Sie sind hier: Home > Haushalt & Wohnen > Küchengeräte >

Fünf Toaster im Vergleich – Für jede Preisklasse und Haushaltsgröße

Kauftipps Toaster  

Für das perfekte Frühstück: Fünf Toaster im Vergleich

04.09.2020, 12:10 Uhr | bar, t-online, kat

Fünf Toaster im Vergleich – Für jede Preisklasse und Haushaltsgröße. Für das perfekte Frühstück: fünf Toaster im Vergleich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/serezniy)

Für das perfekte Frühstück: fünf Toaster im Vergleich. (Quelle: serezniy/Thinkstock by Getty-Images)

Frühstück ist fertig! Herrlich, wenn Brot und Toastscheiben knusprig auf den Teller kommen. Ein guter Toaster ist da ein praktischer Helfer. Aber was sollte er alles können? Welche Funktionen sind wirklich nötig und wie viel Leistung sollte der Toaster mitbringen, um den perfekten Bräunungsgrad zu erzielen? Wir stellen Ihnen fünf empfehlenswerte Geräte vor.

Viele Toaster verfügen mittlerweile über Funktionen, die weit über das simple Rösten von Toast- und Brotscheiben hinausgehen. Wer einen leistungsstarken, nicht zu teuren Toaster sucht, ist mit unserem Preis-Leistungs-Sieger auf der sicheren Seite: Der Russell Hobbs Luna 24310-56 hat viele sinnvolle Funktionen, ein edles Design und liegt preislich im unteren Mittelfeld.

Welche Arten von Toastern gibt es?

Grundsätzlich unterscheiden sich Toaster hinsichtlich der Größe: Man differenziert zwischen Langschlitztoastern und klassischen Modellen mit Platz für zwei Scheiben Brot nebeneinander. Es gibt aber auch Geräte für vier Toastscheiben, die sich besonders für das Frühstück mit der Familie oder mit Freunden eignen. Das Gegenstück etwa für Singles sind Toaster für nur eine Brotscheibe.

Außerdem variieren Toaster im Material und im Aussehen: So gibt es edle Designer- und Retromodelle und schlichtere Zwei-Schlitz-Modelle, die jedoch ebenso hochwertig verarbeitet sein können.

Vor dem Kauf eines neuen Toasters sollten Sie sich überlegen, was Sie von dem Gerät erwarten. Achten Sie daher neben Größe und Optik darauf, dass der Toaster die Funktionen bietet, die Sie benötigen.

Nachfolgend haben wir für Sie fünf empfehlenswerte Toaster von schicken Retrogeräten bis zu Modellen für kleine Haushalte recherchiert.

1. Toaster mit Retro-Charme: Kitchenaid Artisan

Zugegeben: Einen dreistelligen Betrag für einen Toaster auszugeben, sollte man sich gut überlegen. Aber der Luxustoaster Kitchenaid Artisan sieht nicht nur gut aus. Das Edelstahlgehäuse des klassischen Zwei-Schlitze-Toasters ist wärmeisoliert. Die Schlitze sind extra breit und die sieben Bräunungsstufen fein justierbar. 1250 Watt reichen für ein gleichmäßiges Bräunungsergebnis aus – wie viele zufriedene Käufer berichten.  

Eine spezielle Bagel-Funktion erlaubt das einseitige Rösten von Bagels und Brötchen. Mit der Sandwich-Zange gelingen sogar gefüllte Sandwiches. Ein akustischer Hinweis meldet, wann der Toast fertig ist. Toll ist auch die Warmhaltefunktion mit Sensor: Wird der Toast nicht nach 45 Sekunden aus dem Schlitz genommen, fährt er automatisch wieder zurück und wird für maximal drei Minuten warmgehalten.

Auftaufunktion, Überhitzungsschutz, eine integrierte Kabelaufwicklung und ein Sammelbehälter für Krümel sind ebenfalls vorhanden. Wo der Hersteller nachbessern könnte: Der Brötchenaufsatz ist leider nicht im Lieferumfang enthalten. Dieser Retrotoaster ist mit fünf Kilogramm kein Leichtgewicht, aber zumeist hat ein Toaster seinen festen Platz in der Küche.

2. Der Preis-Leistungs-Sieger: Toaster Russell Hobbs Luna

Im Vergleich fällt sofort auf, dass der Langschlitz Toaster Luna Copper Accents von Russell Hobbs etwas Besonderes ist. Die Edelstahl-Kupfer-Kombi dürfte viele Designfans freuen. Praktisch: Die Oberfläche ist resistent gegen Fingerabdrücke. Auch die inneren Werte stimmen bei diesem Toaster. Er kann gleichzeitig zwei Toasts oder eine große Scheibe Brot rösten. Die Schnelltoasttechnik ermöglicht deutlich schnelleres Rösten – das sorgt für gute Laune bei allen, die morgens wenig Zeit haben.

Die Lift-and-Look-Funktion erlaubt, den Röstvorgang noch während des Toastens zu prüfen, ohne dass das Toastbrot herausgenommen werden muss. Sechs verschiedene Bräunungsstufen können gewählt werden; der Schlitz ist extrabreit und die Entnahme der Toastscheiben dank einer Hebevorrichtung sicher.

Auf dem Bräunungsaufsatz bekommen auch Brötchen eine feine Kruste. Zusätzlich spendiert Russell Hobbs dem Küchenklassiker eine Auftau-, Aufwärm- und Stoppfunktion sowie eine automatische Brotzentrierung für einen gleichmäßigen Bräunungsgrad. Krümel werden in der Krümelschublade aufgefangen und können leicht entsorgt werden.

Wir meinen: Dieser Toaster ist unser Preis-Leistungs-Sieger, weil er viele sinnvolle Funktionen mit edlem Design verbindet und preislich weit unter den Designermodellen bleibt. 

3. Das Familienmodell: Severin AT 2509 Automatik-Toaster

Fürs große Frühstück lohnt sich die Anschaffung dieses Langschlitztoasters für vier Scheiben mit 1400 Watt. Es kann zwischen sechs verschiedenen Röstgraden gewählt werden. Das Gerät zentriert die Brotscheiben, um gleichmäßiges Toasten von beiden Seiten zu garantieren. Die typischen Automatikprogramme wie eine Auftau- und eine Aufwärmfunktion sind beim Severin ebenfalls vorhanden. Neben einer Krümelschublade ist auch der Brötchenaufsatz bereits integriert.

Der Toaster hat ein doppelwandiges Edelstahlgehäuse, was die Wärmeisolierung verbessert. Zudem schaltet er sich automatisch ab, sollte eine Toastscheibe verklemmen, was die Nutzung sicher macht. Gerade beim Familienfrühstück ist dies bedeutsam. – Unser Toaster-Tipp für größere Haushalte.

4. Der Preisgünstige: WMF Stelio

Das silberfarbene Modell Stelio von WMF ist ein klassischer Zwei-Schlitz-Toaster aus gebürstetem Edelstahl. Die Abrundung an einer Seite macht ihn allerdings im Vergleich zu den klassichen Kastenmodellen optisch zu einem Highlight.

Insgesamt gibt es sieben Bräunungsstufen und eine Auftaufunktion, die mit 900 Watt betrieben werden. Praktisch ist die Funktion der sogenannten Extra-Lift-Funktion, mit der die Brotscheiben nach dem Toasten sicher entnommen werden können. Standards wie Stopptaste und Krümelschublade sind integriert worden. Ein separater Brötchenaufsatz ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Schön bei diesem Mittelklassegerät: Es gibt zusätzlich zu den üblichen Funktionen auch ein Röstprogramm für Bagels.

5. Das Single-Modell: Cloer 3890 Single-Toaster

Für Singles, kleine Küchen oder auf Reisen bietet sich dieser Minitoaster an. In das platzsparende Gerät mit Edelstahlgehäuse passt eine Brotscheibe. Grundsätzlich kann das Gerät alles, was von einem Toaster erwartet wird: Sieben verstellbare Bräunungsstufen und eine Brotscheibenzentrierung sorgen für individuelle und gleichmäßige Röstergebnisse.

Auch der kleine Toaster mit nur einem Schlitz verfügt über eine Auftaufunktion, eine Nachhebevorrichtung und eine Krümelschublade, die Brösel auffängt. Das Gerät ist zudem wärmeisoliert. Schade: Ein passender Brötchenaufsatz muss bei Bedarf separat erworben werden. Das kleine Modell für eine Scheibe benötigt im Vergleich zu den anderen Geräten jedoch nur 600 Watt und toastet dennoch schnell.

Fazit unseres Toaster-Vergleichs

Einen guten Toaster bekommen Sie bereits zum kleinen Preis. Wer Wert auf eine edle Optik und neben Auftauen und Rösten auf weitere Zusatzfunktionen legt, kann aber auch deutlich mehr Geld in sein neues Küchengerät investieren. Ihr neuer Toaster sollte hier Ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen. Mit dem Russell Hobbs Luna 24310-56 Toaster beispielsweise machen Sie aus unserer Sicht nichts falsch – er ist unser Preis-Leistungs-Sieger. Auch der WMF Stelio bietet viele Funktionen zum kleinen Preis und ist gleichermaßen zu empfehlen.

Worauf sollte man beim Kauf eines Toasters achten?

Möchten Sie einen Toaster kaufen, sollten Sie sich zunächst fragen, welche Größe und Schlitzbreite Sie benötigen und auf welche Ausstattung Sie Wert legen. Wichtig ist zum Beispiel die Funktion zur Einstellung des Bräunungsgrads: Je mehr Stufen angeboten werden, desto individueller können Sie Ihren Toast rösten. Auch eine Auftaufunktion, ein Brötchenaufsatz und eine Krümelschublade sind nützliche Features. Zusätzlich sind eine Warmhalte- oder Aufwärmfunktion sowie eine Brotzentrierung für gleichmäßige Bräunung zu empfehlen, Ergänzungen wie eine Bagel-Funktion sind dagegen eher auf den individuellen Bedarf ausgerichtet.

Material und Aussehen sind natürlich ebenfalls ein Auswahlkriterium: Während Geschmäcker im Design verschieden sind, empfiehlt es sich, beim Material auf eine leichte Reinigung zu achten.

Wichtig für die sichere Handhabung eines Toasters ist eine Nachhebefunktion, die das Herausnehmen der Scheiben aus dem Gerät erleichtert. Der Sicherheit dient außerdem ein Überhitzungsschutz, den alle Marken standardmäßig bieten. Zudem sollte auf die Wärmeisolierung geachtet werden. Die schützt nicht nur Verbrennungen, sondern sorgt auch für einen geringeren Energieverbrauch.

Zuletzt sollte man nämlich auch diesen beachten: Toaster arbeiten je nach Größe mit bis zu 1400 Watt. Allgemein verbrauchen Langschlitztoaster aufgrund ihrer Form etwas mehr Strom.

Wie reinigt man einen Toaster am besten?

Die Krümelschublade des Toasters, die herabfallende Brösel auffängt, sollte regelmäßig geleert und gereinigt werden. Ansonsten verbrennen die gesammelten Krümel beim Toasten, was zu entsprechenden Gerüchen führt.

Von außen genügt es, den Toaster mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Für das Entfernen von im Inneren des Toasters gesammelten Dreck oder auch Tierhaaren empfiehlt sich ein Backpinsel – keinesfalls sollte zu Messer oder Gabel gegriffen werden, diese können die Grillstäbe beschädigen.

Ist getoastetes Brot gesund?

Ob Toastbrot gesund ist, hängt zunächst von der Art der Brots ab: Weißbrot enthält weniger Nähr- und Ballaststoffe als beispielsweise Vollkornbrot. Es hat außerdem viele Kalorien. Allerdings gibt es Toastvarianten mit Vollkorn, bei denen Nährstoff- und Energiebilanz besser ausfallen. Grundsätzlich sollte man beim Toasten darauf achten, die Brotscheiben nicht zu lange zu rösten: Wird der Toast zu dunkel, riskiert man, damit den krebserregenden Stoff Acrylamid zu sich zu nehmen.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal