Sie sind hier: Home > Haushalt & Wohnen > Haushaltsgeräte >

Schädlingsbekämpfung: Die besten Fliegenfallen gegen lästige Plagegeister

Unsere Kaufberatungs-Redaktion wählt die vorgestellten Produkte unabhängig aus. Kaufen Sie ein Produkt über einen Link zu einem Shop, erhalten wir ggf. eine Provision. Mehr dazu

Zur Schädlingsbekämpfung  

Die besten Fliegenfallen gegen lästige Plagegeister

Von Antonia Herfort

21.07.2021, 11:24 Uhr
Schädlingsbekämpfung: Die besten Fliegenfallen gegen lästige Plagegeister. Das sind die besten Fliegenfallen für zu Hause.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Yelizaveta Tomashevska)

Das sind die besten Fliegenfallen für zu Hause. (Quelle: Yelizaveta Tomashevska/Thinkstock by Getty-Images)

Vor allem im Sommer können Fliegen zu einer Plage werden. Dabei sind sie nicht nur lästig, sondern können als Überträger von Keimen auch gesundheitsgefährdend sein. Wir haben Ihnen die besten Fliegenfallen herausgesucht. 

Steigende Temperaturen, gärendes Obst und offene Fenster begünstigen vor allem im Sommer das vermehrte Auftreten von Frucht- und Stubenfliegen. Neben der altbewährten Fliegenklatsche können zur Schädlingsbekämpfung ebenso Fliegenfallen eingesetzt werden. Die Fallen unterscheiden sich in ihrer Funktionsweise. Einige Fallen werden elektrisch betrieben, andere verfügen über einen Klebestreifen, auf dem die Fliegen kleben bleiben. Besonders vielversprechend sind auch die sogenannten Lockmittelfallen, da sie in der Lage sind, viele Fliegen aufzunehmen. Mit Blick auf den Umweltschutz, Haustiere und Kleinkinder sind Produkte mit natürlichen Lockmitteln zu empfehlen. Wir haben Ihnen eine Auswahl der besten Fliegenfallen zusammengetragen.

Die giftfreie Klebefalle: Aeroxon Fliegenfänger 

Der Fliegenfänger von Aeroxon ist eine umweltfreundliche Fliegenfalle, die ohne chemische Substanzen auskommt. Im Set sind insgesamt 16 Stück enthalten, von denen jeder Fliegenfänger eine Wirkzeit von bis zu acht Wochen hat. Der Hersteller empfiehlt, einen zugluftfreien und vor direktem Sonnenlicht geschützten Ort zum Aufhängen zu wählen. Ein Fliegenfänger sollte dabei für acht bis zehn Quadratmeter ausreichen.

Zum Aufhängen halten Sie die rote Schlaufe am oberen Ende fest und ziehen den Fliegenfänger anschließend langsam aus der Hülle. Durch die Spiralform und die spezielle, giftfreie Leimmischung des Fliegenfängers werden Fliegen angelockt und sicher auf der Leimfläche festgehalten. Durch die spezielle Leimmischung aus Papier, Harzen und Ölen ist der Fliegenfänger geruchslos und hinterlässt beim Entfernen keine Klebereste.  

Die Sonne als Lockmittel: PIC Fenster-Klebefalle 

Die Fenster-Fliegenstreifen von PIC helfen durch die natürliche Lockwirkung zuverlässig Fliegen, darunter Fruchtfliegen, Stubenfliegen und Schmeißfliegen, in allen Innenräumen anzulocken. Die giftfreien und geruchlosen Klebestreifen sind eine gute Alternative zu wirkstoffhaltigen Fliegenködern und können bedenkenlos verwendet werden. Der Hersteller gibt eine Wirkzeit von bis sechs Monaten an.

Die Klebefalle sollte im unteren Bereich des Fensters platziert werden. Empfohlen werden Fenster, an denen die Sonne untergeht. Dank der natürlichen Lockwirkung des Sonnenlichtes fliegen die Fliegen auf die Klebefläche, werden dort durch den starken Leim festgehalten und verenden. 

Die Klebefalle mit Fraßköder: Aeroxon Fliegenköder-Fensterstreifen

Im Gegensatz zum spiralförmigen Fliegenfänger von Aeroxon und den Fenster-Klebestreifen von PIC verfügen die Fliegenköder-Fensterstreifen von Aeroxon über einen giftigen Köder. Der Hersteller bietet damit eine Alternative zu den toten Insekten, die am Fenster klebend keinen schönen Anblick bieten.

Die mit Fliegenköder benetzten Fensterstreifen werden direkt auf das Fenster oder den Rahmen geklebt. Fluginsekten wie Fliegen fressen diesen Köder und verenden letztendlich, ohne am Fenster kleben zu bleiben. Laut Hersteller wird der geruchlose Wirkstoff nicht in der Raumluft verteilt. Es werden bis zu zwei Streifen pro Fenster empfohlen. Im Set sind 54 Streifen enthalten. Nach dem Gebrauch lässt sich der Klebestreifen rückstandslos von den Fenstern entfernen. 

Die tierfreundliche Produktinnovation: Macur Fruchtfliegenfalle Trapango

Die Fruchtfliegenfalle Trapango von Macur ist eine sogenannte Lebendfalle und eignet sich sowohl für Fruchtfliegen als auch für Obst- und Essigfliegen. Das Produkt ist besonders effektiv im Kampf gegen Fliegen, da es eine große Zahl an Fliegen anlockt, und kann wiederverwendet werden. Die Falle wurde 2017 mit dem "PETA Progress Award" ausgezeichnet.

Die Handhabung ist ebenso einfach wie der Aufbau. Platzieren Sie einfach ein natürliches Lockmittel wie ein kleines Stück Obst im Inneren des Bechers und legen den Trichter ein. Die Fliegen werden durch den Geruch angelockt und können durch den Trichter nicht mehr entfliehen. Somit können Sie die Fruchtfliegen zuverlässig fangen und im Anschluss draußen wieder freilassen. Durch die natürlichen Lockmittel ist die Falle familientauglich und umweltschonend.

Für Garten und Balkon: Dr. Stähler Fliegenfalle

Die biologische Fliegenfalle von Dr. Stähler eignet sich für Terrassen, Gärten oder den Balkon. Die Falle bekämpft alle Arten von Fliegen somit bereits, bevor sie in die Innenräume gelangen können. Laut Hersteller hält die Falle ihre Wirksamkeit bis zu sechs Wochen. Sie kann aufgestellt oder aufgehangen werden.

Die Handhabung ist einfach: Für den Einsatz muss lediglich der Deckel nach oben gezogen und das Innere bis zum oberen Rand des Etiketts mit warmem Wasser befüllt werden. Das Lockmittel besteht aus einer umweltfreundlichen und giftfreien Proteinlösung. Die Lockwirkung aktiviert sich nach rund zwei bis drei Tagen. Der Fliegenköder lässt sich in einer praktischen Nachfüllpackung mit drei Beuteln je nach Bedarf kaufen.  

Für diverse Insekten: Kerbl Insektenvernichter EcoKill

Der Insektenvernichter EcoKill von Kerbl lockt mithilfe der speziellen UVA-Lampe Fliegen, Mücken und andere fliegende Insekten an. Das Gerät ist korrosionsbeständig und kratzfest und durch das Aluminiumgehäuse relativ leicht. Den Wirkungsbereich gibt der Hersteller für Räume bis zu 150 Quadratmeter an.

Ausgestattet ist der Fliegenvernichter mit einer Auffangschale, einer Aufhängekette und zwei langlebigen 15 Watt UVA-Lampen. Durch den elektrischen Schock verenden die Insekten, wenn sie durch das Gitter fliegen. Sie können in der integrierten Auffangschale gesammelt werden, welche die Entsorgung der Insekten erleichtert und einfach gereinigt werden kann.  

Unser Fazit 

Fliegenfallen sind praktische Hilfsmittel im Kampf gegen lästige Plagegeister. Je nach Einsatzort können verschiedene Fliegenfallen infrage kommen. Spiralförmige Fliegenfänger sind oft sehr beliebt, da sie einfach und überall aufgehängt werden können. Unscheinbarer sind hingegen Produkte wie die Fliegenköder-Klebestreifen von Aeroxon.

Für den Einsatz im Außenbereich können Fliegenfallen wie das Modell von Dr. Stähler verwendet werden. Vor allem in der Nähe von beispielsweise Bauernhöfen ist meist ein hohes Aufkommen von Fliegen, die so bereits vor der Tür abgefangen werden können. 

Wissenswertes über Fliegenfallen

Welche Fliegenfalle gibt es?

Grundlegend lassen sich Fliegenfallen in ihrer Funktions- und Bauweise unterscheiden. Die drei bekanntesten Arten haben wir Ihnen herausgesucht: 

Lockmittelfallen: Die Lockmittelfallen funktionieren, wie der Name bereits erahnen lässt, mit einem Lockstoff, der sich im Inneren der Falle befindet. Dieses Lockmittel kann sowohl giftig sein als auch aus natürlichen Mitteln wie Essig oder Fruchtstücken bestehen. Natürliche Lockstoffe sind vor allem bei Fruchtfliegen zu empfehlen.

Klebefallen: Fallen, die mit einem Klebestreifen ausgestattet sind, werden vor allem bei Stubenfliegen verwendet. Sie verfügen ebenfalls über ein Lockmittel, welches die Fliegen anzieht. Der Leim sorgt dafür, dass die Fliegen nicht mehr wegfliegen können.

Elektrische Fliegenfallen: Eine elektrische Fliegenfalle ist häufig ein elektrischer Insektenvernichter, der für verschiedene fliegende Insekten genutzt werden kann. Insektenvernichter sind Geräte, die Fluginsekten mittels einer Lichtquelle anlocken. Durch den Strom, der durch die Metallgitter der Geräte fließt, verenden die Insekten.

Welche Vorteile bietet eine Lockmittelfalle?

Eine Lockmittelfalle bietet mehrere Vorteile im Kampf gegen die fliegenden Plagegeister. Zum einen sind die meisten Produkte wiederverwendbar, da sich das Lockmittel einfach nachfüllen lässt. Zum anderen sind sie häufig sehr günstig und können mit natürlichen Lockmitteln bestückt werden. Sie sind zudem sehr umweltfreundlich und in vielen Varianten können die Tiere lebend gesammelt werden. 

Wie kann Fliegenbefall vorgebeugt werden?

Fliegen können die Nerven strapazieren. Haben sie sich erst einmal in der Wohnung eingefunden, sind sie meist nur schwer wieder loszuwerden. Mit diesen Tipps beugen sie der Fliegenplage vor:

  • Sauberkeit: Vor allem die Stubenfliege freut sich über Kohlenhydrate. Achten Sie deswegen stets auf Sauberkeit und entfernen Sie auch kleine Brotkrümel sofort nach dem Essen.
  • Fliegengitter: Im Sommer stehen Fenster und Türen häufig offen. Sichern Sie Ihre Fenster mit Fliegengittern vor dem Eindringen der fliegenden Insekten. Fliegen bevorzugen vor allem Wärme, wenn Sie trotzdem lüften möchten, verwenden Sie dafür Fenster auf der Schattenseite.
  • Zugluft: Fliegen verabscheuen Wind. Wenn Sie gegenüberliegende Fenster einige Minuten offenlassen, kann das die meisten Fliegen bereits verscheuchen.
  • Ätherische Öle: Mit Lavendel, Basilikum, Pfefferminze und Eukalyptus vertreiben Sie lästige Fliegen mühelos.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: