• Home
  • Kaufberatung
  • Gesundheit
  • Fitness
  • Fitnesstracker-Test: Armbänder von Fitbit, Samsung und Co. bei Stiftung Warentest


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Fitnesstracker enttäuschen im Test: Kein Armband ist "gut"

Von t-online, JPH, cmf

Aktualisiert am 18.05.2022Lesedauer: 5 Min.
Die Stiftung Warentest prüft Fitnesstracker: Wirklich überzeugen kann kein einziges Modell
Die Stiftung Warentest prüft Fitnesstracker: Wirklich überzeugen kann kein einziges Modell (Quelle: TrEKzo/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Beliebt bei t-online
ANZEIGE
Bosch Home and Garden Hochdruckreiniger EasyAquatak 100 360° (360° Düse inkl. Reinigungsmitteltank, 5 m Kabel, 3 m Schlauch, Karton, 1100 Watt, Druck: 100 bar, max. Fördermenge: 270 l/h)
Deal 35002
80,00
100,99
21
Amazon
Zu Amazon
EUFAB Fahrradträger »Amber IV«, 4 Fahrräder
Deal 85502
269,00
359,95
25
Lidl
Zu Lidl
Philips 2200 Serie EP2220/10 Kaffeevollautomat, 2 Kaffeespezialitäten, Schwarz/Schwarz-gebürstet
Deal 28372
249,00
399,99
38
Amazon
Zu Amazon
De'Longhi Magnifica S ECAM 22.110.B Kaffeevollautomat mit Milchaufschäumdüse für Cappuccino, mit Espresso Direktwahltasten und Drehregler, 2-Tassen-Funktion, 1,8 Liter Wassertank, Schwarz/Silber
Deal 2675
249,00
339,00
27
Amazon
Zu Amazon
Lenovo TB-X306F TAB 2G+32-PG
Deal 75449
152,53
Amazon
Zu Amazon
Teufel Rockster Cross
Deal 71515
249,99
349,99
29
Teufel
Zu Teufel
Philips FC6726/01 SpeedPro kabelloser Akku Staubsauger 5000 Series, 180°-Saugdüse, Turbo Tierhaardüse, beutellos, inkl. Handstaubsauger, Schwarz
Deal 38553
254,99
319,99
20
Amazon
Zu Amazon
Reolink 2K 4MP Überwachungskamera Aussen Akku Argus 3 Pro mit Solarpanel, 2,4GHz/5GHz WLAN, Personen- und Fahrzeugerkennung, Solar IP Kamera Outdoor, PIR-Bewegungsmelder, Farbnachtsicht, 2-Wege-Audio
Deal 78464
149,99
Amazon
Zu Amazon
LIVALL Evo21 Fahrradhelm, schwarz, M 54-58CM
Deal 85194
97,99
139,99
30
Amazon
Zu Amazon
Lama Grundsteuer-Erklärung
Deal 85125
39,90
lama.immo
Zu lama.immo
LAMA Grundsteuer-Erklärung
Deal 85123
39,90
lama.immo
Zu lama.immo
LAMA Grundsteuer-Erklärung
Deal 85124
39,90
lama.immo
Zu lama.immo
LAMA Grundsteuer-Erklärung
Deal 84428
39,90
lama.immo
Zu lama.immo
Samsung Galaxy M32 Android Smartphone ohne Vertrag, 6,4-Zoll -Infinity-U-Display, starker 5.000 mAh Akku, 128 GB/6 GB RAM, Handy in Blau, deutsche Version exklusiv bei Amazon
Deal 85503
265,10
289,00
8
Amazon
Zu Amazon
DYSON Luftreiniger Pure Cool™ TP00 Luftreiniger Turmventilator
Deal 85462
299,00
399,00
25
Otto
Zu Otto
Blink Outdoor – kabellose, witterungsbeständige HD-Sicherheitskamera mit zwei Jahren Batterielaufzeit und Bewegungserfassung, funktioniert mit Alexa |1 Kamera
Deal 46727
99,99
Amazon
Zu Amazon
Gutshaus Redewisch Boltenhagen
Deal 85280
149,00
308,00
51
sonnenklar.TV
Zu sonnenklar.TV
BRAUN Limited Edition »Series 5« inkl. Ersatzscherkopf
Deal 85279
89,99
179,98
50
Lidl
Zu Lidl
LIVALL BH62 Neo - Smarter Fahrradhelm mit LED-Lichtsystem, SOS-Alarm System, Multimedia Einheit & Freisprecheinrichtung in schwarz weiß Größe 55-61 cm Einheitsgröße
Deal 85252
128,99
139,99
8
Amazon
Zu Amazon
TP-Link Tapo C310 Überwachungskamera Außen, WLAN IP Kamera, 3MP Hochauflösung, 30m Nachtsicht, Bewegungserkennung, IP66 wasserdicht,Alarmmeldung, Zwei Wege Audio,unterstützt Alexa & Google Assistant
Deal 55600
42,90
44,90
4
Amazon
Zu Amazon
PHILIPS EP2220/40 Kaffeevollautomat Mattschwarz
Deal 66298
249,00
399,00
38
Media Markt
Zu Media Markt
Sena Adult R1 Smart Fahrradhelm, Matte Black, M
Deal 85196
184,99
Amazon
Zu Amazon
Zündapp E-Bike City »Z517 700c«, 28 Zoll
Deal 80880
1.039,10
1.699,00
38
Lidl
Zu Lidl
DAIKIN Perfera Wandgerät Single Split Set FTXM25R / RXM25R Klimaanlage 2,5 kW
Deal 80862
1.484,00
eBay
Zu eBay

Fitnesstracker sollen Ihre Gesundheit im Blick behalten: Sie messen den Puls, zählen Schritte und analysieren den Schlaf. Bei der Messung sind allerdings nur wenige Armbänder genau, wie der Test der Stiftung Warentest zeigt. Das sind die Testsieger.

Das Wichtigste im Überblick


Fitnesstracker motivieren zu mehr Bewegung und zeigen Ihre Fortschritte. Die kleinen Armbänder sind mit zahlreichen Sensoren ausgestattet. Sie messen den Puls, errechnen den Kalorienverbrauch, zählen Schritte und analysieren den Schlaf. Teure Modelle zeigen zudem Nachrichten vom Handy an. Die Stiftung Warentest hat in ihrer "test"-Ausgabe 05/2022 zwei neue Tracker getestet und vergleicht sie mit den bereits geprüften Modellen.

Vollends überzeugen kann kein Modell im Test. Vor allem bei der Genauigkeit der Fitnessmessungen beim Schwimmen, Laufen und Radfahren zeigen sich Schwächen. Auch die Kommunikationsfähigkeiten der Wearables enttäuschten. Aus dem Testfeld kam daher kein Gerät über die Note "befriedigend" hinaus. Wir zeigen die Testergebnisse und klären, welche Modelle trotzdem empfehlenswert sind.

Deals des Tages
Aldi verkauft günstigen Rasentrimmer – lohnt sich das Angebot?
Mit dem 2-Takt-Motor ist der Benzin-Rasentrimmer ein idealer Helfer im Garten.



Fitnesstracker im Test: So testet die Stiftung Warentest

In der "test"-Ausgabe 05/2022 hat die Stiftung Warentest zwei neue Fitnesstracker untersucht. Insgesamt haben die Tester 20 Armbänder auch aus früheren Tests geprüft.

Die wichtigsten Kriterien bei der Ermittlung der Testnote waren die Fitnessfunktionen (40 Prozent), die Handhabung (30 Prozent) und die Kommunikation (15 Prozent). Bei den Fitnessfunktionen achten die Prüfer vor allem auf die Genauigkeit der Angaben von Puls, Kalorienverbrauch und Streckenlänge. Weitere Testbereiche waren die Stabilität (5 Prozent), der Datenschutz (10 Prozent) sowie der Schadstoffgehalt.

Die Ergebnisse des Fitnesstracker-Tests: Honor und Samsung gleichauf

Gleich zwei Modelle teilen sich den ersten Platz mit der Note "befriedigend (2,9)". Neuer Testsieger ist das Honor Band 6 mit der besten Handhabung im Test. Der Vorjahressieger, die Samsung Galaxy Fit2, ist besonders stabil und überzeugt mit einer genauen Kalorienzählung. Auf dem zweiten Platz liegt das Fitbit Charge 4 mit der Note "befriedigend (3,0)". Platz drei erreicht Huawei mit dem Band 4 Pro und der Note "befriedigend (3,3)".

Der neue Testsieger 2022: Fitnesstracker von Honor

Das Testergebnis: Das neu geprüfte Honor Band 6 erreicht die gleiche Wertung wie der Vorjahressieger von Samsung: das "test"-Qualitätsurteil "befriedigend (2,9)". Es punktet dabei mit leicht besseren Bewertungen in den Bereichen Fitness, Kommunikation und Handhabung als das Samsung-Fitnessband.

Produktdetails: Der neue Testsieger-Fitnesstracker kommt von der Huawei zugehörigen Marke Honor. Das Armband zählt Schritte, misst die zurückgelegte Strecke und errechnet die verbrannten Kalorien. Sie können Ihren Schlaf überwachen, auswerten und verbessern. Dazu schlägt der Fitnesstracker beispielsweise Atemübungen vor. Sie profitieren von der kontinuierlichen Messung der Herzfrequenz und sogar des Blutsauerstoffs. Auch der Zyklus von Frauen kann getrackt werden. Ein eigenes GPS-Modul ist nicht verbaut, sodass Sie zum Aufzeichnen der Laufstrecke das Handy mitnehmen müssen. Ein Vorteil von Honor-Geräten ist die automatische Trainingserkennung. Eine Akkuladung reicht für bis zu zwei Wochen. In nur zehn Minuten können Sie das Armband für weitere drei Tage aufladen.

Der Testsieger von 2021: Fitnessarmband von Samsung Galaxy

Das Testergebnis: Der Fitnesstracker von Samsung erreicht das "test"-Qualitätsurteil "befriedigend (2,9)" und wurde damit Testsieger 2021. Das Modell überzeugt mit einem genauen Kalorienverbrauch und ist der stabilste Fitnesstracker im Test.

Produktdetails: Das Armband Galaxy Fit 2 zählt Ihre Schritte, misst die Herzfrequenz, Bewegungen und analysiert den Schlaf. Ist das Handy verbunden, informiert das Armband über eingehende Anrufe oder Nachrichten. Wie beim Modell von Honor ist auch hier kein GPS-Empfänger verbaut, kann jedoch über das Handy genutzt werden. Zu den Highlights zählt das helle OLED-Display, das auch Nachrichten vom verbundenen Handy anzeigt. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu zwei Wochen mit einer Ladung. Der Tracker ist in verschiedenen Farben erhältlich und wasserdicht bis fünf ATM. Sie können es mit Android-Handys und iPhones über Bluetooth koppeln.

Der Design-Sieger: Fitnesstracker von Fitbit

Das Testergebnis: Knapp hinter den Testsiegern liegt das Armband Fitbit Charge 4 mit dem "test"-Qualitätsurteil "befriedigend (3,0)". Es punktet mit einer genauen Messung der Laufstrecke und dem schicken Design.

Produktdetails: Fitbit zeigt mit dem Charge 4, dass ein Fitnesstracker zugleich ein modisches Accessoire sein kann. Er zählt zu den beliebtesten Modellen unter der Fitnessarmbändern. Der Tracker erkennt 15 Trainingsmodi, unter anderem Laufen und Schwimmen, automatisch. Das Armband misst die Herzfrequenz und analysiert auf Wunsch die Schlafqualität. Zudem ist ein Zyklustracking für Frauen integriert. Anders als bei den Modellen von Samsung und Honor ist auch ein GPS-Empfänger verbaut. So zeichnen Sie die Laufstrecke auch ohne Handy auf. Der Akku hält bis zu sieben Tage mit einer Ladung durch.

Präzise Streckenmessung: Fitnessarmband von Huawei

Das Testergebnis: Das Huawei Band 4 Pro erreicht das "test"-Qualitätsurteil "befriedigend (3,3)". Bei den Fitnessdaten schneidet es nur "ausreichend" ab, punktet jedoch mit einer genauen Streckenmessung über GPS.

Produktdetails: Huawei hat mit den Band 4 Pro ebenfalls einen sehr modischen Fitnesstracker auf dem Markt. Das Armband und das Gehäuse gibt es in mehreren Farben in klassischem schwarz bis zu roségold. Die Ausstattung liegt auf einem guten Niveau. Der Tracker misst die Herzfrequenz, zählt Schritte und zeichnet über GPS die Laufroute auch ohne Handy auf. Sie können Ihre Schlafphasen überwachen und der Bewegungssensor erkennt Trainings. Der Akku soll mit einer Ladung bis zu sieben Tage durchhalten. Der Tracker ist bis fünf ATM wasserdicht und daher auch zum Schwimmen geeignet.

Fazit zum Fitnesstracker-Test: Fitnessdaten oft ungenau

Der Test der Stiftung Warentest zeigt, dass Fitnesstracker bei den Messungen der Fitnessdaten nicht immer ganz genau sind. Den ersten Platz teilen sich zwei Modelle mit gleicher Wertung: Der neue Testsieger von Honor überzeugt mit der besten Handhabung, während der Vorjahressieger von Samsung im Vergleich zur Konkurrenz die genaueste Kalorienmessung hat.

Wenn Sie einen Fitnesstracker nutzen möchten, um sich mehr zu bewegen, reichen oft auch Einsteigermodelle. Gehen Sie allerdings oft Laufen und möchten genaue Daten haben, lohnt sich die Investition in eine teurere Smartwatch mit besseren Sensoren.

Wissenswertes zu Fitnesstrackern

Wie finden Sie einen guten Fitnesstracker?

Der Test gibt einen ersten Hinweis, worauf Sie beim Kauf eines Fitnesstrackers achten sollten. Die größten Unterschiede liegen in der Bauart: Es gibt Fitnesstracker mit und ohne Display. Ist kein Display vorhanden, sind die Bänder schmaler. Ein Vorteil ist, dass der Akku dadurch deutlich länger hält. Alle aufgezeichneten Daten werden an eine Smartphone-App übertragen und dort angezeigt.

Wenn Sie Ihre Werte wie die Herzfrequenz auch schon während des Trainings sehen möchten, braucht einen Fitnesstracker mit Display.

Teure Fitnesstracker bieten einen größeren Funktionsumfang. Sie erkennen Trainings automatisch und über GPS wird die Laufstrecke aufgezeichnet und die Entfernung genauer berechnet. Diese Features sind vor allem dann sinnvoll, wenn Sie oft laufen gehen und Ihre Erfolge sehen möchten.

Welche Funktionen sollte ein Fitnesstracker besitzen?

Egal ob mit Display oder ohne, bei der Wahl des Fitnesstrackers kommt es auch auf die Anzahl der Sensoren und Features an. Sinnvoll sind folgende Grundfunktionen.

  • Schrittzähler: Die Tracker messen Ihre gelaufenen Schritte und zeigen Sie auf dem Display oder in der App an.
  • Laufstreckenmessung: Anhand der gezählten Schritte kann die Laufstrecke gemessen werden. Für eine genaue Analyse ist ein eingebauter GPS-Sensor hilfreich.
  • Schlafüberwachung: Die Armbänder ermitteln die Schlafphasen des Trägers über die Bewegungssensoren. Das gibt die Möglichkeit den Schlaf zu optimieren.
  • Kalorienverbrauch: Durch die Eingaben weiterer Daten wie Gewicht und Größe kann das Fitnessarmband den Grundumsatz berechnen.
  • Herzfrequenzmessung: Behalten Sie beim Training Ihren Puls im Blick und trainieren Sie beispielsweise im idealen Bereich zur Fettverbrennung.
  • Bluetooth-Verbindung mit dem Smartphone: Die Verbindung mit dem Smartphone hilft die gesammelten Daten auszuwerten. Die meisten Modelle informieren Sie zudem, wenn Sie eine Nachricht auf dem Handy erhalten.

Welche Smartphones sind kompatibel?

Fitnesstracker nutzen Bluetooth, um sich mit dem Handy zu verbinden. Alle modernen Smartphones lassen sich daher mit den Trackern verbinden. Die zugehörigen Apps der Hersteller sind für iOS und Android verfügbar. Auch bei Xiaomi gibt es die App auf Deutsch für beide Systeme.

Unsere Redaktion ist bei der Auswahl der Produkte unabhängig. Kaufen Sie ein Produkt über einen verlinkten Online-Shop, erhalten wir ggf. eine Provision. Mehr dazu
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
  • Carl-Johann Philipp
Von Carl-Johann Philipp
GPSHuaweiSamsungStiftung Warentest

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website