t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeKaufberatungHaushalt & WohnenKüchengeräte

Heißluftfritteusen-Test: Kann der Philips-Airfryer überzeugen?


Lohnt sich die Anschaffung einer Heißluftfritteuse?


Aktualisiert am 17.10.2022Lesedauer: 12 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Heißluftfritteusen im Test: Das sind unsere Testprodukte von Tefal, Emerio, Philips und Princess.Vergrößern des Bildes
Heißluftfritteusen im Test: Das sind unsere Testprodukte von Tefal, Emerio, Philips und Princess. (Quelle: T-Online-bilder)
ANZEIGE
Beliebt bei t-online
1 von 8
Beliebt bei t-online
ANZEIGE
Tropical Islands mit Übernachtung direkt im Resort
Deal 58228
59,00
99,00
40
Zu Travelcircus
Werkstattwagen, 71-tlg.
Deal 100456
169,00
399,00
57
Zu ALDI
Teleskopleiter 10+1 Sprossen
Deal 91697
99,99
Zu ALDI
Samsung Galaxy Tab A9+ Wi-Fi, 128 GB Silver
Deal 101499
249,00
299,00
17
Zu Samsung
Zündapp E-Bike Trekking »Z810 700c«, 28 Zoll
Deal 101456
999,00
2.399,00
58
Zu Lidl
Vaude Damen Women's Skomer 16 Rucksäcke15-19L, eclipse, Einheitsgröße
Deal 101425
59,98
120,00
50
Zu Amazon
Frühstück am Rande der Apokalypse
Deal 97029
22,00
Zu Amazon
dobar Hochbeet mit Ablage inkl. Pflanzfolie, braun
Deal 101469
59,99
79,99
25
Zu Lidl
Zündapp E-Bike Trekking »Z810 700c«, 28 Zoll
Deal 101460
999,00
2.399,00
58
Zu Lidl
De'Longhi Magnifica S Smart ECAM 230.13.B Kaffeevollautomat mit Milchaufschäumdüse, EXKLUSIV BEI AMAZON, beleuchtete Direktwahltasten für Espresso, Kaffee und Long Coffee, 2TassenFunktion, schwarz
Deal 101412
319,99
380,00
16
Zu Amazon
Tefal Heißluftfritteuse EY5018 Easy Fry & Grill Classic, 1400 W, einstellbare Temperatur, 4,2 Liter Fassungsvermögen, 60-Minuten-Timer
Deal 98450
109,90
219,99
49
Zu Otto
Zündapp E-Bike Trekking Z810 Herren 28 Zoll RH 52 cm 24-Gang 417 Wh grau
Deal 101459
1.111,00
2.299,00
51
Zu Globus Baumarkt
Mähroboter Xpower 400, inkl. 4 V Bypassschere
Deal 101400
299,00
624,80
52
Zu ALDI
FJÄLLRÄVEN Kånken Daypack
Deal 101466
62,36
99,95
37
Zu Sportscheck
Samsung PRO Ultimate microSD-Karte + SD-Adapter, 512 GB, Für Smartphones, Drohne und Action-Cam , UHS-I U3, 200 MB/s Lesen, 130 MB/s Schreiben,‎ MB-MY512SA/WW
Deal 101503
48,99
82,90
41
Zu Amazon
Kabellose Arlo Essential Video Türklingel, 1080p, 25% größeres Sichtfeld, WLAN, Bewegungsmelder, 2-Wege-Audio, Sirene, Nachtsicht, mit 90-tägigem Arlo Secure Plan Testzeitraum, AVD2001B
Deal 92803
89,00
145,88
39
Zu Amazon
Damastmesser Set, 5-tlg., inkl. Magnet-Messerblock
Deal 96892
84,99
199,95
57
Zu ALDI
BISSELL SpotClean Pet Pro | Reiniger für Haustier-Flecken | Ideal für Teppiche, Treppen, Polster & Auto | Leistungsstarker Motor | Leicht und Kompakt | 84dB | Inklusive Zubehör | Schwarz/Grün | 15585
Deal 98110
199,99
259,99
23
Zu Amazon
Braun Series 5 Rasierer Herren mit 2 EasyClick-Aufsätzen, Elektrorasierer / Barttrimmer, EasyClean, Wet & Dry, wiederaufladbar & kabellos, Vatertagsgeschenk, 51-M1850s, Mintgrün
Deal 101411
92,95
179,99
48
Zu Amazon
ZWILLING Messerset 2-tlg. FIVE STAR
Deal 101397
33,00
124,00
73
Zu Zurbrüggen
Acer Chromebook 314 (CB314-3HT-C0CQ) Laptop | 14" FHD Touch-Display | Intel Celeron N4500 | 8 GB RAM | 128 GB eMMC | Intel UHD Graphics | Google ChromeOS | Silber
Deal 101414
229,00
459,00
50
Zu Amazon
MAGINON Faltbare GPS-Drohne QC-120
Deal 89215
269,00
399,00
32
Zu ALDI
Cosori 5.5L XXL Heißluftfritteuse »CP258-AF-DEU«
Deal 101364
119,00
Zu Lidl
FERREX Hochdruckreiniger, 170 bar, 2400 W
Deal 101462
99,99
Zu ALDI

Pommes und Brathähnchen ohne zusätzliches Öl und Fettgeruch: Heißluftfritteusen sind bekannt dafür, dass Sie Fast-Food-Klassiker gesünder zubereiten. Wir wollten wissen, ob die aktuellen Bestseller-Geräte wirklich halten, was Sie versprechen. Das sind die Ergebnisse.

Fritten wie vom Imbiss, jedoch mit viel weniger Fett und Kalorien klingen nach einem wahr gewordenen Traum. Diesen Wunsch sollen sogenannte Heißluftfritteusen schnell und einfach erfüllen. Wie der Name schon sagt garen Heißluftfritteusen Speisen mit heißer Luft, die bei hoher Geschwindigkeit mittels Zirkulation hocherhitzt wird.

Die praktischen Küchengeräte für zu Hause ersetzen mitunter Fritteusen, Backofen und Mikrowellen und bieten genug Platz für mehrere Portionen. Da aufs Vorheizen verzichtet werden kann, sind die Gerichte sehr schnell zubereitet und Sie sparen Strom und damit auch Geld.

Wir haben vier der aktuellen Bestseller-Modelle von Philips, Princess, Tefal und Emerio genauer unter die Lupe genommen. Wir wollten wissen, was die Geräte können, wie leicht die Handhabung ist und ob das frisch zubereitete Essen auch wirklich schmeckt. Zudem beantworten wir auch die wohl wichtigste Frage: Lohnt sich die Anschaffung einer Heißluftfritteuse überhaupt? Oder handelt es sich eher um ein aktuelles Trendprodukt, das nur Platz in der Küche wegnimmt? Das sind unsere Testergebnisse:

Heißluftfritteusen im Test: Alle Geräte im Überblick

  • Airfryer von Philips: Das teuerste Modell unseres Tests hat mit 6,2 Litern auch das größte Fassungsvermögen. Die spezielle Rapid-Air-Technologie ermöglicht die Zubereitung mit bis zu 90 Prozent weniger Öl.
  • Heißluftfritteuse von Princess: Das Modell hat einen durchschnittlichen Onlinepreis von 110 Euro und ein Fassungsvermögen von 5,5 Litern. Auch Kuchen kann in dieser Heißluftfritteuse gebacken werden.
  • Heißluftfritteuse von Tefal: Auch dieses Marken-Modell bietet acht unterschiedliche Programme und ein Fassungsvermögen von 5,6 Litern. Ihnen stehen vier Kochmöglichkeiten zur Verfügung: Frittieren, Rösten, Grillen und Backen.
  • Heißluftfritteuse von Emerio: Das Modell ist schnell aufgeheizt und hat ein großes Fassungsvermögen von 5,5 Litern. Es stehen sechs Kochmöglichkeiten zur Auswahl: Frittieren, Grillen, Backen, Schmoren, Garen und Erwärmen.

Unsere Testkriterien: So haben wir die Heißluftfritteusen getestet

Für unseren Praxistest haben wir aktuelle Bestseller-Modelle beliebter Marken in den Größen XL bis XXL gewählt. Es wurde jeweils eine komplette Mahlzeit zubereitet, die aus drei Komponenten besteht: Hähnchen, Pommes aus der Tiefkühltruhe und Gemüse. Die Bedienbarkeit und Reinigung im Alltag waren dabei genauso wichtig wie die Kochergebnisse. Daneben spielten bei unserer Bewertung Aspekte wie die Sicherheit und das Preis-Leistungs-Verhältnis eine Rolle. Am Ende haben wir zusammengefasst, wie lange die Zubereitung der kompletten Mahlzeit in der Heißluftfritteuse dauerte.

Damit der Test fair abläuft, haben wir für den Gargvorgang immer die gleiche Temperatur und Garzeit eingestellt und dieselbe Menge an Frittiergut in den Garkorb gegeben. Zudem verwendeten wir für die Tiefkühl-Pommes die gleiche Marke, haben uns an die Temperatur- und Zeitangaben auf der Verpackungsrückseite gehalten und haben keinen Tropfen Öl verwendet.

Die Pommes kamen tiefgefroren in den Frittierkorb und wurden für 12 bis 15 Minuten bei 200 Grad in die Heißluftfritteuse geschoben. Das marinierte Fleisch wurde 25 Minuten lang bei 180 Grad gegart, in den letzten sieben Minuten kam das Gemüse dazu. Alle Lebensmittel wurden nach der Hälfte der Garzeit das erste Mal begutachtet.

Unsere Testergebnisse im Überblick

Insgesamt wurden wir von überwiegend positiven Ergebnissen überrascht. Wir haben die Vor- und Nachteile sowie die wichtigsten Informationen in einer übersichtlichen Tabelle für Sie zusammengefasst.

4 Produkte
Testsieger
Platz 1
Platz 2
Platz 3
Preistipp
Platz 4
Produktbild
Produktbild
Produktbild
Produktbild
Produktbild
Modell
Philips Airfryer XL HD9270/90 Princess Digitale Heißluftfritteuse Deluxe XXL Tefal Heissluftfritteuse EY701D Easy Fry XXL Emerio AF-123544 SmartFryer XXL
Preis
139,90 69,99 149,99
k.A.
Kunden-bewertung
21548 Bewertungen bei Amazon
1337 Bewertungen bei Amazon
4036 Bewertungen bei Amazon
k.A.
Unsere Wertung
9,6 von 10 Punkten
8,4 von 10 Punkten
7,7 von 10 Punkten
7,6 von 10 Punkten
Handhabung
Kochergebnis
Sicherheit
Reinigung
Lautstärke
Nachhaltigkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis
Unser Fazit

Der Airfryer von Philips ist unser Testsieger. Uns beeindrucken vor allem die hervorragenden Kochergebnisse, die kurze Garzeit und das schicke Design.

Die Princess-Heißluftfritteuse zaubert sehr gute Kochergebnisse und gart Lebensmittel schnell und zuverlässig. Punktabzüge gibt es für den lauten Piepton bei jeder Einstellung.

Die Tefal-Heißluftfritteuse überzeugt mit dem übersichtlichen und sehr gut lesbaren Display. Die Kochergebnisse sind gut, doch hatten die Pommes im Vergleich eher eine ungleichmäßige Bräune. Uns gefallen die vielen Kochprogramme.

Die Emerio-Heißluftfritteuse ist unser Preistipp: Das günstige Modell lohnt sich zu dem Preis und zaubert gute Kochergebnisse. Im Vergleich zu den anderen Geräten brauchten die Lebensmittel eine längere Garzeit.

Das gefällt uns
  • Kompaktes, schickes Design
  • Einfache Bedienung
  • Großartige Kochergebnisse
  • Lebensmittel schnell gar
  • Garkorb entnehmbar
  • Keine Rauchbildung, kein Geruch
  • Schickes, modernes Design
  • Großartige Kochergebnisse
  • Lebensmittel schnell gar
  • Garkorb entnehmbar
  • Keine Rauchbildung, kein Geruch
  • Einfache Bedienung
  • Gute Kochergebnisse
  • Gut lesbares, großes Display
  • Keine Rauchbildung, kein Geruch
  • Einfache Bedienung
  • Gute Kochergebnisse
  • Leicht
  • Keine Rauchbildung, kein Geruch
Das gefällt uns nicht
  • Bedienungsanleitung nur mit Bildern, ohne Text
  • Piept sehr laut bei jeder Einstellung
  • Schublade hat anfangs sehr geklemmt
  • Kein zusätzlicher Garkorb
  • Pommes mit unregelmäßiger Bräune
  • In sehr viel Plastik verpackt
  • Kein zusätzlicher Garkorb
  • In sehr viel Plastik verpackt
Aktuelles Angebot
Erhältlich bei

Der erste Eindruck

Alle Heißluftfritteusen wurden sicher verpackt und sind dementsprechend unbeschädigt angekommen. Dabei gab es jedoch Unterschiede, in wie viel überflüssiges Plastik die Heißluftfritteusen eingepackt waren. Gerade das Modell von Emerio ist dabei negativ aufgefallen. Deutlich besser fanden wir die Art, wie das Gerät von Philips eingepackt war: Hier wurde mehr auf Pappe als auf Plastik gesetzt.

Doch die Heißluftfritteuse von Emerio konnte kurz nach dem Auspacken auch positiv punkten: Von allen Testprodukten erschien uns das Gerät am leichtesten, was den Transport in die Küche und das Wegräumen hinterher erleichterte.

Im ersten direkten Vergleich ist uns zudem aufgefallen, dass die Tefal-Heißluftfritteuse riesig wirkt und mehr Platz einnimmt als die anderen Geräte aus dem Test. Dies kann jedoch nicht am Fassungsvermögen liegen, da alle Geräte Platz für einen Inhalt von rund 6 Litern bieten.

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen konnten, wurden die Garkörbe und Schubladen vorab mit etwas Spülmittel und heißem Wasser gereinigt. Dies erfolgte schnell und unkompliziert: Pluspunkt für die Reinigung an alle Testprodukte!

Der klare Testsieger: Airfryer von Philips (9,6/10)

ANZEIGE
Philips Airfryer XL HD9270/90
  • Leistung: 2.000 Watt
  • Fassugsvermögen: 6,2 Liter
  • Anzahl Programme: 7

Knusprige Pommes, zartes Hähnchen und knackiges Gemüse in unter 50 Minuten: Möglich macht das unser Testsieger (9,6/10), der Airfryer XL von Philips. Das Modell ist mit einer sogenannten Rapid-Air-Technologie ausgestattet, die eine gesündere Zubereitung Ihrer Lebensmittel ermöglicht. Die Speisen sind außen knusprig und innen zart und haben im Vergleich zu Lebensmitteln aus herkömmlichen Fritteusen bis zu 90 Prozent weniger Fett.

Der Philips-Airfryer verfügt über einen Touchscreen-Display mit sieben voreingestellten Programmen von Tiefkühl-Pommes bis Kuchen. Temperatur und Garzeit sind individuell einstellbar und das Gerät ist ohne Vorheizen sofort einsatzbereit. Der antihaftbeschichtete Korb ist leicht entnehmbar und spülmaschinenfest.

Praktisch ist auch der Warmhaltemodus, der Ihr Frittiergut und andere Speisen bis zu 30 Minuten lang ideal temperiert. Perfekt für alle, die noch auf Gäste warten müssen oder im Homeoffice mit einem vergessenen Meeting überrascht werden.

Tipp der Redaktion: Falls Sie auf der Suche nach einem kleineren Philips-Airfryer sind, empfehlen wir das Modell in Größe L, das auch groß genug ist, vier Portionen gleichzeitig zuzubereiten.

Das Testergebnis:

Das Essen aus dem Gerät hat uns mehr als nur überzeugt: Die Testesser haben nur selten Fleisch gegessen, das nach schneller Zubereitung nicht nur von außen knusprig und innen zart ist, sondern auch noch sehr saftig. Die Pommes wurden als die besten Tiefkühl-Pommes betitelt, die jemals probiert wurden. Zudem war das Gemüse bissfest und hatte eine tolle Farbe. Insgesamt wurden alle Lebensmittel auch sehr gleichmäßig gegart.

Uns gefiel auch die leichte und vor allem intuitive Handhabung: Die Symbole auf dem Touschscreen-Display sind leicht verständlich, die Temperatur- und Garzeit lassen sich einfach nach Wunsch einstellen. Das Gerät arbeitet sehr leise, sodass nebenbei gearbeitet oder Hausarbeit erledigt werden kann.

Zudem entstehen keine unangenehmen Gerüche und selbst bei mariniertem Fleisch gibt es keine Rauchbildung. Uns gefiel auch, dass wir zwischendurch jederzeit nach dem Essen schauen konnten: Schublade öffnen, Farbe des Essens checken, Schublade wieder rein und schon geht es mit dem Garvorgang weiter.

Dank abnehmbarem Frittierkorb lässt sich das Essen leicht entnehmen, schütteln oder auch wenden. Essensreste blieben keine hängen und selbst die klebrige Marinade vom Fleisch machte keine Probleme.

Guter zweiter Platz: Heißluftfritteuse von Princess (8,4/10)

ANZEIGE
Princess Digitale Heißluftfritteuse Deluxe XXL
  • Leistung: 1.700 Watt
  • Fassugsvermögen: 5,5 Liter
  • Anzahl Programme: 8

Die Heißluftfritteuse der Marke Princess in der Größe XXL landete in unserem Praxistest auf dem zweiten Platz (8,4/10). Genau wie das Modell von Emerio hat sie ein Fassungsvermögen von 5,5 Litern. Mit dem Modell können Sie nicht nur mit Heißluft frittieren, sondern zum Beispiel auch rösten, grillen und backen. Besonders einfach und schnell geht die Zubereitung dank acht voreingestellter Programme für verschiedene Fleischsorten, Fisch oder auch Gemüse. Auf Öl kann dabei verzichtet werden.

Genau wie der Testsieger von Philips, ist auch diese Heißluftfritteuse mit einem abnehmbaren Frittierkorb ausgestattet. Dieser hat einen Cool-Touch-Griff und kann in die Spülmaschine gegeben werden.

Laut Hersteller können Sie mit diesem Heißluftgerät im Vergleich zu herkömmlichen Frittiermethoden Speisen mit bis zu 80 Prozent weniger Öl und Fett genießen. So können Sie selbst Tiefkühl-Pommes, die in der Regel schon vorfrittiert sind und somit Fett enthalten, auf eine gesündere Weise mit weniger Fett zubereiten. Zudem sparen Sie mit dieser Garmethode eine weitere Zutat sowie Kalorien und der lästige Fettgeruch bleibt weg.

Das Gerät eignet sich für Speisen für bis zu sieben Personen und ist somit auch ideal für Familien. Doch Princess hat auch günstigere Heißluftfritteusen für kleinere Haushalte zu bieten, unter anderem ein Modell für bis zu fünf Portionen.

Das Testergebnis:

Auch die Princess-Heißluftfritteuse beeindruckt mit hervorragenden Kochergebnissen! Das Essen sieht nicht nur gut aus, es schmeckt auch sehr gut. Die Haut vom Hähnchen war kross, während das Fleisch auf den Punkt gegart wurde. Die Pommes wurden trotz unterschiedlicher Dicke gleichmäßig gegart, hatten einen tollen, knusprigen Biss und waren innen perfekt weich. Das Gemüse hatte eine tolle Farbe und war schön knackig.

Leider erhielt das Gerät in puncto Handhabung jedoch eine schlechtere Punktzahl als die anderen Heißluftfritteusen aus dem Test. Das lag vor allem am Touchscreen, der nicht bei jeder Berührung reagierte. Meistens mussten wir mehrmals und mit mehr Kraft aufs Display drücken, bis eine Reaktion zu sehen war. Zudem klemmte die Schublade anfangs sehr stark, sodass eine einhändige Bedienung nicht möglich war.

Punktabzüge gab es auch für den Testpunkt Lautstärke. Wir empfanden den Piep-/Signalton als sehr laut, sodass das Auswählen der Garzeit und -temperatur etwas unangenehm war. Dies könnte jedoch auch ein eher subjektives Problem sein.

Trotz der kleinen genannten Mängel, handelt es sich bei der Heißluftfritteuse von Princess um ein gutes Gerät im modernen Design, das leckeres, ölfreies Essen schnell und punktgenau zubereitet. Überzeugend ist dabei auch, dass keine unangenehmen Gerüche entstehen. Zudem wird das Gerät während des Kochvorgangs nicht heiß, was zusammen mit den rutschfesten Gummifüßen für mehr Sicherheit sorgt.

Einfach zu bedienen: Heißluftfritteuse von Tefal (7,7/10)

ANZEIGE
Tefal Heißluftfritteuse EY701D Easy Fry XXL
  • Leistung: 1.850 Watt
  • Fassugsvermögen: 5,6 Liter
  • Anzahl Programme: 8