• Home
  • Themen
  • Daniel GĂŒnther


Daniel GĂŒnther

Daniel GĂŒnther

GĂŒnther: Neues Inzidenzziel von 35 irritiert die Menschen

Die Diskussion um Lockerungen der Corona-Maßnahmen nimmt Fahrt auf. Schleswig-Holsteins MinisterprĂ€sident kritisiert die neue Ziel-Inzidenz von 35, Sachsen-Anhalt fordert einen Ausstiegsplan. 

Daniel GĂŒnther (CDU): Schleswig-Holsteins MinisterprĂ€sident findet, das neue Inzidenz-Ziel von 35 irritiere die Menschen.

Nach dem Corona-Gipfel gibt es fĂŒr Schleswig-Holsteiner Neuerungen im Umgang mit dem Coronavirus: Einige LĂ€den und Dienstleister dĂŒrfen bald wieder öffnen.

Daniel GĂŒnther (CDU), MinisterprĂ€sident von Schleswig-Holstein (Archivbild): Ab dem 1. MĂ€rz dĂŒrfen einige Dienstleister in Schleswig-Holstein wieder öffnen.

Schleswig-Holstein will Gartenbaucenter wieder öffnen, Niedersachsen auch Probefahrten im Autohandel möglich machen – doch die Inzidenzwerte sind eigentlich zu hoch. Wie geht das?

Ein BlumenhÀndler: In Niedersachsen und Schleswig-Holstein sollen BlumenlÀden bald wieder öffnen.
  • Annika Leister
Von Annika Leister

Die Corona-Zahlen sinken – allerdings vielerorts noch auf hohem Niveau. Sollte man jetzt ĂŒber Lockerungen diskutieren? Landkreistags-Chef Reinhard Sager plĂ€diert zumindest fĂŒr einen Plan.

Eine Frau mit Mund-Nasenschutz (Symbolbild): Der Landkreistag fordert eine Öffnungsstrategie.
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier

Lieber die BĂŒros leeren oder die Bahnen? Den Ausgang ganz verbieten oder Schnelltests fĂŒr alle stellen? Die LĂ€nder diskutieren RegelverschĂ€rfungen in der Krise. Ein Land aber denkt ĂŒber Lockerungen nach. 

Bahn fahren mit Maske: Sachsens MinisterprĂ€sident Kretschmer zeigte sich fĂŒr die Idee, die Auslastung im ÖPNV zu reduzieren, offen. (Symbolbild)

Die Erhöhung des Rundfunkbeitrags ist vorerst vom Tisch. Das wird Auswirkungen auf das Programm haben – sagen die Öffentlich-Rechtlichen. Nun melden sich MinisterprĂ€sidenten zu Wort und wollen VerĂ€nderung.

Stefan Weil: Niedersachsens MinisterprĂ€sident betonte in den RND-Zeitungen, ein "vielfĂ€ltiges, vertrauenswĂŒrdiges Angebot in Audio, Video und im Internet" sei wichtiger denn je.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Treffen schon einmal verschoben werden. Nun wird im Januar digital ĂŒber die Nachfolge von Annegret Kramp-Karrenbauer entschieden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und scheidende CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer: Nach ihrer RĂŒckzugsankĂŒndigung braucht die CDU eine neue FĂŒhrung.

Nach der VerstĂ€ndigung von Bund und LĂ€ndern auf einen hĂ€rteren Lockdown will die Landesregierung am Montag Schleswig-Holsteins neue Corona-Verordnung beschließen. Danach wollen die ...

Daniel GĂŒnther

Die Rufe nach einem schnellen bundesweiten Lockdown werden lauter. In einigen BundeslÀndern werden die BeschrÀnkungen schon jetzt im Alleingang verschÀrft. Hier lesen Sie, welche Lockdown-PlÀne es bei Ihnen gibt.

Shopping in Stuttgart: Ab Samstag gelten dort deutlich verschÀrfte AusgangsbeschrÀnkungen.

Beim Corona-Gipfel am Sonntag beraten Bund und LĂ€nder erneut ĂŒber eine VerschĂ€rfung der Maßnahmen. Doch umgesetzt werden diese vielerorts wohl erst rund um Weihnachten – zum Ärger von Innenminister Seehofer.

Innenminister Seehofer mit Kanzlerin Merkel: Beide befĂŒrworten eine schnelle Reaktion auf die hohe Zahl der Corona-Infektionen.

Angesichts einer neuen Rekordzahl an Corona-TodesfĂ€llen rĂŒckt ein harter Lockdown nach Weihnachten nĂ€her – die Kanzlerin dringt auf rasche Entscheidungen. Einige MinisterprĂ€sidenten springen ihr bei.

Passanten gehen durch die Innenstadt von Leipzig: Kommt nach Weihnachten der harte Lockdown?

Oft wurde der Flickenteppich bei den Corona-Maßnahmen in Deutschland kritisiert. Doch inzwischen gibt es tatsĂ€chlich ein massives GefĂ€lle beim Infektionsgeschehen. Die Positionen der LĂ€nder driften auseinander.

Sporthalle in Hildburghausen: In dem thĂŒringischen Corona-Hotspot werden Massen-Schnelltests bei SchĂŒlern, Lehrern und Kita-Kindern durchgefĂŒhrt.

Im nördlichsten Bundesland Schleswig-Holstein treten ab heute erste Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Kraft. Nun pochen auch andere LĂ€nder auf Ausnahmeregelungen. 

TrĂŒber Novemberausklang an der Ostsee: In Schleswig-Holstein treten die ersten Lockerungen in Kraft.

Corona wird nicht die letzte Pandemie sein. Wir mĂŒssen schnell von asiatischen Staaten lernen, sonst rasseln wir bei der nĂ€chsten Seuche wieder in die Katastrophe.

Pflegerinnen betreuen einen Corona-Patienten in Essen.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Schleswig-Holstein will einige Corona-Maßnahmen nicht umsetzen. Im Interview erklĂ€rt der MinisterprĂ€sident Daniel GĂŒnther seinen Plan fĂŒr die nĂ€chsten Monate.

Daniel GĂŒnther (CDU): Der MinisterprĂ€sident von Schleswig-Holstein rĂ€t dazu, Weihnachten zu Hause zu verbringen.
  • Sonja Eichert
  • Tim Kummert
Von Sonja Eichert, Tim Kummert

Vor dem Corona-Gipfel mit der Kanzlerin haben die BundeslĂ€nder versucht, einen Konsens ĂŒber neue Regeln zu finden. Doch die Einigung hielt nur wenige Stunden: Droht erneut ein Regel-Wirrwarr? 

Michael MĂŒller (v. l.), Angela Merkel und Markus Söder: Bund und LĂ€nder finden bei den Corona-Maßnahmen keine einheitliche Linie. (Archivbild)
Eine Analyse von Liesa Wölm

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website