Sie sind hier: Home > Technik >

USB-Ladestationen für Smartphones, Tablets und Co. im Vergleich

Für bis zu 10 Geräte  

Im Vergleich: USB-Ladestationen für Smartphone, Tablet & Co.

12.02.2019, 14:28 Uhr | t-online.de

USB-Ladestationen für Smartphones, Tablets und Co. im Vergleich. Eine gute USB-Ladestation sorgt für Ordnung im Kabel-Chaos. (Quelle: Hersteller)

Eine gute USB-Ladestation sorgt für Ordnung im Kabel-Chaos. (Quelle: Hersteller)

Immer wieder ärgerlich: Sind die Akkus von Smartphone, Tablet und anderen digitalen Endgeräten gleichzeitig leergelaufen, stehen viele Leute vor der Frage, welches Gerät sie zuerst ans USB-Kabel anschließen sollen. Zuerst das Handy aufgeladen? Oder soll das Tablet schnell wieder seinen Betrieb aufnehmen?

Das zeitsparende, parallele Aufladen scheitert meist daran, dass nicht genug Steckdosen für verschiedene Ladekabel vorhanden sind. Hier helfen praktische Ladestationen mit Mehrfach-USB-Ports. An solche Stationen lassen sich einfach und platzsparend gleich mehrere Geräte anschließen.

USB-Ladestationen: Worauf Sie beim Kauf Ihrer Dockingstation achten sollten

Ladestationen bestehen aus einer Dockingstation, die ans Stromnetz angeschlossen wird, und mehreren Anschlussstellen für USB-Stecker. Die meisten Ladestationen sind so designt, dass sie wenig Platz benötigen und Smartphones und Tablets während des Ladevorganges übersichtlich angeordnet sind. Beim Kauf sollte jedoch nicht nur auf Port-Anzahl und Optik geachtet werden.

Zunächst sollte die Kompatibilität geprüft werden, vor allem, wenn die Dockingstation von einem Dritthersteller stammt. Spannung, Stärke und Stromfluss müssen stimmen. Besonderer Wert sollte gerade bei elektrischen Geräten auf geprüfte Sicherheitsstandards gelegt werden. Das CE-Siegel garantiert, dass das Gerät innerhalb der EU auf seine Sicherheit geprüft wurde. Prüfsiegel wie das TÜV- oder GS-Siegel bekommen nur Geräte, die den europäischen Sicherheits- und Qualitätsstandards genügen.

Weiterhin gilt es, Augenmerk auf die Steuerelektronik zu legen. Die Multiport-Geräte sollten eine Abschalt-Automatik besitzen, die den Ladevorgang für das Gerät beendet, dessen Akku vollständig geladen ist. Nur so können Schäden am Geräteakku vermieden werden. Ein Ausschaltknopf verhindert, dass die Station auch Strom zieht, wenn sie gerade nicht genutzt wird.

Die folgenden fünf Stationen überzeugen mit ihrer Leistung und sind zudem ein Hingucker: 

JzBrain 6-Port-USB-Ladestation – die Schlichte

Mit der Ladestation von Jzbrain kann man bis zu sechs Geräte gleichzeitig laden. Jeder der sechs USP-Ports hat einen Output von 0,1-2,4 A, insgesamt verfügt sie über einen Output von 10 A. Ein integrierter intelligenter Chip erkennt das Gerät und liefert exakt die Stromstärke, die benötigt wird. Damit laden die Akkus schneller und stabil. Falls die Station nicht benötigt wird, kann sie komplett über einen Kippschalter ausgeschaltet werden.

Im Lieferumfang sind sechs kurze Kabel enthalten, je drei Lightning-Kabel für Apple und drei Micro-USB-Kabel für Android-Geräte. Kabelsalat gehört damit der Vergangenheit an. Das moderne, reduzierte Design mit gebürsteter Aluminiumoberfläche gefällt den Amazon-Nutzern sehr gut. Sie bescheinigen dem Gerät auch eine sehr geringe Wärmeentwicklung beim Ladevorgang. Die Teiler sind stabil, darin stehen auch große Tablets wackelfest. Laut Hersteller wurde der vordere Teiler mit nur sechs Millimetern sehr niedrig gehalten, damit die Ladestation auch als Halter benutzt werden kann. So kann man das Gerät benutzen, während es lädt.

JZBRAIN Ladestation

  • sechs USB-Anschlüsse
  • mit Ein-/Ausschalter
  • intelligenter Chip erkennt die notwendige Stromspannung
  • trendiges Aluminium-Design
  • inklusive sechs Verbindungskabel

Gelid Solutions Zentree – für Design-Fans

Ob Apple iPhone, iPad, Samsung Galaxy S7, Sony Xperia, Huawei Mate 10 oder Powerbank – an dem Universal-Gerät Zentree von Gelid Solutions können bis zu vier Geräte zeitgleich geladen werden. Auch diese Dockingstation enthält einen smarten Chip, der die verschiedenen Geräte erkennt und automatisch die richtige Ladeleistung zu Verfügung stellt. Somit wird eine Überladung des Akkus verhindert. Der maximale Output pro Port beträgt 2,4 A. Die mitgelieferten vier Micro-USB-Kabel sind allerdings ziemlich steif, was die Handhabung etwas erschwert.

Auf Lightning-Kabel hat der Hersteller verzichtet, diese muss sich der Apple-Nutzer selbst besorgen. Dafür kommt die Ladestation mit einem EU- und einem US-Netzstecker. Der Deckel der Dockingstation kann abgenommen werden, im Inneren des Ladegerätes werden die Kabel verstaut. Geräte bis 10 Zoll stehen sicher und rutschfest in den Silikon-„Nasen“, berichten zufriedene Amazon-Kunden, die auch vom ungewöhnlichen Design begeistert sind. Der weiche, flexible Aufsatz aus Silikon schützt Smartphone und Tablet nicht nur vor Kratzern, er lässt sich auch abnehmen und mit Wasser reinigen.

Gelid Solutions Zentree Ladestation

  • vier USB-Anschlüsse
  • Output bis 2,4 A pro Port
  • Smart Chip stellt passende Ladeleistung zur Verfügung
  • Silikonaufsatz abnehm- und waschbar
  • inklusive vier Micro-USB-Kabel
  • Kabel im Gehäuseinneren verstaut

Avantree Powerhouse Plus – die Kompakte

Schluss mit Kabelsalat und herumliegenden Smartphones auf dem Schreibtisch. Die Kabelschnittstellen liegen hier im Inneren des Gehäuses verborgen, ein Klettband hält die zu langen Kabel zusammen und nur ein kleiner Teil ist von außen sichtbar. Zwei Micro-USB-Kabel sind im Lieferumfang inbegriffen, Ladekabel für Apple-Geräte leider nicht. Das Vierfach-Port-Ladegerät erkennt die Geräte-Spezifikationen und lädt sie mit der besten Spannung auf. So soll sich die Ladezeit halbieren. Der Output der einzelnen USB-Schnittstellen liegt bei maximal 2,4 A.

Das mit dem Red Dot Design-Award ausgezeichnete Modell ist mit 15,4 × 11,4 × 8,5 Zentimetern sehr kompakt und platzsparend. Die abnehmbaren Halterungen erlauben die Anpassung der Ladestation auf einzelne Geräte. Die Oberfläche ist aus Silikon gefertigt und schützt die Geräte vor Gebrauchspuren. Auch vollbeladen steht die kleine Station fest, wie die zahlreichen positiven Bewertungen bei Amazon bestätigen. Kleiner Nachteil: Ein Aus-Schalter fehlt, so dass man bei Nichtgebrauch den Netzstecker ziehen muss, damit nicht unnötig Strom verbraucht wird.

Avantree Ladestation

  • vier USB-Anschlüsse 
  • auch nutzbar für Kameras und Kopfhörer
  • intelligente Chiptechnologie
  • zwei Klettbänder zum Ordnen der Kabel enthalten
  • Gewinner des reddot Design Awards

Avantree Power Plant Ladestation – die Große aus Holz

Gleich zehn Lade-Ports bietet die Power Plant Ladestation, davon acht USB-Ports, ein Schnelllade 3.0 Port und ein USB-C/Typ C Port. An den 8 USB-Ports können Tablets, Handys, Kameras, Powerbanks und andere USB-Geräte geladen werden. Die Quick Charge Buchse ist wie auch der USB-C/Typ C Port separat an der Außenseite angebracht. Geräte die QC 2.0 und 3.0 kompatibel sind, wie Samsung Galaxy S 6 und S7, Note 5 und einige Modelle von Sony, LG, HTC und Google laden viermal schneller als normal. Am USB-C/Typ C Port können sogar neuere MacBooks geladen werden – mit bis zu 5facher Geschwindigkeit. Ein Ein-/Aus-Schalter sorgt dafür, dass die Dockingstation bei Nichtgebrauch keinen Strom verbraucht.

Das Holz-Design ist durchdacht: Im Gehäuse findet sich genug Platz, um die Kabel zu verstauen. Die Slots, die sich zwischen den Teilern befinden verjüngen sich, so dass die Kabel nicht zurück ins Gehäuse rutschen können. Auch Geräte mit Schutzhüllen passen zwischen die Teiler.

Avantree Ladestation aus Bambus

  • zehn USB-Anschlüsse
  • Quick-Charge 3.0 Anschluss
  • USB-C/Typ C Port
  • Gehäuse aus umweltfreundlichem Bambus
  • mit TÜV-, GS-, CE- und UL-Siegel

Ayepow ValueTalks USB-Ladestation – auch mit Wireless-Ladefunktion

Mit einem besonderen Extra kann die Multi-Ladestation von Ayepow aufwarten. Der Nutzer kann hier auf der QI Wireless Ladefläche mit 1 A alle QI-fähige Modelle von Apple und Samsung aufladen. Dazu gibt es vier USB-Ports mit jeweils einer maximalen Ausgabespannung von 2,4 A, auf denen iPhone, iPad, Kindle, Powerbank, Handstücke von Spielkonsolen oder Kameras geladen werden können. Insgesamt stehen also fünf Lade-Ports zur Verfügung. Auch Ayepow hat einen Chip verbaut, der die passende Stromstärke zur Verfügung stellt. Der eingebaute Überspannungsschutz schützt die Geräte vor Überladung und Überhitzung.

Die im Lieferumfang enthalten zwei Lightning- und zwei Micro-USB-Kabel sind kurz gehalten, da sie seitlich in die Dockingstation gesteckt werden. Oberfläche und die Teiler in Hügelform sind aus rutschfestem Silikon und feuerfestem Plastik gefertigt, aber nicht, wie bei vielen anderen Modellen, verstellbar. Praktisch ist, dass eine Kontrollleuchte den Status anzeigt. Damit sie nicht stört, wurde sie hinter den „Hügeln“ versteckt.

Ayepow ValueTalks Ladestation

  • fünf USB-Anschlüsse
  • mit Qi-Wireless-Ladefläche
  • hochwertige Bauweise mit Silikonoberfläche 
  • schnelle Ladezeiten
  • mit Chiptechnik und Überspannungsschutz

Fazit: Wer eine gute USB-Ladestation kaufen will, sollte den Vergleich anstellen. Alle hier vorgestellten Modelle sind, je nach persönlichem Bedarf, empfehlenswert.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe