Sie sind hier: Home > Garten >

Die besten Rasenmäher für jeden Garten

Rasenmäher im Test  

Die besten Rasenmäher für jeden Gartentyp

25.06.2019, 09:42 Uhr | MoS

Die besten Rasenmäher für jeden Garten. Rasenmäher: Mit welchem Modell kann der Rasen optimal gepflegt werden? (Quelle: Getty Images/wihteorchid)

Rasenmäher: Welches Modell eignet sich für welchen Rasen? (Quelle: wihteorchid/Getty Images)

Ein schöner Rasen – damit möchte jeder Gartenbesitzer glänzen. Neben den passenden Rasensamen und der richtigen Pflege wird dafür auch ein passender Rasenmäher benötigt. Doch welcher Rasenmäher ist für welchen Garten geeignet? Wir stellen unterschiedliche Rasenmähertypen vor, präsentieren Testsieger und Top-Geräte und erklären, welcher Mäher für was geeignet ist.

Kleiner Reihenhausgarten mit Spielrasen für die Kinder oder großer Garten mit Baumbestand? Garten in Hanglage oder Wiese hinterm Haus? Nicht jeder Rasenmäher eignet sich für jedes Gartengrundstück.

Akku-Rasenmäher im Test

Die Stiftung Warentest hat im April 2019 einen Test zu Akku-Rasenmähern veröffentlicht. Unter insgesamt 11 getesteten Mähern konnten nur zwei mit "Gut" abschneiden. Ein Vorteil von Akku-Rasenmähern ist, dass sie nicht kabelgebunden sind. Somit muss keine Steckdose in Reichweite sein.

Der Testsieger: Einhell Akku-Rasenmäher GE-CM 43 Li M

Der Testsieger von Einhell überzeugte durch gute Mähqualitäten. Geeignet ist das Modell laut Hersteller für Rasenflächen bis zu satten 600 Quadratmeter. Im Test der Stiftung Warentest schaffte er jedoch nur 246 Quadratmeter Rasen. Dafür wird das Modell direkt mit zwei Akkus ausgeliefert, die jeweils 83 Minuten zum Aufladen brauchen.

Die Tester lobten die Handhabung (beste im Testvergleich) des Akku-Rasenmähers und waren mit Sicherheit und Haltbarkeit des Einhell Mähers besonders zufrieden.

  • Schnittbreite: 43 Zentimeter
  • Gewicht: 16,5 Kilogramm
  • Antrieb: Batterie (Akku)
ANZEIGE

Elektromäher – so lange das Kabel reicht

Elektrorasenmähern geht der Strom nicht aus – vorausgesetzt, das Kabel ist lang genug. Für größere Rasenflächen braucht es aber in der Regel ein Verlängerungskabel. Die meisten Modelle verfügen über leistungsstarke Motoren und eine Schnitthöhenverstellung. Das gemähte Gras wird in Behältern aufgefangen und kann so schnell in die Komposttonne entsorgt werden.

Einhell Elektrorasenmäher GC-EM 1536

Mit seinem kraftvollen 1.500 Watt Motor schafft der Einhell GC-EM 1536 auch höheres oder feuchtes Gras kinderleicht. Die Schnitthöhe kann von 25 bis 65 Millimeter eingestellt werden. Mit 36 Zentimeter Schnittbreite ist der Elektromäher so konstruiert, dass er auch in schmalen Ecken noch gut mähen kann.

Der Führungsholm ist höhenverstellbar und kann zum Verstauen platzsparend eingeklappt werden. Mit nur 10 Kilogramm Gewicht ist der Elektrorasenmäher von Einhell gut zu handhaben. Ja nach Bedarf kann er mit oder ohne die 38 Liter fassende Fangbox genutzt werden.

  • Schnittbreite: 36 Zentimeter
  • Gewicht: 10 Kilogramm
  • Antrieb: Netzbetrieb
ANZEIGE

Benzinrasenmäher – laut aber unabhängig

Benzinrasenmäher sind teurer und schwerer als kabelgebundene Modelle, jedoch punkten sie bei weitläufigen Rasenflächen. Benzin für den Antrieb (in der Regel bleifreies Super, es sei denn der Hersteller empfiehlt eine andere Sorte) muss im Kanister an der Tankstelle gekauft werden. Ähnlich wie bei einem Auto muss auch bei Rasenmähern mit Benzinmotor regelmäßig ein Ölwechsel durchgeführt werden.

Grizzly Benzinrasenmäher BRM 4210-20

Der Benzinmäher von Grizzly hat eine Schnittbreite von großzügigen 42 Zentimetern und eignet sich daher auch für größere Rasenflächen. Das Gerät verfügt über einen 50 Liter Fangsack mit Füllstandsanzeige.

Der Führungsholm kann nach der Nutzung bequem und platzsparend eingeklappt werden. Das Modell kann in fünf Stufen für Schnitthöhen von 25 bis 75 Millimeter eingestellt werden. Die kugelgelagerten Räder mit PVC Bereifung sorgen für leichtes Rollen auch bei schwierigen Verhältnissen.

  • Schnittbreite: 42 Zentimeter
  • Gewicht: 24 Kilogramm
  • Antrieb: 2,1 PS-Benzinmotor
ANZEIGE

Sitzrasenmäher – für richtig große Flächen

Die Sitz-, oder Aufsitzmäher sind vor allem für große Rasenflächen sinnvoll. Bequem thront der Gartenbesitzer auf der Maschine und fährt im gemütlichen Tempo die Rasenfläche rauf und runter. Das weckt das Kind im Mann (und mitunter auch in der Frau).

Für kleine Gärten sind solche Rasenmähertrucks eher nicht geeignet, zudem brauchen Sie auch einen ebenerdigen Stauraum (Schuppen oder Garage), denn die schweren und großen Sitzrasenmäher trägt man nach der Nutzung nicht mal eben in den Keller. Eine Aufbockhilfe hilft, wenn Arbeiten am Sitzrasenmäher durchgeführt werden müssen.

MTD Smart RN 145 Aufsitzmäher

Bis zu sagenhaften 4.500 Quadratmetern Fläche schafft der Rasentraktor von MTD. Und das bei einer Schnittbreite von mehr als einem Meter. Die Schnitthöhe ist in fünf Positionen von 38 bis zu 95 Millimetern einstellbar.

Neben einem Auffangsack für bis zu 240 Liter Gras verfügt das Modell auch über eine Mulchfunktion. Dank Sechs-Gang-Getriebe und kleinem Wendekreis schafft der Aufsitzmäher mühelos auch unebenes Terrain.

  • Schnittbreite: 105 Zentimeter
  • Gewicht: 198 Kilogramm
  • Antrieb: 12 PS Benzinmotor 
ANZEIGE

Mähroboter – Allein im Garten

Braucht der Mähroboter überhaupt noch einen Gartenbesitzer? Die kleinen Kerlchen fahren vollautomatisch über den Rasen und mähen ohne Hilfe – wenn der Besitzer ein bisschen Vorarbeit leistet und das Begrenzungskabel verlegt. Damit der Mähroboter weiß, bis wohin er arbeiten soll.

So ein Rasenmähroboter macht was her, eignet sich für kleine bis mittelgroße Rasenflächen und ist recht leise, da er mit einem Akku betrieben wird. Da die kleinen Geräte keinen Auffangsack besitzen, arbeiten Sie wie ein Mulchmäher. Das Schnittgut wird klein geschnitten und bleibt als natürlicher Dünger auf der Rasenfläche liegen.

GARDENA Mähroboter R70Li

Bei nur 17 Zentimetern Schnittbreite eignet sich der Gardena Mähroboter auch für kleine Gärten. Mit einer Schnitthöhe von 20 bis 50 Millimeter kann der Rasen schön kurz geschnitten werden. Für Sicherheit sorgt ein integrierter Alarmschutz, damit der kleine Kerl nicht plötzlich in Nachbars Garten mähen muss.

Ist der Gardena Mähroboter aufgeladen, was etwa 50 Minuten dauert, kann er 65 Minuten mähen, bevor er zurück an die Ladestation fahren muss. Dafür arbeitet er aber auch bei schlechtem Wetter, während Sie im Trockenen bleiben.

  • Schnittbreite: 17 Zentimeter
  • Gewicht: 7,7 Kilogramm
  • Antrieb: Batterie (Akku)
ANZEIGE

Für Puristen – Der Handrasenmäher

Sie machen keinen Lärm, arbeiten klimaneutral und eignen sich vor allem für kleinere Rasenflächen – Handrasenmäher, auch Spindelmäher genannt.

Der Nachteil (und mitunter auch der Vorteil) ist, dass das Rasenmähen mit ihnen ganz schön auf die Oberarme geht. Ein gepflegter Garten mit Outdoor-Workout sozusagen. Handrasenmäher sind leicht und klein und können somit auch gut verstaut werden.

Gardena Classic Spindelmäher 330

Der Gardena Classic Spindelmäher kann in vier Stufen auf eine Schnitthöhe von 12 bis 42 Millimeter eingestellt werden. So kurz können Sie den Rasen mit keinem anderen hier vorgestellten Rasenmäher mähen.

Die mit Messern besetzte Walze dreht sich an einem feststehenden Gegenmesser vorbei und der Mäher gleitet dank großer Räder schnell und präzise über den Rasen. Das Modell ist platzsparend zusammenklappbar.

  • Schnittbreite: 33 Zentimeter
  • Gewicht: 0,4 Kilogramm
  • Antrieb: Handbetrieb
ANZEIGE

Für schwierige Ecken – Die Rasensense

Die Rasenkante an der Gartenmauer oder der Übergang vom Rasen zum Blumenbeet sind für herkömmliche Mäher oft ein Problem. Wer nicht mit Schere und Lineal bäuchlings eine perfekte Rasenkante schneiden will, greift zur Rasensense. Schnell und in bequem aufrechter Stellung werden alle schwierigen Ecken bearbeitet.

Der t-online.de-Redaktionstipp: Bosch Freischneider AFS

Die nur 5,2 Kilogramm schwere Bosch Rasensense kann mit einem Gurt bequem auch an schwierigen Stellen wie Hängen oder unter Gehölzen gehandhabt werden. Der leistungsstarke 950 Watt Motor sorgt für gute Schnittergebnisse.

Bei etwas größeren Flächen kann der Schneidfaden eingesetzt werden, bei gröberem Gewächs eignet sich das Messer. Nicht nur Gras kann so gekürzt werden, auch Unkraut ist schnell gestutzt.

  • Schnittbreite: 23 Zentimeter (Messer), 37 Zentimeter (Faden)
  • Gewicht: 5,2 Kilogramm
  • Antrieb: Netzbetrieb
ANZEIGE

Was darf ein guter Rasenmäher kosten?

Die Preisunterscheide der verschiedenen Rasenmähertypen sind groß, die günstigste Lösung ist ein Handmäher. Dieser eignet sich allerdings nur für kleinere Flächen. Bei einem mittelgroßen Rasengrundstück empfiehlt sich der Kauf eines guten Akkumähers. Dieser hat den Vorteil, dass er nicht so laut ist und ohne Kabel sehr unabhängig und flexibel genutzt werden kann. Mähroboter und Aufsitzmäher sind im Vergleich dazu viel teurer. Hier lohnt sich ein Kauf eher bei entweder sehr großen Mähflächen (Aufsitzmäher) oder wenn man gerne stylische, neue Geräte nutzen möchte (Mähroboter).

Worauf achten beim Kauf eines Rasenmähers?

Neben der Größe und Beschaffenheit Ihres Grundstücks sollten Sie auch die Schnittbreite der verschiedenen Rasenmäher in Betracht ziehen. Dies ist vor allem dann von Interesse, wenn Sie enge, schwer zugängliche Rasenstücke mähen müssen. Da ist ein großes breites Gerät mitunter nicht so gut zum Gras mähen geeignet.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal