Signal, wenn die Putzzeit beendet ist.

ANZEIGE

 

  • test-Qualitätsurteil "Gut (2,2)"
  • oszilierend-rotierend, pulsierend
  • 2 Reinigungsmodi: Tägliche Reinigung, Sensitiv
  • Lieferumfang: 1 Handstück mit Ladestation, 1 Aufsteckbürste

Rotierende oder vibrierende Zahnbürsten – was reinigt besser?

Oft scheiden sich die Geister an der Frage, welche elektrische Zahnbürste nun besser für saubere Zähne und ein gepflegtes Zahnfleisch ist – eine rotierende oder eine vibrierende. Die Tester der Stiftung Warentest jedenfalls konnten keinen eindeutigen Vorteil der einen oder anderen Art der Bürstenbewegung feststellen. Es gilt also: Die Bürstenart, mit der Sie sich selber am wohlsten fühlen, ist die geeignetste.

Akku im Dauerbetrieb

Wie lange hält eine elektrische Zahnbürste mit voll aufgeladenem Akku durch bis sie wieder neu geladen werden muss? Und wie lange hält der Akku überhaupt, bevor die Akkuleistung nachlässt und die Zahnbürste ersetzt werden muss, weil fest eingebaute Akkus nicht ausgetauscht werden können? Auch diesen Fragen hat sich die Stiftung Warentest gewidmet.

Einmal komplett aufgeladen halten die Akkus der Elektrobürsten unterschiedlich lange durch. Während der Testsieger von Oral-B nur 45 Minuten schafft, hält ein Modell von Grundig 112 Minuten lang durch. Die SonicSmile von Silk'n schafft 107 Minuten.

Getestet wurde auch exemplarisch drei Akkuzahnbürsten, wie gut der Akku nach simulierten drei Jahren Gebrauch noch lädt und ob die Ergebnisse sich mit dem Neuzustand vergleichen lassen. Das Ergebnis: Behandelt man den Akku gut und lagert die Zahnbürste nicht über 25 Grad Celsius ist der Verlust nach drei Jahren minimal.

Übrigens: Sollte die Zahnbürste dann doch einmal ersetzt werden müssen, gehört sie wegen des Akkus nicht in den Hausmüll. In Sammelboxen in Super- und Elektromärkten oder aber auch an Sammelstellen für Sondermüll werden die alten Geräte angenommen.

Verwendete Quellen:
  • https://www.test.de/Zahnbuersten-im-Test-4621863-0/

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal