Sie sind hier: Home > Technik > Computerzubehör >

WLAN-Drucker kaufen: So drucken Sie kabellos vom Handy und Laptop

Kabellos drucken  

Diese WLAN-Drucker sind empfehlenswert

19.08.2020, 14:27 Uhr | t-online, JPH

WLAN-Drucker kaufen: So drucken Sie kabellos vom Handy und Laptop. WLAN-Drucker kaufen: Wir zeigen, mit welchen Geräten Sie ganz einfach und kabellos vom Smartphone drucken können. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/zoranm)

WLAN-Drucker kaufen: Wir zeigen, mit welchen Geräten Sie ganz einfach und kabellos vom Smartphone drucken können. (Quelle: zoranm/Thinkstock by Getty-Images)

Kabelloses Drucken vom Handy, Tablet oder Laptop: Kein Problem mit einem WLAN-Drucker. Viele Drucker besitzen mittlerweile eine WLAN-Funktion, mit der Sie Dokumente und Bilder ohne lästigen Kabelsalat ausdrucken. Wir zeigen empfehlenswerte Multifunktions-, Tintenstrahl- und Laserdrucker und erklären, wie Sie die Geräte einrichten.

Kein Kabel, kein Anschließen, kein Warten: Mit einem WLAN-Drucker drucken Sie Dokumente vom Garten, Balkon oder Wohnzimmer aus kabellos. Besonders praktisch sind die Geräte, wenn Sie gerade am Tablet sitzen und über einen Kopfdruck den Druck starten. Viele Multifunktionsdrucker besitzen bereits die passende Funktion. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um WLAN-Drucker und geben Tipps zum Kauf.



Der Bestseller: HP DeskJet 2630

Bestseller und unser Preis-Leistungs-Tipp ist der HP DeskJet 2630. Der Tintenstrahldrucker überzeugt mit guten Ausdrucken und schnellem Kopieren von Dokumenten. Das Multifunktionsgerät kann drucken, scannen und kopieren. Zum kabellosen Drucken stehen sogar mehrere Möglichkeiten zur Auswahl: Sie können den Drucker über WLAN mit dem heimischen Netzwerk verbinden, über die eigene HP-App vom Handy drucken und sich als iPhone-Nutzer über die Airprint-Funktion freuen. 

Bei der Druckgeschwindigkeit ist er mit 7,5 Seiten pro Minute nicht der schnellste, jedoch für den gelegentlichen Gebrauch trotzdem zu empfehlen. Auf Funktionen von teuren Druckern wie den automatischen Duplexdruck oder einen Kartenleser müssen Sie allerdings verzichten. Aufgrund der Vielzahl an Möglichkeiten zum drahtlosen Drucken ist dieses Modell dennoch unsere Empfehlung.

Der Testsieger und Alleskönner: HP OfficeJet Pro 9010

Mehr Ausstattung bietet der aktuelle Testsieger der Stiftung Warentest: Drucken, scannen, kopieren und auch faxen können Sie mit dem Alleskönner von HP. Im Test der Stiftung Warentest von April 2020 bekam der Drucker das Testurteil "Befriedigend (2,6)". Bei den Eigenschaften Drucken, Handhabung, Umwelteigenschaften und Vielseitigkeit schnitt dieser Tintendrucker jedoch mit "Gut" ab. Beim Kopieren und Scannen war er etwas langsam und erhielt die Note "Befriedigend". 

Ähnlich wie beim günstigen Modell sind auch bei diesem Drucker eine Vielzahl an drahtlosen Funktionen zum Drucken vorhanden. Über WLAN, Airprint und die HP-App drucken Sie direkt vom Laptop oder Tablet. Auch ein automatischer Duplexdruck ist möglich. 

WLAN-Laserdrucker: Brother HL-L2375DW

Viele Laserdrucker haben mittlerweile ebenfalls eine WLAN-Funktion. Laserdrucker sind vor allem für Nutzer zu empfehlen, die nur gelegentlich drucken. Der Toner kann im Gegensatz zur Tinte nicht austrocknen, wenn das Gerät nur selten benutzt wird. Der Brother HL-L2375DW kann nur in Schwarz-Weiß ausdrucken, ist dafür allerdings besonders schnell. Bis zu 34 Seiten schafft er pro Minuten. 

Weiterer Vorteil: Der Drucker arbeitet im Duplexmodus und druckt somit automatisch beidseitig. Für die Verbindung stehen der normale USB-Anschluss, WLAN sowie Apples Airprint und Googles Cloud Print zur Verfügung. Damit bietet er eine große Auswahl an drahtlosen Übertragungsarten zum Drucken.

Gut für Fotos: Epson Expression Photo XP-8600

Besonders gut für Fotos geeignet ist der Epson Expression. Der Multifunktionsdrucker erhielt im Test von Stiftung Warentest vom April 2020 das Urteil "Befriedigend (2,7)" und landete auf dem zweiten Platz. Im Test erreichte er die beste Qualität beim Drucken. Vor allem Fotos druckte er in sehr guter Qualität. 

Via WLAN, direkt vom Smartphone, über die Epson iPrint-App, Airprint und Google Cloud Print drucken Sie kabellos. Sie können dem Drucker sogar direkt eine E-Mail schreiben und dadurch Druckaufträge starten. Pluspunkte gibt es zudem für das kompakte Design und die langlebigen Ausdrucke. 

Fazit: komfortabel drucken ohne Kabel 

Bei vielen aktuellen Multifunktionsdruckern ist eine WLAN-Funktion bereits dabei. Mittlerweile gibt es auch immer mehr Einsteigergeräte mit diesem Feature. Unser Favorit und Preis-Leistungs-Tipp ist der HP DeskJet 2630. Er bietet alle grundlegenden Funktionen und viele Anschlussmöglichkeiten.

Beim Kauf des richtigen WLAN-Druckers kommt es jedoch vor allem darauf an, wie oft Sie drucken. Für Gelegenheitsnutzer eignet sich der Laserdrucker von Brother, da keine Tinte eintrocknen kann. Wer viel druckt und auch kopieren, faxen und scannen will, greift zu Multifunktionsdruckern. Wenn Sie vor allem Fotos ausdrucken, empfehlen wir, den WLAN-Drucker von Epson zu kaufen.

Wichtige Fragen zu WLAN-Druckern

Wie funktioniert die Einrichtung von WLAN-Druckern?

Je nach Hersteller gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Einrichtung. Bei einigen Modellen gibt es eine dazugehörige App fürs Handy, mit der Sie den Drucker mit dem Router verbinden. Eine weitere Möglichkeit ist, den Drucker beim ersten Mal über ein Kabel mit dem Router zu verbinden. Am einfachsten ist die Einrichtung direkt über Windows. Schalten Sie den Drucker dazu ein und fügen Sie in den Systemeinstellungen am PC unter dem Punkt "Drucker hinzufügen" Ihren neuen Drucker hinzu. Die genaue Anleitung für Ihr Modell entnehmen Sie jedoch der Betriebsanleitung.

Können WLAN-Drucker auch per Kabel drucken?

Ja, die WLAN-Funktion ist nur zusätzlich vorhanden. Sie können den Drucker trotzdem wie gewohnt auch über ein Kabel verwenden. Über WLAN drucken Sie komfortabel auch vom Handy oder Tablet.

Weitere Druckdienste: Was sind Airprint und Google Cloud Print?

Trotz WLAN können nicht alle Handys und Betriebssysteme direkt auf den Drucker zugreifen. Dafür gibt es Airprint und Google Cloud Print. Dank dieser Dienste können Sie von nahezu allen Handys und Tablets drucken. Airprint ist dabei die Technologie für Apple-Geräte, Cloud Print nutzen vor allem Handys mit Android. Der Vorteil von Google Cloud Print ist, dass Sie von überall aus drucken können. Die Dokumente und Bilder werden über das Internet an den Drucker gesendet. Dadurch müssen Sie nicht im selben WLAN-Netzwerk sein wie der Drucker.

Welche Voraussetzungen brauche ich für einen WLAN-Drucker?

Zum kabellosen Drucken brauchen Sie neben dem passenden Drucker einen WLAN-Router. Nur so kann der Drucker mit dem Gerät kommunizieren. Wenn Sie bereits einen Router zu Hause haben und das Smartphone und Tablet über WLAN nutzen, brauchen Sie keine weiteren Voraussetzungen.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal